28.12.08 17:59 Uhr
 461
 

Tirol: Frau wird auf Parkplatz zwischen zwei Omnibussen fast erdrückt

Schwere Verletzungen erlitt eine Frau auf einem Parkplatz in Jungholz. Die Frau war zwischen zwei eingeparkten Reisebussen hindurch spaziert. In diesem Moment versuchte einer der Busfahrer loszufahren und rutschte infolge einer vereisten Spurrinne weg.

Bei dem Fahrmanöver drehte der Bus auf die Seite, wobei die gerade dort gehende Frau auf den anderen Omnibus geschleudert wurde. Ursache hierfür sei die vereiste Fahrspur und ein vierprozentiges Gefälle auf dem Parkplatz gewesen.

Einige, auf dem Skilift-Parkplatz vorbeikommende Personen bemerkten das Unglück und befreiten die Frau aus ihrer Lage. Die Verunglückte wurde mit schweren Verletzungen durch einen herbeibeorderten Notarzthubschrauber in eine Klinik nach Immenstadt geflogen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Parkplatz, Tirol, Omnibus
Quelle: tirol.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2008 18:26 Uhr von ferrari2k
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Ist es so schwer: vor dem Losfahren einmal in den Spiegel zu blicken? ...
Kommentar ansehen
28.12.2008 19:55 Uhr von Dendorian
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ferrari2k: Das frage ich mich so oft bei den Fahrern des ÖPNV...
Sind ja nicht nur die Busfahrer sondern auch die Tramfahrer die einfach draufhalten und sich u.a. Vorfahrt erzwingen.

Hab ich schon so oft erlebt das ein Bus mich einfach abdrängt da er ja mehr "Masse" hat als mein PKW.

In Berlin haben sowas sogar zwei Busse gleichzeitig getan, einer links und der andere rechts von mir....
Da kriegt man schon Angst ;)
Kommentar ansehen
28.12.2008 19:58 Uhr von domenicbitreactor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
3 S Blick: Ist ja ganz einfach.

Spiegel, Spiegel, Schulter

So hat es mir mein Fahrlehrer erklärt
Kommentar ansehen
28.12.2008 21:34 Uhr von BAREW
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Siegel ist nutzlos: Wenn ich das jetzt richtig verstehe, ist die Frau hinter dem einen Bus entlang gegangen.

Wie soll dann da bitte der Fahrer was sehn??? Durch die Höhe des Motorblocks sieht man auch durch die Spiegel, vor allem Rückspiegel nichts und wer denkt denn daran, dass jemand zwischen 2 Bussen durch läuft. Es wird doch wohl kaum Platz gewesen sein, oder?
Kommentar ansehen
29.12.2008 00:26 Uhr von StYxXx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So wie ich das verstehe, hätte nachgucken nicht viel gebracht, da die Frau eigentlich nicht direkt in Gefahr gewesen wäre, wenn der Bus nicht gerutscht wäre. Und damit hat der Fahrer wahrscheinlich nicht gerechnet?
Kommentar ansehen
29.12.2008 22:09 Uhr von domenicbitreactor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ BAREW: Ich weiß dass jeder Spielgel einen Toten Winkel hat.

Deshalb vergewisert man sich auch über die schulter um sicher zu sein

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?