29.12.08 10:27 Uhr
 551
 

Betrunkener Junge fuhr mit Rad im "Erik Zabel-Stil" und touchiert Streifenwagen

In Herne-Wanne-Eickel war einer Polizeistreife am letzten Samstagabend ein 17 Jahre alter Fahrradfahrer aufgefallen, der auf einem Bürgersteig in unverkennbaren Schlangenlinien mit seinem Rad herum fuhr.

Daraufhin forderten die Polizisten den Radler unmissverständlich zum Anhalten auf. Allerdings reagierte der Radler darauf nicht. Anders als erwartet trat der Radler im typischen "Erik Zabel-Stil" kraftvoll in die Fahrradpedale.

Kurz darauf verlor er die Gewalt über sein Rad und touchierte das Polizeiauto. Bei einem Atem-Alkoholtest wurde ein Alkoholwert von 1,7 Promille ermittelt. Eine Blutprobe sowie eine Strafanzeige folgten daraufhin.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Trunkenheit, Rad, Stil, Streifen, Streife, Streifenwagen
Quelle: www.presseportal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2008 10:59 Uhr von Kyoryoku
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
News!! Nach einer kurzen Auszeit ist es wieder so weit: Aguirre, Oberhaupt der Tratschtanten berichtet wieder über ein apokalyptisches, einmaliges Verbrechen, das die Gesellschaft selbst für ihre Nachlässigkeit einbüßen muss.
Desweiteren ist auch diesmal ein allesumfassender Kommentar seitens des Autors vorhanden, mit dem spezifisch auf die News eingegangen wird. Diesmal nimmt der Tratschkönig sogar seinen Sohn in Bezug...
Kommentar ansehen
29.12.2008 11:28 Uhr von theG8
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und es heißt nicht über sein Rad und touchierte mit dem Polizeiauto...

sondern "er touchierte DAS Polizeiauto".


Btw.: Trat aus dem Sack auch Reis aus, oder blieb er unbeschadet?
Kommentar ansehen
29.12.2008 13:20 Uhr von brainfetzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf: jeden Fall ne extrem wichtige News!

Ist er denn schneller gewesen als Erik Zabel?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?