29.12.08 17:46 Uhr
 939
 

Amateurvideo: Weißer Hai attackiert Wassersportler

Ein Amateurvideo zeigt, wie australische Wassersportler von einem Weißen Hai angegriffen werden.

Ein Augenzeuge: "Er rammte das Boot so stark, dass ich ins Wasser stürzte." Er hatte den Angriff mit sehr viel Glück überlebt.

Ein anderer Mann hatte hingegen weniger Glück. Er wird seit Tagen vermisst, nachdem auch er von einem Weißen Hai angegriffen wurde (SN berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wasser, Hai, Amateur, Weißer Hai
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Weißer Hai durchbricht Metallkäfig - Taucher gerettet
Video Neuseeland: Fischer in Todesangst - Weißer Hai attackiert Mini-Boot
Japan: Weißer Hai stirbt nach drei Tagen Gefangenschaft in Zoo-Aquarium

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2008 17:44 Uhr von Corazon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das beweist wieder, dass der Weiße Hai nicht dieses Killermonster ist, als das es oft beschrieben wurde. Wenn es gewollt hätte, wären die Wassersportler nicht mehr am leben.

Haie greifen Menschen nur aus Verwechslung an, nicht aus Mordgier.
Kommentar ansehen
29.12.2008 18:46 Uhr von gzaal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Abseits von Filmen wie "Der weiße Hai" wird in der heutigen Zeit eigentlich in keiner auch nur ansatzweise seriösen Quelle von einem "Killermonster" gesprochen.

Nichtsdestotrotz handelt es sich beim Hai um ein Raubtier, das Menschen wie andere Raubtiere auch durchaus aus unterschiedlichen Gründen angreifen kann.

Neben Revierverteidigung, Provokation durch den Menschen und etlichen anderen Gründen zählt eben auch dazu, dass er den Menschen als Beute angreift - auch wenn der Mensch logischerweise weder primäres Beutetier ist (wie auch, er lebt schließlich nicht im Wasser) noch den "idealen Nährwert" hat. (Weil zu fettarm)

Das "Verwechslungsgerücht" konnte übrigens nie bestätigt werden:

"Man vermutete, dass Grosse Weisse Haie auf einem Surfbrett liegende Wellenreiter mit ihrer Beute, den Robben oder Meeresschildkröten verwechseln. Nach dieser Theorie ist der Umriss eines Wellenreiters, der auf dem Surfbrett liegt, z. B. dem einer Robbe ähnlich. Diese Vermutung konnte in Versuchen nicht bestätigt werden."

Auch, dass der Hai den Sportler "gekillt hätte, wenn er gewollt hätte" stimmt so nicht. Der Sportler konnte sich zunächst in sein Boot und unmittelbar danach in ein Fischerboot retten.

Da Haie nicht zwingend einem ersten Angriff einen unmittelbar tödlichen nachsetzen (Stichwort auch "Probebiss") sondern oft erst die Situation abwarten, um z.B. die Gefahr für sich selbst abzuschätzen, ist es reine Spekulation, ob er den Mann getötet hätte, wäre dieser nicht gerettet worden.
Kommentar ansehen
29.12.2008 18:52 Uhr von ohnehund
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Weißer Hai attackiert Wassersportler"
Nein
"Weißer Hai verteidigt sein millionen Jahre bewohntes Revier!!"
Kommentar ansehen
29.12.2008 21:05 Uhr von vampyrella
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem: ich wäre gestorben.- vor ANGST!

Man stelle sich vor, da kreist so ein Vieh um dich rum....boah, nee.
Kommentar ansehen
29.12.2008 21:28 Uhr von gzaal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@corazon: Schau doch bitte genau, was ich schreibe:

"Das kenne ich aber anders. Ich kenne keine einzige Studie, die den Weißen Hai als "blutrünstig" zeigt."

Das ist EXAKT das, was ich eingangs sage.

"Nach dem ersten "Identifikationsbiss" lässt er normalerweise den Menschen los."

Das ist richtig, liegt aber auch und vor allem daran, dass Menschen, die von Haien angegriffen werden in der Mehrzahl der Fälle das Wasser zu verlassen versuchen oder gerettet werden.

Dass sie "nicht schmecken" und schwer zu fressen sind (auch weil sie zu viele Knochen haben) stimmt auch. Ändert aber nichts daran, dass es in den meisten Fällen reine Spekulation ist, was passiert wäre, wenn.

Es gibt wenige gut dokumentierte Fälle, in denen Menschen Haien nach einem Angriff nicht mehr ausweichen konnten. Der bekannteste wäre wohl der Untergang der USS Indianapolis im zweiten Weltkrieg.

Siehe http://en.wikipedia.org/...(CA-35)#Loss_of_the_Indianapolis

Dort überlebten zunächst etwa 880 Mann einen japanischenTorpedoangriff und trieben mehrere Tage im Wasser, wo es immer wieder zu Angriffen durch Weißspitzenhaie kam.

Gerettet wurden letztlich 317. Die tatsächlichen Todesfälle durch die Angriffe werden auf 60-80 geschätzt. Die meisten sind also Verletzungen erlegen, ertrunken oder verdurstet. Nichtsdestotrotz wurden viele der Toten (ob nun durch Haie oder andere Ursachen gestorben) von den Weißspitzenhaien ganz oder in Teilen gefressen.

"Es gibt sogar zahlreiche Aufnahmen, wo Taucher mit dem Weißen Hai schwimmen"

Logisch. Die meisten Zusammentreffen zwischen Menschen und Haien laufen friedlich ab. Ich habe nie etwas anderes behauptet.

Manche Leute erwecken allerdings den Anschein, als wären Haie gänzlich ungefährlich für den Menschen, würden wenn dann nur aus versehen angreifen und auf gar keinen Fall fressen. Und das stimmt eben auch nicht.

Ich für meinen Teil würde mich einem potenziell gefährlichen Hai (und davon gibt es nur wenige Arten) jedenfalls genau so ungern freiwillig nähern, wie Landraubtieren. :)
Kommentar ansehen
02.01.2009 19:53 Uhr von OskarL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leichtsinn: Warum gurken die auch in so Mini-Booten auf dem offenen Meer rum. Aufblasbares Kajak bietet ja echt null Schutz!
Kommentar ansehen
17.04.2010 02:43 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm nee: ich glaube der Hai wollte nur mal gucken was das für ein Boot ist... Haie haben halt das Problem, sie haben keine Hände zum anfassen. Um ihre Neugier zu befriedigen müssen sie einen anstupsen oder anknappern. Beides fällt bei einem weißen Hai wegen seiner Größe ziemlich Brutal aus.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Weißer Hai durchbricht Metallkäfig - Taucher gerettet
Video Neuseeland: Fischer in Todesangst - Weißer Hai attackiert Mini-Boot
Japan: Weißer Hai stirbt nach drei Tagen Gefangenschaft in Zoo-Aquarium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?