30.12.08 19:20 Uhr
 164
 

Indonesische Polizei zerschlägt großen Drogenschmugglerring

In eine zweiwöchigen Aktion zerschlug die indonesische Polizei einen international agierenden Drogenschmugglerring. Unter den 32 Verhafteten befanden sich sieben Westafrikaner, zwei Malaien und 23 Indonesier, erklärt Gories Mere Leiter des Rauschgiftdezernats.

Mere erklärt, dass das westafrikanische Syndikat Drogen aus dem Goldenen Dreieck über Indonesien nach China schmuggelte. Hierzu wurden Frauen als Kuriere eingesetzt.

Neben Geld beschlagnahmte die Polizei 8,6 Kilogramm Heroin, 16,06 Kilogramm Methamphetamin und 19.938 Ecstasy-Pillen.


WebReporter: ophris
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Droge, Schmuggel
Quelle: www.abc.net.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2008 21:26 Uhr von M434
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Heroin und Meth .. ja.. bei so einem Fang dürfen sich die Helfer in grün ausnahmsweise mal ein wenig auf die Schultern klopfen...

aber der Arme, der die ganzen Pillen zählen musste :D:D:D
Kommentar ansehen
31.12.2008 15:40 Uhr von M434
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aguirre: =D :totlach:
und morgen ist Weihnachten -sorry- aber .. naja... ich sag zu der Wahrscheinlichkeit nichts mehr ...

übrigens: alles kann Droge sein, von Äpfeln bis Zimt ... es kommt auf das Konsum-/Gebrauchsverhalten der Menschen an, süchtig kann man nach allem werden ......
- auch danach, möglichst viele schlechte News einzureichen ;-)
*duck und wegrenn*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?