30.12.08 10:50 Uhr
 140
 

Video: John Lennon ist für einen Fernsehspot "auferstanden"

Um für eine wohltätige Organisation im Fernsehen Werbung zu machen, hat man den Ex-Beatle digital auferstehen lassen.

Zur "Prime Time" setzt sich dort Lennon für die Organisation "One Laptop per Child" ein, die arme Menschen mit Solar-Laptops versorgen möchte.

Lennons Botschaft im Fernseh-Spot: "Stellen Sie sich vor, dass jedes Kind, wo auch immer auf der Welt, ein riesiges Wissensuniversum zugreifen könnte. Sie hätten die Chance, zu lernen, träumen, alles zu erreichen was sie sich wünschen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Fernsehen
Quelle: www.bernerzeitung.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2008 10:47 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, es gibt für die "Ärmsten der Armen" wichtigeres als ein Laptop. Sollen sie sich mit dem Laptop beschäftigen, anstatt sich um den Lebensunterhalt zu kümmern?
Kommentar ansehen
30.12.2008 11:31 Uhr von Dohnny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geld: @Corazon: Muss dir da völlig recht geben. Nahrung und fließendes Wasser sind nunmal die Grundbedürfnisse des Menschens. Erst wenn diese sicher gewärhleistet sind, können die nächsten Schritte getan werden.

Erstmal hier in Europa jedem Kind ein Laptop besorgen. Was soll ein Kind ohne technisches Wissen irgendwo im Kongo mit einem Laptop. Was tun wenn was kaputt ist?
Kommentar ansehen
30.12.2008 12:07 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte auch gern ein Solarlaptop: Hab noch niergends eines gesehen... selbst für Geld nicht.
Kommentar ansehen
30.12.2008 21:46 Uhr von richy7
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sachen gibts, die gibts gar nicht!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?