30.12.08 14:54 Uhr
 608
 

Umfrage: Zehn Jahre Euro - Deutsche rechnen immer noch in DM

Der Euro wird Zehn. Am 1. Januar 1999 wurde der Euro als europäische Einheitswährung in elf Ländern eingeführt. 2002 wurde hierzulande die DM endgültig durch die neue Währung als Zahlungsmittel ersetzt.

Zwar schätzen die Deutschen laut einer forsa-Umfrage die Stabilität des Euro, aber vergessen können sie die DM nicht, so scheint es.

Ein Drittel aller Deutschen besitzt noch alte DM-Münzen und -Banknoten. Und 51 Prozent rechnen, zumindest bei großen Anschaffungen, noch immer Euro-Preise in DM um.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pursel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Euro, Jahr, Umfrage
Quelle: www.geld-kompakt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2008 15:06 Uhr von .Bananarama.
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
teuro: meiner meinung nach die überflüssigste sache die sich die politiker da ausgedacht haben
wenn ich an die dm-zeiten zurückdenke da konnte ich mit 20dm ne ganze party schmeissen und was bekommt man für 10€? ne schachtel kippen und n sixer..
Kommentar ansehen
30.12.2008 15:07 Uhr von CroNeo
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Ich rechne schon seit langem nicht mehr in DM um. Das habe ich nur die ersten beiden Monate noch getan, die Umgewöhnung ging bei mir relativ schnell. Und hinterher trauern tue ich der DM bestimmt nicht, dafür hat der Euro einfach zu viele Vorteile.
Kommentar ansehen
30.12.2008 15:10 Uhr von Onkeld
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
die deutschen: die deutschen die deutschen die deutschen die deutschen die deutschen die deutschen die deutschen die deutschen

kann man nicht einfach mal schreiben "in deutschland wird..."

bla bla bla bla. es heist ja auch nich der neger -.-
Kommentar ansehen
30.12.2008 15:17 Uhr von Gleacer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
umrechnen: Die Rechnen nicht sonder überschlagen wenn überhaupt ganz grob mit dem Faktor 2.

Das einzigste wo ich die "alte" Währung noch benutzte ist wenn ich saws sage wie "keine 5 Pfennig wert"
Kommentar ansehen
30.12.2008 15:20 Uhr von froschgesicht2009
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Bringt doch eh nichts: alles in DM umzurechnen. Das ändert ja auch nichts daran, dass alles, aber auch alles wesendlich teurer geworden ist in den letzten Jahren.

Und wer sagt, dass es mit der DM anders wäre?

Vielleicht hätten wir ja auch mittlerweile einen Benzinpreis von 2-3 DM.
Kommentar ansehen
30.12.2008 15:44 Uhr von Carry-
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: wenn man schon umrechnet/überschlägt, muss man aber auch bedenken, dass die letzten dm preise schon 7 jahre alt sind. die letzten dm preise mit aktuellen euro preisen zu vergleichen, ist also absoluter blödsinn.
Kommentar ansehen
30.12.2008 15:52 Uhr von Falkone
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Bei einem Benzinpreis von 3DM gäb es Ärger !!! Das fällt bei einem Umtauschkurs von 1,95583 gegenüber dem Euro dann ja nicht mehr sosehr auf...

Und schon hat uns die Politik wieder nackisch übern Tisch gelegt und fast unbemerkt einen verbrummt.
Kommentar ansehen
30.12.2008 16:51 Uhr von marshaus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja bin gespannt wenn der euro hier eingefuehrt wird und ob die briten dann auch ummer in pound umrechnen....bei den maßen und gewichten sind sie ja immer noch hinterher.
Kommentar ansehen
30.12.2008 18:37 Uhr von J.PG
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jaja Inflation, Deflation Fremdbegriffe für einige hier.. zum Glück allerdings nicht alle.. In 7 Jahren ändern sich die Preise schonmal, das ist nicht ungewöhnlich.. in weiteren 7 Jahren kann es wieder ganz anders aussehen - nein moment, es wird ganz anders aussehen. Aber jedes Volk regt sich nunmal gerne (sinnlos) über irgendetwas auf - (Massen-)Beschäftigungstherapie..
Kommentar ansehen
30.12.2008 21:46 Uhr von vampyrella
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Quatsch: @ Dr. Troy
guck dir mal die Strompreise oder Benzinpreise an, die sind seit 2002 stark gestiegen.

Ich rechne noch (sehr selten :-) in Ostmark um ;) 48 Mark für ne Bude damals... und heute 380 Euro KALT
Kommentar ansehen
30.12.2008 23:07 Uhr von Zwiebeljack
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@DrTroy: ich weiß ja nich was du weihnachtseinkäufe tätigst aber ich habe vor 6 jahren noch keine 3 - 3,50 euro (also 6-7 mark) für ne bratwurst oder glühwein bezahlt...dinge des täglichen bedarfs kosten heute teilweise das in euro was sie vorher in mark gekostet haben, das ist fakt!!! ich frag mich ob die leute alzheimer haben, blind sind oder einfach nicht rechnen können die immer behaupten mit dem euro ist nix teurer geworden...könnte jedesmal ausrasten wenn ich so ein scheiß höre
Kommentar ansehen
30.12.2008 23:42 Uhr von Zwiebeljack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@drTroy: also ich sehe nur den tatsachen ins auge, ich gebe dem euro auch nicht die schuld an allem natürlich ist einiges in folge der inflation heute teurer und anderes günstiger geworden aber er war definitiv mittel zum zweck für versteckte preiserhöhungen, aber anscheinend glauben die leute den politikern blind jedes wort denn die haben das ja damals auch behauptet und werden fleißig weiter gewählt...das jedenfalls ist mittlerweile geschichte...
und für ne bratwurst unter 3 euro bzw glühwein 2 euro kannst du in ner großstadt im zentrum lange suchen
Kommentar ansehen
31.12.2008 01:06 Uhr von StYxXx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube viele Rechnen zwar um und erhalten dann eine doppelt so hohe Zahl, aber denken trotzdem im Euro. Zumindest ist mir das schon bei einigen aufgefallen: "200 Euro? Das sind ja 400 DM!" und dabei wird aber nicht an einen wirklichen Wert von 400 DM, sondern an einen von 400 Euro gedacht, weil man eben Europreise als Vergleich hat. So wirklich in DM denken werden eher nur ältere Leute, die es wirklich lange gewohnt waren und noch einige Preise im Kopf haben. Ob die dann stimmen ist natürlich eine andere Frage.

Übrigens ist der Euro nicht selbst an einer Verteuerung schuld. Wie sollte er auch? Das waren mitunter auch politische Tricks (mal eben an Steuern geschraubt) und welche der Wirtschaft. In einigen Ländern war es übrigens gesetzlich verboten, beim Währungs-Wechsel mit dem Preis hochzugehen. Jetzt wird die Währung für vieles verantwortlich gemacht, wofür sie gar nichts kann. Man betrachte aber mal die deutsche Wirtschaft der letzten Jahre und den Wert des Euro.
Kommentar ansehen
31.12.2008 18:16 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiss auf DM, Ich rechne lieber 1:20 in die Währung meiner Heimat um.

:-DDD

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?