30.12.08 11:23 Uhr
 310
 

Braunschweig: Eisläufer verunglückte mit Schlittschuhen - Schwere Kopfverletzungen

In Braunschweig ist am gestrigen Montag ein 42 Jahre alter Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen am Kopf in ein Hospital gebracht worden.

Der 42-Jährige zog sich die Kopfverletzungen während des Schlittschuhlaufens in einem Braunschweiger Naturschutzgebiet zu. Beim Eislaufen auf dem dortigen Kreuzteich kam der Mann mit seinen Schlittschuhen zu Fall.

Da das Eis des Kreuzteichs äußerst brüchig ist, haben Polizisten die anderen Schlittschuhläufer per Lautsprecher aufgefordert, den zugefrorenen Teich zu verlassen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Braunschweig
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2008 12:25 Uhr von Leftfield
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moinsen Aquirre.
Haste Urlaub?
Machst ja eine News nach der Anderen *g*

Zur News:
Habe nicht wirklich Ahnung vom Eislaufen, aber gibt es da nicht auch Schutzkleidung?
Helm und so?
Wenn ja...selber Schuld und fürs nächste Mal was dazugelernt!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?