29.12.08 21:51 Uhr
 1.255
 

LCD-Geräte von Samsung sollen teurer werden

Der Elektronikhersteller Samsung plant, ab Januar 2009 die Preise für LCD-Geräte vorübergehend zu erhöhen.

Mit diesem Schritt will man testen, wie der Markt reagiert. Falls er schlecht reagiert, kann dieser Schritt auch rückgängig gemacht werden. Wenn allerdings auch die Konkurrenz die Preise erhöht, wird dies so bleiben.

Da es in der Vergangenheit einige Probleme gab, schadet es der Branche nicht, wenn die Preise erhöht werden. Einige Firmen sind durch den starken Konkurrenzkampf vom Markt verdrängt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: claudya20
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Samsung, Gerät, LCD
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2008 22:04 Uhr von blub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachfrage bestimmt den Preis: Wenn Samsung merkt, die Verkäufe gehen zurück, dann wird die Preisschraube eben wieder runtergedreht. Andere Firmen machen das genau so. Mit immer raffinierteren Verkaufstricks, z.B. 100Hz oder sogar 200Hz, Ambilight Funktion, oder sonstigen Gimmicks sollen immer teurere Geräte verkauft werden. Jeder muss selbst bestimmen was er kauft. Ich hab schon ein Sharp 46 Zoll LCD mit Full HD und bin vollkommen zufrieden. In den Sharp stecken Loewe Platinen drin und das merkt man deutlich an der Bildqualität.
Die Konkurrenz schläft aber nicht und stellt ebenfalls super Geräte her.
Kommentar ansehen
29.12.2008 22:07 Uhr von vampyrella
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich das mal vergleichen darf: wir hatten in diesem Jahr etwa 4 Monate
wo bei uns alle ein-euro-produkte (also cheese-hamburger usw.) 1,30 Euro gekostet haben (arbeite bei McDonalds)
Glaubt ihr, deswegen haben die Leute weniger gegessen? Nee!

Am ende wird das akzeptiert und trotzdem gekauft.
Kommentar ansehen
29.12.2008 22:11 Uhr von s8R
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
vampyrella: Das is was anderes.
Ich überleg mir zzt auch nen LCD anzuschaffen, als PC-Screen.
Wenn das zu teuer wird - ich hab nen Top LCD, nen Dell.
Dann wird das auch nich gekauft.
Also machts schon was aus.

Btw: auch an blub: Wenn du ne Kaufempfehlung für mich hast, lasses mich mal wissen.
Leute mit Ahnung kommen mir echt recht..
Kommentar ansehen
29.12.2008 22:17 Uhr von Gleacer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Samsung ist ihren Umsatz böse: aber das erledigt sich von alleine ! Dann kauf halt keiner mehr Samsung Geräte und gut iss.
Kommentar ansehen
29.12.2008 22:28 Uhr von vampyrella
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@s8R: nein, ist es nicht. die leute hätten genausogut nebenan zu Burger King gehen können und sich den Cheese für 99 Cent holen können.

Der Preis ist nicht das entscheidende, sondern, ob man Vertrauen in die Firma hat. Wir z.B. haben zwei Läppis, ein Handy und eine Waschmaschine von Samsung.

Wer sich nur am Preis orientiert spar meist am falschen Ende!

Wir haben auch nur wenig Geld, aber wenn wir was kaufen,
dann soll es verdammt nochmal auch halten was es verspricht. Und das war bisher immer so bei Samsung.

Einfach nur kaufen weils billig ist, das war mal um 2003-2006 mal IN, ich sag nur Geiz ist Geil ne?
Von dieser Gesellschaft haben wir uns doch schon lange entfernt, dachte ich?
Kommentar ansehen
29.12.2008 22:51 Uhr von s8R
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kommt drauf an.
jetzt gibts gutes Zeug für gutes Geld.
Und egal welcher Hersteller, es kann was kaputtgehn .
Ausserdem beiss ich mir in Arsch wenn mein 1600€ LCD n Pixelfehler hat, und n gleichwertiger von nem Bekannten für 800€ seine Dienste gut tut.
Aber im Grunde hast du ja recht.

Es ist nur nicht wie mitm Essen.
Essen braucht man, Burgerking schmeckt mir einfach nich.

N LCD kauft man sich nich jedes 2 Wochenende, einfach so.
Das is ne nachhaltige Anschaffung, was "größeres".
Und das macht auch n Unterschied!
Kommentar ansehen
29.12.2008 23:16 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@blub, s8R: wer sich nen guten LCD kaufen will, sollte sich verschiedene Geräte vorführen lassen und das Gerät nehmen was selbst bei Eurosport noch ne gute Bildqualität hat. An der Marke sollte man sich nicht orientieren. Auch von Loewe gibt es Geräte mit schlechter Bildqualität. Es sei denn man schaut sich mal nen Philips mit Ambilight an. Ist eine Erfahrung wert. Aber auch bei Philips bitte auf die Bildqualität achten. Und vorsicht bei Glasscheiben -> Reflexionen
Kommentar ansehen
29.12.2008 23:33 Uhr von Kater Carlo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ blub: Zitat:

"In den Sharp stecken Loewe Platinen drin und das merkt man deutlich an der Bildqualität."

Das stimmt nicht!

Es ist genau anders herum, in Loewe Geräten stecken Sharp Paneele.
Loewe stellt selber keine her, sondern kauft nur zu.

MfG

Carlo
Kommentar ansehen
30.12.2008 00:14 Uhr von phil_85
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Vampyrella: Die Fett-triefenden Cheeseburger von McDonalds? Also da sind die von Burger King eindeutig besser...aber egal, tut hier ja nix zur Sache :D

Samsung gute Qualität? Alle Samsung-Notebooks, die ich in meinem Bekanntenkreis begutachten durfte (waren 3 oder 4 verschiedene Modelle) waren relativ billig verarbeitet, hatten nach kurzer Zeit Probleme und waren fast alle bereits mindestens einmal zur Reperatur...ich kaufe da lieber wirkliche Qualität wie IBM/Lenovo.
Habe von Samsung auch noch 2 Festplatten gehabt...eine nach 9 Monaten ausgefallen (Raid1-Verbunde, alle Daten futsch...) und die andere nach 13 Monaten. Und das ohne exzessive Nutzung!

Was das Vorgehen von Samsung angeht: Vor nicht allzulanger Zeit habe ich gelesen, dass die LCD-Panel-Hersteller starke Absatzprobleme hatten und teilweise unterhalb der Produktionskosten verkaufen mussten. Und jetzt will ein weiterverarbeitende Betrieb die Preise erhöhen, wo die Finanzkrise erst anfängt so richtig durchzuschlagen auf die normalen Bürger? Na viel Erfolg!
Der Bürger kauft nicht trotzdem einfach, wie so schön in dem Beispiel mit McDonalds...ob jetzt 1,30€ oder 700€+ ist doch ein gewaltiger Unterschied! LCD-Fernseher sind ne größere Anschaffung...

Übrigens würde ich keinen LCD-Fernseher als Standard-Bildschirm benutzen, dafür ziehen die a) zuviel Saft und b) sitzt man normal zu nah dran. Da reicht nen normaler 22-24" TFT dicke aus.
Kommentar ansehen
30.12.2008 00:42 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
ok dann eben samsung-boykott: HRSNS!!!!!!!!!

-.-

DAS pisst mich an!!! solche firmen müsste man mit einem impoprtverot belegen -.- genauso wie die shize autoindustrie -.-


DIE HRSNS sollen sich endlich dem verbraucher beugen müssen! wenner viel billig will müssen sie es so prouzieren! ansonsten sollen sie pleite gehn!!!!!
Kommentar ansehen
30.12.2008 04:01 Uhr von newsfeed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe vor mir einen Samsung zu kaufen im Januar: Das war zumindest bis zu dieser Meldung mein Plan.
Sollten sie gerade in der Rezession die Preise erhöhen, werden sie derbe Probleme bekommen! Ich kann warten, mein Röhrenfernseher macht es notfalls noch ein paar Monate, auch wenn erste Ausfallerscheinungen sichtbar sind.
Solch ein Preistreiben mache ich nicht mit und das sehe ich sicher nicht alleine so. Im Januar dachte ich eher, dass die Preise fallen. Die Preise allerdings noch erhöhen zu wollen, löst bei mir kopfschütteln aus. Wenn sie das so haben wollen, ich kann warten und wenn es bis zur sicher kommenden Deflation sein wird! Die derzeitigen Preise in fast sämtlichen Bereichen sind ohnehin unverschämt überzogen!
Kommentar ansehen
30.12.2008 09:04 Uhr von Valmont1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich habe auch ziemlich viel von Samsung und kann nur sagen TOP !!!

Plasma-TV, Blu-Ray Player, Netbook.... alles läuft super und das Preisleistungsverhältnis ist absolut fair...
Kommentar ansehen
30.12.2008 09:35 Uhr von casus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Markenbindung? Vorher Informieren im Netz: @phil_85

"(Raid1-Verbunde, alle Daten futsch...)"

Das wiederum hat nichts mit Samsung und Qualiät zu tun ;-)

Siehe: http://www.pcwelt.de/...

Die für wichtige Daten größte Gefahr sitzt immer noch vor dem Bildschirm *eg*
Aber das wirst Du ja nun selbst wissen ;-))

Das Beispiel von Vampyrella sagt aber einiges über Markenbindung aus.

Deswegen sind Markennamen so wichtig.
Man wundert sich immer, wieso nur der Name so viel Geld wert ist.

Dummerweise hatte das durchaus früher mal seine Rechtfertigung. Heute im Zuge der Globalisierung längst nicht mehr. Das ist bei den Leuten aber noch nicht angekommen. Oder fällt nur auf wenn wiedereinmal ein Unternehmen mit den, durch die Auslagerung in Billiglohnländer vermeindlich zu realisierenden Gewinnen auf die Nase fällt, weil Qualität und Service über das erträgliche Maß darunter leiden.

Bei mir führt jeder bevorstehende Kauf eines Gerätes als erstes ins Internet. Suche nach Erfahrungsberichten in Google. Gerade bei der relativ neuen Technik eines LCD Bildschirms. Da gibt es dann auch vielleicht Hinweise auf Fakten, auf die ich vorher garnicht geachtet hätte. zB. Energieverbrauch, Bildwiedergabetechnik im Detail (ist schwarz = schwarz weil Bildpunkt wirklich aus und kein Strom mehr verbraucht oder wird auch Schwarz durch "leuchtende" Punkte dargestellt die in diesem Zustand immer noch Energie verbrauchen.) ... Schaltzeiten und Techniken: http://de.wikipedia.org/...
usw.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?