28.12.08 14:31 Uhr
 598
 

Schweiz: Vier Frauen müssen am heutigen Sonntagmorgen Schutzengel gehabt haben

Eine Autofahrerin ist am heutigen Sonntagmorgen etwa 2,5 Kilometer auf der A3 in Richtung Basel gefahren. Normalerweise kein besonderes Ereignis, aber die Frau fuhr auf der falschen Seite der A3.

Man kann dieses Ereignis als Wunder bezeichnen, dass trotz einiger entgegenkommender Pkws nichts passiert ist. Die Beamten an der Grenze beim Hauptzollamt Basel-St. Louis konnten dann die Geisterfahrerin und ihre drei Mitfahrerinnen stoppen.

Gegenüber den Beamten gab sie an, dass sie sich irrtümlich verfahren hatte und in einem Tunnel wendete. Noch vor Ort wurde ihr der Führerschein weggenommen. Sie muss jetzt mit einer hohen Geldstrafe und einem Fahrverbot von einigen Monaten rechnen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Schweiz, Schutz, Sonntag, Schutzengel
Quelle: bazonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2008 14:24 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle geht weder das Alter der Fahrerin und Mitfahrerinnen hervor. Auch ob Alkohol im Spiel war, wurde nicht erwähnt. Zum Glück erlitten keine weiteren Verkehrsteilnehmer Verletzungen. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
28.12.2008 14:40 Uhr von HansGünter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das grenz ja schon an totale dummheit.. ausserdem gibts da ja immernoch nen standstreifen....
Kommentar ansehen
28.12.2008 17:41 Uhr von kingmax
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
frau am steuer das wird teuer: dann gleich 4 frauen in einem auto.....
Kommentar ansehen
28.12.2008 22:08 Uhr von LenoX.Parker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würd sagen die Frau sollte niemals nicht ihren Führerschein zurückbekommen.

Also tut mir leid, aber so dämlich kann man garnicht sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)
Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?