28.12.08 12:43 Uhr
 3.158
 

USA: Mann wird im Kino angeschossen, weil er sich mit seinem Sohn unterhält

In Philadelphia ist ein Mann im Kino angeschossen worden. Er hatte sich mit seinem Sohn unterhalten. Dies störte einen 29-Jährigen so sehr, dass dieser eine Pistole hervorholte und auf den Mann schoss.

Das ganze passierte während der Film "The Curious Case of Benjamin Button" lief.

Der Schütze wurde festgenommen. Ein Sprecher der Polizei sagte dazu: "Es ist wirklich beängstigend, wenn so etwas zu einer solchen Gewalt Anlass gibt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sexsymbol
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Kino, Sohn
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2008 12:54 Uhr von Hängematte
 
+32 | -12
 
ANZEIGEN
Wen wunderts Amerika... wenn bei einem Streit Worte nichtmehr reichen, wird geschossen.
Kommentar ansehen
28.12.2008 12:54 Uhr von ferrari2k
 
+42 | -7
 
ANZEIGEN
Tja, das passiert halt, wenn: man jedem dahergelaufenen Idioten eine Waffe in die Hand drückt...
Kommentar ansehen
28.12.2008 13:03 Uhr von lossplasheros
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
jop: Amerika eben
Kommentar ansehen
28.12.2008 13:45 Uhr von Firehedgehog
 
+10 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2008 13:59 Uhr von kingoftf
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich: müsste man dafür Verständnis haben, die Leute haben sich (wie in einer spanischen Zeitung berichtet) direkt vor ihn gesetzt un Augenblicklich angefangen zu quatschen, er hat die Leute dann mehrfach gebeten, doch ruhig zu sein, den Sohn mit Popcorn beschmissen und ist dann irgendwann ausgerastet und hat den Vater in den Arm geschossen (hoffentlich mit Schalldämpfer, sonst nervt das die Leute auf den Sitzen daneben *lol*)

Ist natürlich schon krass.

Aber irgendwie verständlich, mich nervt das hier auch enorm, Telefongebimmel /Gespräche im Kino, Gequatsche usw.

Ich regel das dann immer mit einem Taser, macht nicht so einen Lärm....
Kommentar ansehen
28.12.2008 14:01 Uhr von cefirus
 
+9 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2008 14:34 Uhr von Irminsul
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
cerifus: wtf? was hat das mit dem 2. WK zu tun. und ja hätten die amis sich rausgehalten wäre hitler wohl kaum auf zuhalten gewesen.
und dann würdest du heute vllt schreiben was wäre wohl gewesen wenn amerika dem krieg beigetretten wäre.

was willst du überhaupt? ne junge ne... geh weg..
Kommentar ansehen
28.12.2008 14:41 Uhr von cpt. spaulding
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@ firehedgehog: ja.. den amerikanern verdanken wir vieles. erst haben sie den mut bewiesen und fallen in ein von engländern und russen zerstörtes land ein (was sie natürlich nicht davon abhält weiter kleinholz zu machen) und dann bauen sie es mit ihrer unglaublichen güte wieder auf (natürlich ganz ohne hintergedanken)
Kommentar ansehen
28.12.2008 15:22 Uhr von MoOnGo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ein hoch auf die nra
Kommentar ansehen
28.12.2008 15:25 Uhr von Lmax1
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ehrlich gesagt hatt´ ich ihm Kino auch schon so meine Augenblicke, wo ich echt Lust dazu gehabt hätte. Aber zum Glück hat man ja meistens mehr Beherrschung - oder aber doch keine Schusswaffe dabei ;-)
Geht so natürlich nicht, aber ich kann auch nicht sagen, dass der schwatzende Vater mir leid tut. Solche Leute nerven wirklich und sind eine Unverschämtheit sondergleichen. Genau wie die, die im Kino ihr Handy zücken o.ä. Da hab ich in dem Fall tatsächlich mal mehr Verständnis für den ausgerasteten Schützen als für die Opfer - gerade weil, wie gesagt, ich den Ärger nachvollziehen kann, aber noch nie verstanden habe, warum manche Leute sich ins Kino setzen und dann doch nur ihre Nachbarn nerven.
Kommentar ansehen
28.12.2008 16:02 Uhr von cefirus
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@Irminsul: Jun-ge, das bezog sich auf einen vorgehenden Beitrag, Jun-ge, nix kapieren, lesen musst du, Auge auf halten du müssen, ge-scheckt jetza? ok?
Kommentar ansehen
28.12.2008 17:03 Uhr von cheetah181
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
verständlich: Wenn das wirklich so eine Nervensäge war wie hier einige schreiben ist das gewissermaßen verständlich, dass der Typ ausrastet.

Und genau deshalb darf nicht jeder mit Schusswaffe rumrennen.

Und bevor ichs vergesse: USA eben!
Wieso auch nicht? Ist man durch den Marshallplan immun gegen Kritik?
Kommentar ansehen
28.12.2008 17:06 Uhr von Svenskhl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
kein Mensch sollte ständig Waffen bei sich tragen wenn er sie nicht aus beruflichen Gründen mit sich führen muss.
Lockere Waffengesetze werden immer wieder zu solch unnötigen Eskalationen führen.
Mich nervt dieses Kinopublikum auch aber wenn es mich zu sehr stört gehe ich halt zu einer Zeit in die Vorstellung in der ich solche Personen am Wenigsten antreffen werde.
Ich für meinen Fall finde die Leute die ihre Füße überall auf die Sitze legen müssen unheimlich umsymphatisch und stören.
Es mag altmodisch klingen aber ich finde das Zeugt von wenig
Respekt vor dem Besitz anderer bzw vor anderen Menschen die eben keine Füße in Augenhöhe einen Film lang "genießen" wollen oder Straßenschmutz an der Kopflehne haben wollen.
Kommentar ansehen
28.12.2008 17:17 Uhr von Lukech
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
liegt: warscheinlich an den "killergames".die sind immer verantwortlich XD
Kommentar ansehen
28.12.2008 18:33 Uhr von Ashert
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwo: hab ich mal eine Statistik über die Mordrate in den USA gelesen, die war danach wessentlich höher als wie z.B. in Deutschland, intressant war aber, insgesamt sterben in Deutschland auch nicht weniger Menschen, dafür ist hier nämlich auch die Suizidrate viel höher!

Ich vermute mal das sind dann einfach die Leute die keine Waffe hatten um ein wie auch immer geartetes Problem zu lösen! So gesehen bringt ein Waffenverbot also garnichts, das ändert nur die Methoden des Tötens, rettet in der Summe aber auch kein Leben mehr!
Kommentar ansehen
29.12.2008 02:34 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wir Deutschen machen den Amis alles nach, nur eben: das Schiessen nicht.
Kommentar ansehen
29.12.2008 13:17 Uhr von Jorka
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein weiterer Punkt: um das Waffengesetz in den USA zu verschärfen.
Solcher Vorfälle sind wirklich fast nur in den USA möglich, wo wirklich jeder Heini ne Waffe tragen darf.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?