29.12.08 12:34 Uhr
 361
 

Bosnien: Einbrecher ließ Entschuldigungsschreiben an Allah in Moschee zurück

Ein Einbrecher hat sich in einer Moschee in Han Ploca (Bosnien) an der Spendendose zu schaffen gemacht. Das Geld nahm er mit, ließ aber gleichzeitig ein Schreiben an Allah zurück, worin er sich für seine Tat entschuldigte.

Als Imam Kenan Bajric morgens in die Moschee ging, um sein morgendliches Gebet zu verrichten, entdeckte er die geplünderte Spendendose. Am Boden fand er zudem noch ein Schreiben des Einbrechers, welches am Sonntag in einer Zeitung veröffentlicht wurde.

So konnte man dann am Sonntag folgende Worte in der Zeitung "Dnevni Avaz" lesen: "Lieber Allah, vergib mir für den Diebstahl dieses Geldes". Wie viel Geld tatsächlich gestohlen wurde, konnte der Imam nicht genau sagen.


WebReporter: Schreibonkelchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Einbrecher, Moschee, Entschuldigung, Bosnien, Allah
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2008 12:41 Uhr von cob060691
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
naja: Wahrscheinlich hat der Imam sich selbst das Geld unter den Nagel gerissen.^^
Kommentar ansehen
29.12.2008 14:29 Uhr von arabicgirl
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hätte der einbrecher nicht einfach dem imam fragen können ob er im geld leiht?
in der Moschee von meinem onkel werden auch manchmal spenden gesammelt wenn jemand aus der gemeinde z.b. geldprobleme hat oder so
Kommentar ansehen
02.02.2009 06:15 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ arabicgirl wahrscheinlich das geld für sündiges: ausgegeben wird und deswegen den imam nicht gefragt hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?