30.12.08 11:55 Uhr
 1.105
 

Rote Höschen sollen Frauen im neuen Jahr Glück bringen

Nicht nur Bleigießen soll im neuen Jahr Glück bringen. In Spanien und in Südamerika glauben viele Frauen an die Kraft der Farbe der Unterwäsche, die sie in der Silvesternacht tragen.

Während die Frauen in den Ländern Südamerikas in der Nacht zum neuen Jahr ihr Glück vorwiegend mit dem Tragen von gelber oder goldener Unterwäsche herbeisehnen, bevorzugen Spanierinnen nach altem Brauch rote Dessous.

Damit die gewünschte Wirkung auch eintritt, darf die spirituelle Unterbekleidung noch nicht getragen und muss von jemanden anderen gekauft worden sein. Nach der Silvesternacht soll sie entweder in Flammen aufgehen oder sie wird hinaus ins Freie geworfen.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Jahr, Glück, Höschen
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2008 12:06 Uhr von vampyrella
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
JUHU: verbrennt eure höschen ;) nee, dann doch lieber bleigießen.
Kommentar ansehen
30.12.2008 12:41 Uhr von Teufelsfratze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zumindest haben die meisten Frauen einmal im Monat Glück
Kommentar ansehen
30.12.2008 14:30 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und: den Männern bringt es Glück, wenn die Frauen auf der Silvesterparty die Höschen ausziehen.....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?