29.12.08 09:07 Uhr
 6.239
 

Klimawandel schneller da als erwartet

Der Klimawandel und die Erderwärmung verlaufen wohl viel schneller als die meisten Menschen denken. Dies behauptet der Leiter des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung.

So gäbe es schon Anzeichen für einen schnelleren Wandel am Nordpol. Die arktische Region verbucht eine Erwärmung von 0,8 Grad Celsius und hat den "kritischen" Punkt damit überschritten. Wenn das Eis auf Grönland schmilzt, wird der Meeresspiegel um bis zu sieben Meter ansteigen, so der Leiter.

Bis 2050 müsste der CO2 Ausstoß um 50 Prozent reduziert werden, damit die Klimakatastrophe verhindert werden kann. Allerdings müsste der Kampf gegen den CO2 Ausstoß schon 2020 in die Wege geleitet werden.


WebReporter: ***Dolly***
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klima, Klimawandel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt
Berliner Gericht stuft Mietpreisbremse als illegal ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

63 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2008 09:00 Uhr von ***Dolly***
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass wir Menschen viel zu langsam bei diesem Thema sind. Wir müssten alle jetzt schon damit Anfangen. Also nicht immer die ganze Nacht den PC laufen lassen ;-) Senkt den CO2 Ausstoß!
Kommentar ansehen
29.12.2008 09:43 Uhr von PhoenixY2k
 
+45 | -7
 
ANZEIGEN
Klimawandel: hat es schon immer gegeben. Seit die Erde unter einer Atmosphäre steckt hat es alle paar Jahrtausende Eiszeiten gegeben.

Selbst wenn jeglicher CO2-Ausstoß absofort beendet werden würde, würde man den Klimawandel nur um ein paar Jahre verzögern. Das ist das gleiche mit dem Wetter ändern.

Wie auch schon vor ein paar Jahren von Forschern bestätigt wurde. Das derzeitige Intervall von letzter bis zum nächsten Klimawandel ist schon unverhältnismäßig lange, sprich wir hatten eh schon Glück.
Kommentar ansehen
29.12.2008 09:45 Uhr von Lichtscheu
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
five*: vor ein paar Jahren hat das noch jeden interessiert und jetzt? Die Finanzkriese scheint wichtiger zu sein...

/ironie on/ falls ihr mich sucht, ich bin im Wasser und übe Dauerschwimmen^^ /ironie off/
Kommentar ansehen
29.12.2008 09:47 Uhr von CoolwaterTheFirst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Quatsch: Es ist doch längst erwiesen das wir menschen machen könnten was wir wollen es würde am klima nichts ändern. CO2 verändert doch nicht das klima sondern mit der Klimaerwärmung steigt der CO2 gehalt in der athmosphäre.
Kommentar ansehen
29.12.2008 09:51 Uhr von Leeson
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Wie wäre es zusätzlich mit CO2-Abbau?
Eine 50% Reduzierung wir wohl leider in den nächsten Jahren nicht möglich sein.
Der Energieverbrauch soll sich ja verdoppeln.
CO2-Abbau mittels Aufforsten von Wäldern und Schutz der Bestehenden.
Sonst müssten wir noch mehr als nur 50% reduzieren.

Man könnte in erster Linie damit anfangen, die Werbebeleutung aller Shoppingcenter Nachts auszuschalten.
Das und weitere Energieeinsparung würde schon soviel bringen.Sicherlich auch den PC nachts auszuschalten.

Meine persönliche Meinung zu Klimawandel ist, dass man ihn, wenn er existiert, nicht aufhalten kann und alles vergebliche Bemühung sind.
Trotzdem sollten wir unsere Erde Achten, Schätzen und sauber halten.

PS: Unsere Nachbarn haben da aber auch eine Lösung ;)
http://www.shortnews.de/...

Oder hier: http://www.scinexx.de/...
MAn kann sie nicht aufhalten, nur verzögern.
Kommentar ansehen
29.12.2008 10:01 Uhr von Polymat
 
+9 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2008 10:03 Uhr von phil_85
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Hieß es: nicht noch vor ein oder zwei Jahren 80% bis 2050 und 50% bis 2025?

Also 50% bis 2050 sind sehr realistisch schaffbar, das ist machbar.

Momentan ist die Finanzkrise wichtiger, stimmt...denn wie will man Geld ausgeben für Klimaschutz (ist ja nicht grad günstig), muss man erstmal welches haben, was noch was wert ist...

Zum natürlichen Zyklus: Es gibt dort gewisse Regelmäßigkeiten, das ist klar, doch sind bei diesen z.B. der Golfstrom kaum beeinträchtigt worden, was bei uns jetzt aber eine große Gefahr ist: Er ist kurz davor stehenzubleiben und wenn das passiert, gnade uns Gott...

Was allerdings viel gefährlicher ist: Das Erdmagnetfeld ist mal wieder am umpolarisieren und der Wechsel kann in den nächsten Jahren/Jahrzehnten stattfinden. Sollte dies passieren, fällt unser Schutzschild vor den Protuberanzen und der harten kosmischen Strahlung für einige Jahre aus...und gegen diese Strahlung sind AKWs ein wirklicher Witz.
Kommentar ansehen
29.12.2008 10:08 Uhr von T00L
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
wir kommen und gehen...
und es gab mal ne richtig heiße Zeit und ne Eiszeit, also müssen wir damit leben oder halt nich .... :X
Kommentar ansehen
29.12.2008 10:11 Uhr von U.R.Wankers
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
der Mensch verändert die Welt: und beeinflusst damit auch ganz masiv das Klima.

nur ein Beispiel:
http://de.wikipedia.org/...

Natürlich kann an sich jetzt hinstellen und behaupten,
das gäbe es alles nicht.
Ozonloch? Ich hab noch keines gesehen!
Kommentar ansehen
29.12.2008 10:18 Uhr von No_foreigner
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
CO2-Ausstoss: Tja, nur eins wird hier nicht richtig bedacht. Wir produzieren einen CO2-Anteil von gerade 0,035 Prozent. Dieser Anteil reicht absolut nicht aus, um irgendein Treibhauseffekt zu beeinflussen. Was würde es bringen, wenn wir jetzt 50 % davon einsparen?

Übrigens - was ist denn mit dem Ozonloch? Davon redet keiner mehr. Richtig, es gibt zur Zeit auch gar keins mehr^^.

Unglaublich ist nur, dass die Menschheit seit knapp über 100 Jahren das Wetter aufzeichnet und analysiert, aber für tausende Jahre jetzt bestimmen meint zu können, obwohl wir das noch nicht einmal genau für 3 Tage im voraus erkennen können. Und alle glauben die Umweltlüge...
Kommentar ansehen
29.12.2008 10:25 Uhr von FredII
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Bei uns waren es letzte Nacht minus 8 Grad Celsius. Ich hatte mir von der Klimaveränderung mehr erhofft.
Kommentar ansehen
29.12.2008 10:25 Uhr von davidflo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nochmal Glück gehabt ich werde nicht überschwemmt: http://www.mygeo.info/...
Kommentar ansehen
29.12.2008 10:27 Uhr von lkmkl
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@No_Foreigner: Sehe ich auch so. Also das mit dem Klimawandel ist ja alles schön und gut, nur ob das vom Menschen produzierte CO2 dran schuld ist... da ist noch gar nichts sicher, außer, dass es ein riesen Geschäft wäre...

Bevor jetzt böse Kommentare kommen, nein, ich bin kein "Sünder", ich benutze den ÖPNV, habe Energiesparlampen und bin auch für die Erforschung/Ausbau alternativer Energiequellen...
Kommentar ansehen
29.12.2008 10:36 Uhr von Gorxas
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
dazu sag ich nur eins: loooooooooooooooooool

lasst doch die Mutter Natur ihre Arbeit verrichten ohne zu glauben, dass es unsere Schuld wäre... vor 30 Jahren hieß es noch, dass wir vor einer globalen Abkühlung durch Menschenhand stehen würden... ja ja, is klar ^^ jetzt regt sich jeder über die Erwärmung auf rofl...
Kommentar ansehen
29.12.2008 10:37 Uhr von L.o.D
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
MAN KANN DEN KLIMAWANDEL NICHT VERHINDERN!! das ist doch alles nur wegen der Finanzkrise. Man braucht eine Krise und eine neue revolutionäre Erfindung damit es wieder einen Aufschwung gibt.
Kommentar ansehen
29.12.2008 10:44 Uhr von pentam
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
die lieben Experten aus Potsdam Jaja, die leiben Experten aus Potsdam mal wieder. Die geben ganz gerne mal solche Katastrophenmeldungen raus. Kein Wunder. Schließlich spült der ganze Klima Hype eine Menge Forschungsgelder in deren Kassen. Diese tolle Finanzquelle sehen sie jetzt bedroht, weil durch die Finanzkrise besonders auf dem Sektor gespart wird. Dann muss man die Diskussion natürlich durch ein neues Horrorszenario wieder anstoßen...

@phil_85
Während der letzten Eiszeit gab es keinen Golfstrom und ob es ihn davor gab, ist auch ungewiss, also ist das kein Argument. Außerdem gehen auch die Meinungen was das Versiegen der Golfstroms angeht ziemlich weit auseinander. Die Behauptung "er ist kurz davor stehenzubeleiben" wurde gerade in letzter Zeit weitestgehend widerlegt.
Kommentar ansehen
29.12.2008 10:46 Uhr von FlatFlow
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
was nutzt es: wenn wir in Europa und vielleicht noch die USA/Kanada/Australien+sonstwo CO² einsparen, aber China & Indien in gleichen Zeitraum das doppelte ausstoßen, weil sie "Schwellenländer" sind, uns sie dürfen es. Endweder machen alle mit, oder wir lassen alle die Finger davon. In meinen Augen ist China auf dem Gebiet, wie, ein Elefant der in einem Glashaus sitzt.
Kommentar ansehen
29.12.2008 11:05 Uhr von -DK-
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
LESEN! Bitte lest folgende 2 Quellen in dieser Reihenfolge.

1. http://www.wdr.de/...

2. http://www.landschaftsmuseum.de/...
Kommentar ansehen
29.12.2008 11:11 Uhr von applebenny
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wie wäre es, wenn man mal Geld, Industrie und alles vergisst, und es mal von einer anderen Seite sieht. Klimawandel kommt früher oder später sowieso, das liegt in der Natur, so ist unser Planet, wir können es beschleunigen durch Abgase, können es verlangsamen durch Abgase reduzieren, aber es kommt irgendwann sowieso. Wenn es irgendwann so weit ist, muss man sich anpassen, und das hat bis jetzt auch immer funktioniert (in den letzten 10000 oder Mio Jahren). Wir sind keine Maschinen, wir sind immernoch Lebewesen. Es wird nicht über Nacht passieren, wir haben genug zeit umzuziehen, unsere Dreckschleudern woanders hinzubauen und Regionen die oft von Naturkatastrophen heimgesucht werden einfach zu verlassen. Das ganze zu dramatisieren find ich unnötig, man sollte eher wege suchen und die menschen warnen und darauf vorbereiten, anstatt ihnen angst zu machen. Die Vogelgrippe wurde auch dramatisiert, die ganze welt würde draufgehn, und jetzt interessiert es wirklich keine sau mehr. naja..
Kommentar ansehen
29.12.2008 11:34 Uhr von Tobi1983
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Alles quatsch: Klimaerwärmung gab es immer und wird es immer geben.
http://www.klimaskeptiker.info
Kommentar ansehen
29.12.2008 11:50 Uhr von epoz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das Eis auf Grönland schmilzt passt der Name Grönland endlich wieder. Dieser bedeutet nämlich soviel wie "Grünland". Der Name wurde also zu einer Zeit vergeben, zu der Grönland nicht eisbedeckt war.
Kommentar ansehen
29.12.2008 11:55 Uhr von vostei
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
ich kann das Wort CO2: und das "Klimawandelgibtsschonimmer"-Gelaber nicht mehr hören - klar gibt es den schon immer - und? Ist das der Grund, dass mensch die Hände in den Schoß legt und sagt, na Gott sei Dank im wahrsten Sinn des Wortes?

Und zwecks CO2 - es gibt so viele Faktoren, die menschgemacht natürliche Steuer- und Regelmechanismen durcheinander bringen, dass man im Grund erst noch VOR dem Anfang der evtl. Verbesserung steht. Stchwort FCKW - das ist vollkommen out, aber nicht überall auf dem Planeten - die negativen Auswirkungen haben ihren Peak nach 15 Jahren - aber nur wenn sie ÜBERALL nicht mehr in die Atmosphäre kämen...

Und was ist mit unseren handfesten Müll und Dreck in den Meeren? Ich spreche jetzt nicht einmal von flüssigen Stoffen oder chemischen Verbindungen - Nein, der Schrott ist gemeint mit strahlendem Kern und die ganze Mun zB in der Ostsee...

tztztztz - alles gelogen, klar, weiter so...
Kommentar ansehen
29.12.2008 12:01 Uhr von lkmkl
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Vostei: Das radioaktiver Abfall die Umwelt schädigt, dürfte ja wohl unbestritten sein.(Im Gegensatz zu CO2...) Die Verklappung von Abfall allgemein ist eine Schandtat, hat mit der News so jetzt aber nichts zu tun
Kommentar ansehen
29.12.2008 12:03 Uhr von Tobi1983
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Mensch: kann den Klimawandel nicht aufhalten! Wir können Umweltschutz betreiben bsp. das Meer von Müll befreien, FCKW verbannen usw. Aber wir können nicht die Erde kälter machen. Wir sind doch nicht Gott! Und CO2 hat damit schonmal gar nichts zu tun!
Kommentar ansehen
29.12.2008 12:03 Uhr von dakotafanningfan
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Warum steigt der Meeresspiegel?? schließlich kennt wohl jeder das experiment:

Glas voll mit Eiswürfel, mit Wasser auffüllen und stehen lassen, bis das Eis geschmolzen ist.
Also bei mir is da früher nix übergelaufen..

Refresh |<-- <-   1-25/63   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl in ARD im Gespräch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?