28.12.08 13:04 Uhr
 144
 

Düsseldorf: 82 Jahre alter betrunkener Mofa-Fahrer baut Unfall

Am gestrigen Samstagnachmittag ignorierte in Düsseldorf ein 82 Jahre alter Mofa-Fahrer eine rot anzeigende Lichtzeichenanlage. Dabei kam es zu einem Unfall mit einem anderen Verkehrsteilnehmer, der mit seinem Auto unterwegs war.

Nachdem die Polizei im Düsseldorfer Stadtteil Eller am Unfallort eingetroffen war, forderte sie den 82-Jährigen zu einem Atemalkoholtest auf. Dieser ergab, dass der Unfallverursacher betrunken war. Danach brachte man den verletzten alten Mann in ein Hospital.

Etwas später nahm man dem Senior eine Blutprobe ab. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ungefähr 3.000 Euro.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Unfall, Düsseldorf, Fahrer, Trunkenheit
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2008 13:20 Uhr von rollator
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Du Nervst! Mit Solchen News!!!
Kommentar ansehen
28.12.2008 14:04 Uhr von WTMReaper
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@rollator: wieso??? sind dir etwa "news" über stars, die sich am arsch kratzen wichtiger???

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?