28.12.08 11:06 Uhr
 151
 

Fußball: Standard Lüttich lehnt 15-Millionen-Euro-Angebot für Steven Defour ab

Dynamo Moskau hat Standard Lüttich für dessen Talent Defour ein 15-Millionen-Euro-Angebot gemacht. Dieses wurde jedoch von dem belgischen Erstligisten zurückgewiesen.

"Es zu früh für ihn zu gehen", bestätigt Paul Stefani der belgischen Zeitung "SudPresse".

Der 20-jährige Defour wurde im letzten Jahr in Belgien mit dem Titel "Fußballer des Jahres" ausgezeichnet.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, Million, Angebot, Stand, Standard
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turnen: Ex-US-Teamarzt gibt vor Gericht sexuellen Missbrauch zu
Fußball: Schock für FC Bayern - Thiago fällt wohl mehrere Monate aus
Fußball: FC-Köln-Fan zeigt Video-Schiedsrichter Tobias Welz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2008 17:47 Uhr von bluray87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich verstehen: Russland (ja auch Moskau!) ist für viele Westeuropäer bestimmt nicht die Traumdestination, vor allem nicht für einen Fussballer. Guter Zug von Standard Lüttich den Spieler zu "schützen".
Kommentar ansehen
31.12.2008 19:06 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja ich finde diese summen uebertrieben und sollten verboten werden, und wieder realistische abloesesummen geben

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?