28.12.08 11:52 Uhr
 350
 

Betrüger zockt Oberpfälzer per Internet für Audi A3 rund 3.000 Euro ab

Mit dem vermutlichen Weihnachtsgeschenk für eine Familie wurde es in diesem Jahr nichts. Ein Mann aus dem Landkreis Schwandorf ging einem Internetbetrüger in die Falle, der ihm für 3.000 Euro einen Audi A3 liefern wollte. Er sah das Auto schon am Dezemberanfang im Internet.

Man wurde sich über den Kaufpreis einig und der Mann überwies wie vereinbart 3.000 Euro an eine Spedition in Großbritannien. Das Auto sollte am 14. Dezember angeliefert werden, worauf der Käufer bis heute vergeblich wartet. Beide Vertragspartner (Anbieter und Spedition) sind verschwunden.

Die Polizeibehörden haben bereits nachdrücklich und mehrfach davor gewarnt, Geldbeträge in dieser Höhe an unbekannte Unternehmen und Geldinstitute zu überweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Internet, Audi, Betrüger, A 3
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2008 09:21 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie man hier wieder liest, hat sich dieser böse Abzocktrick noch nicht überall herum gesprochen. Gerade bei günstigen Preisen und Lieferung aus dem Ausland sollten die Alarmglocken schrillen. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
28.12.2008 12:05 Uhr von P17244
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gier frist Hirn beim Käufer.
Selbst Schuld, kein Mitleid.Das Geld des Käufers ist auch nicht weg, es hat nur ein anderer :o)
Kommentar ansehen
28.12.2008 12:23 Uhr von Katzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr schmeiss Hirn vom Himmel! Oh man...wie kann man nur so dämlich sein!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?