27.12.08 17:59 Uhr
 513
 

Hamas schwören Rache

Die Gewalt im nahen Osten eskaliert. Mindestens 200 Menschen sind durch israelische Angriffe ums Leben gekommen. Dazu kommen mehr als 270 Verletze.

Der arabische Fernsehsender "Al Jazeera" zeigt Fernsehaufnahmen, die zeigen, wie viele Tote Menschen und Verletzte auf der Straße liegen. Augenzeugen berichteten, dass in Gaza mindestens zehn Rauchwolken aufgestiegen sind.

Der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak sagte: "Es gibt eine Zeit der Ruhe, und es gibt eine Zeit der Gefechte, und jetzt ist es an der Zeit zu kämpfen." Die Hamas haben geschworen sich, zu rächen mit Gewalt. Die Angriffe Israels lösten Besorgnis aus.


WebReporter: claudya20
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rache, Hamas
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2008 18:02 Uhr von usambara
 
+17 | -25
 
ANZEIGEN
zurecht bei über 200 Toten an einem Tag.
Kommentar ansehen
27.12.2008 18:24 Uhr von doreen24145
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
hamas-party: bei der nächsten hamas-party, da, wo um die leichen herum die kalaschnikows geschwenkt und abgefeuert werden, sollten die israelis selber ein paar raketen einschlagen lassen.

das würde genau die richtigen treffen!
Kommentar ansehen
27.12.2008 18:32 Uhr von usambara
 
+10 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2008 19:10 Uhr von Ulli1958
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
@usambara: Wenn man Terroristen mit Präzisionswaffen über den Jordan bombt, ist das etwas anderes als wenn man gezielt Zivilisten angreift.

Doreens Beitrag kann ich voll zustimmen. [edit; eckspeck]
Kommentar ansehen
27.12.2008 19:12 Uhr von CheGue27
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
ich stimme usambra zu: Persönlich würde ich auch Rache schwören wenn meinem Volk das gleiche geschieht....

und an die über mir:
Ihr habt recht:
"Nur die Toten erleben das Ende des Krieges"
Kommentar ansehen
27.12.2008 19:17 Uhr von Gleacer
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Bomben sind immer mies: Total egal ob die Hamas ihre "kleinen" Rakten abfeuert (weil die machen ja auch kleine Kinder tot) oder die Israelis "große" Rakten abfeueren, es bleibt immer falsch.

Das jetzt über die Quantität zu definieren ist hochgradig pervers !

Zudem muß Israel sich folgende Frage gefallen fasen : "Wenn man sich als "gute" Partei in einem Konflikt die Mittel der "Bösen" zu eigen macht, wo ist dann der Unterschied zwischen böse und gut ?
Kommentar ansehen
27.12.2008 19:57 Uhr von Ulli1958
 
+15 | -14
 
ANZEIGEN
@Gleacer Selbstverteidigung: Israel verteidigt sich nur gegen Terroristen, die es zerstören möchten. Dazu ist dieses Mittel legitim.

Angesichts der vielen fanatischen Extremisten, die in Gaza residieren, wünsche ich mir mehr gezielte Tötungen dieser Mörder. Bombardierungen von Terroristen-Versammlungen, wo das ganze Gesocks auf einem Haufen ist, wären das Beste.
Kommentar ansehen
27.12.2008 20:01 Uhr von s8R
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mir geht das: Auch wenns mich nciht betrifft einfach nur aufm Sack.
Wenn man so kindlich denken muss und wegen irgendwelchen paar m² oder alten Erbfeindschaften so viele Leute töten muss und so viel unheil anrichten, dann isses wohl irgendwie verdient-
Kommentar ansehen
27.12.2008 20:26 Uhr von JCR
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Ulli1958: Das Problem ist nur, dass Israel bei seiner "Selbstverteidigung" völlig unverhältnismäßig vorgeht.

Durch Kassam-Raketen starben im Zeitraum 2003 bis 2007 zehn Israelis. Wie viele Zivilisten das israelische Militär im gleichen Zeitraum wohl getötet haben mag?

Allein im Libanonkrieg 2006 waren´s jedenfalls 118 Tote, etwa 400 Verletzte und 200.000 Vertriebene. Wodurch wiederum extremistische Organisationen einiges an Sympathisanten dazugewonnen haben dürften. Schon Wallenstein hat seinerzeit erkannt: Der Krieg ernährt sich selbst...
Kommentar ansehen
27.12.2008 20:36 Uhr von Magster
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wieder einmal: beweisen beide Seiten das sie nicht im geringsten daran interessiert sind den Konflikt zu lösen. Mal ehrlich, wie lange geht das jetzt schon so? Wie oft haben sich Vertreter beider Seiten mit den anderen hingesetzt und nach ein oder zwei Tagen ohne auch nur ein Stück getan zu haben außer rigoros nein zu allen Forderungen und Angeboten zu sagen.

Die einen bauen Riesige Mauern die anderen schicken Attentäter mit Nagelbomben auf Marktplätze. Als Antwort werden dann Raketen geschossen.
Kommt da keiner mal auf den Trichter das da was schief läuft?
Scheint ja dann alles in bester Ordnung zu sein da unten solange alles seinen bisherigen Weg geht. Würde es die Verantwortlichen stören würden sie Abhilfe schaffen.
Kommentar ansehen
27.12.2008 21:06 Uhr von Superhecht
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Magster: Betrachtest Du den israelischen Mauerbau als Aggression? Seit der Existenz dieser Mauer ist die Anzahl der Selbstmordattentäter rapide zurückgegangen.

Dass du diese Schutzmauer mit den Selbstmordattentaten auf eine Stufe stellst - sagt eigentlich alles über Dich.
Kommentar ansehen
27.12.2008 21:25 Uhr von Magster
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich: stelle sie nicht auf eine Stufe. Eigentlich habe ich auch gar keine Hitliste der fiesesten Taten aufzählen wollen, sondern lediglich mal so aufgeschrieben das meiner Meinung da unten was gehörig schief läuft.
Aber wenn du jetzt unbedingt das Wort Mauer als zentralen Bestandteil meiner Meinung herauspicken willst sei es dir vergönnt.
Kommentar ansehen
27.12.2008 22:04 Uhr von Vandemar
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Halma: Deinem Kommentar ist nichts hinzuzufügen.
Kommentar ansehen
27.12.2008 22:30 Uhr von tutnix
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@Superhecht: befass dich erstmal mit der mauer und ihren folgen (besonders den negativen für die palästinensische bevölkerung) und dann sage nochmal, dass die mauer keine aggression darstellt. oder vergiss es einfach, leuten wie du sind in keinster weise an der beilegung des konfliktes interessiert.
Kommentar ansehen
27.12.2008 23:00 Uhr von Gleacer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Ulli: Zusatz zu meinem Komentar :

Das Argument: "Der andere hat aber angefangen" ist genauso pervers wie über die Quantität zu streiten !

Nebenbei ist "Der andere hat aber angefangen" mit dem Verlassen des Kindergartens und dem Betreten der Grundschule (also ab dem Alter von 6) nicht mehr zulässig.
Kommentar ansehen
28.12.2008 00:16 Uhr von fridaynight
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
stellt euch das doch mal hier vor alle Nachbarn würden uns ständig mit Raketen beschiessen. Was sollte da eurer Meinung nach passieren? Es gab 180 Rakenabschüsse von Seiten der Hamas ... das Volk erwartet dann wohl eine passende Antwort. Sie wurden zudem mehr als oft genug gewarnt und nicht angegriffen. Irgendwann ist halt mal Feierabend.

Mit Terroristen lässt es sich eben nicht verhandeln. Man sieht ja was der israelische Rückzug aus dem Gaza-Streifen gebracht hat. Terroristen geben nie Ruhe!
Kommentar ansehen
28.12.2008 07:18 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ tutnix: " befass dich erstmal mit der mauer und ihren folgen (besonders den negativen für die palästinensische bevölkerung) und dann sage nochmal, dass die mauer keine aggression darstellt."

Stimmt , die Mauer ist für die Araber genauso eine Aggression wie die blose Existens des Staates Israel!

Befass Du Dich mal mit dem (radiaklen) Islam, dann begreifst Du was alles eine Aggression darstellt.
Allein eine Mohammend-Karrikatur ist eine Aggression oder das Bild eines Hundes.

Allein als Minderheit in einem Land zu leben stellt für viele Moslems eine Aggresion dar: Der Islam regiert und wird nicht regiert.

"oder vergiss es einfach, leuten wie du sind in keinster weise an der beilegung des konfliktes interessiert."

Frag mal Leute wie europameister wie die sich Frieden vorstellen, einfach den Staat Israel auflösen und alles den Arabern geben, dann ist "Frieden".
Kommentar ansehen
28.12.2008 09:17 Uhr von Gleacer
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@lonezealot: Wenn selbst der Friedmann von der New York Times sagt das die Mauer die Palestinenser extrem hart trifft und ganzen Ortschaften die wirtschaftliche Grundlage unter den Boden wegzieht dann wird da wohl was dran sein.

Dann von wegen "Die Moselems..." und "Der Islam..." ist mal wieder typisch und genauso rassistisch wie "Die Juden...".

Es hängen ja auch nicht alle Christen vor "Abtreibungsklinken" rum und erschiessen die Ärzte
Kommentar ansehen
28.12.2008 10:38 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Gleacer: "Wenn selbst der Friedmann von der New York Times sagt das die Mauer die Palestinenser extrem hart trifft und ganzen Ortschaften die wirtschaftliche Grundlage unter den Boden wegzieht dann wird da wohl was dran sein."

Soll er schreiben. Wirtschaftlich leistet ohnehin kein arabischer Staat etwas. Alle arabischen Staaten zusammen genommen leisten wirtschaftlich zusammen ungefähr soviel wie Norwegen alleine!

"Dann von wegen "Die Moselems..." und "Der Islam..." ist mal wieder typisch und genauso rassistisch wie "Die Juden..."."

Deshalb redet man ja auch von DEN Terroristen! Aber DER Islam ist nunmal nicht an Radikalität zu unterschätzen.
Lies Dir die Hamas-Charta durch und überzeug Dich selbst.
In Deutschland geht man schon auf die Barrikaden wenn eine Moschee gebaut werden soll oder Frauen mit Kopftuch zur Arbeit wollen.

"Es hängen ja auch nicht alle Christen vor "Abtreibungsklinken" rum und erschiessen die Ärzte"

Christen kann man schwerlich mit Moslems vergleichen.
Kommentar ansehen
28.12.2008 11:08 Uhr von Gleacer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@lonezealot: "Soll er schreiben. Wirtschaftlich leistet ohnehin kein arabischer Staat etwas. Alle arabischen Staaten zusammen genommen leisten wirtschaftlich zusammen ungefähr soviel wie Norwegen alleine!"

Es geht darum das die Dörfer sich nicht mehr selbst versorgen können was sie früher konnten weil da wo früher ihre Felder waren jetzt ne Mauer steht.

Der Friedmann sollte als intellektueller Jude schon gehört werden. Der kommt da weg, der war da der weiß wovon er redet.

jetzt von wegen Moslems und Christen :

Klar die Christen hier und die Moslems da sind andere Menschen aber guck mal über deinen Tellerrand.

1. Bis vor kurzen hatten wir mitten in Europa sogar in der EU einen Handfesten Christlichen Bürgerkrieg in Nordirland !
Die IRA waren/sind auch Christen

2. Sind Anschläge auf Abtreibungsärzte in den USA von den Christradikalen an der Tagesordnung und auf jeden Fall auch terroristische Anschläge

3. Haben die Chrsiten den Heilegn Krieg erfunden und blicken seber auf eine babarische Tration von "Hexenverbrennungen" und Unterdrückung von Freidenkern zurück.

Wo sind die Christen den anders als die Moslems ???
Es sind die Fanatiker auf BEIDEN Seiten.
Es geht nicht um Moslems, Juden oder Christen, sondern um kleine Kranke Fanatiker die einen zu kurzen Dings haben und das mit einem großen Blutbad kompensieren wollen !
Kommentar ansehen
28.12.2008 12:24 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Gleacer: "Es geht darum das die Dörfer sich nicht mehr selbst versorgen können was sie früher konnten weil da wo früher ihre Felder waren jetzt ne Mauer steht."

Dann sollen diese Leute sich nicht von der Hamas gängeln lassen, dann braucht man keine Mauer.
Sicherlich ist es für den einzelnen Araber schlimm, aber was bleibt Israel denn übrig?

"Der Friedmann sollte als intellektueller Jude schon gehört werden. Der kommt da weg, der war da der weiß wovon er redet."

Ich weiss nicht welchen Friedmann Du meinst, aber das er Jude ist sagt noch lange nichts aus.

Solltest Du Thomas L. Friedman meinen, muss ich Dich enttäuschen, der Mann ist kein Jude. Selbst auf "jüdische Nachnamen" kann man sich nicht verlassen ;)

"jetzt von wegen Moslems und Christen :"

Trotzdem halte ich den Vergleich für falsch.

"2. Sind Anschläge auf Abtreibungsärzte in den USA von den Christradikalen an der Tagesordnung und auf jeden Fall auch terroristische Anschläge"

Das sind aber nicht DIE Christen.

"3. Haben die Chrsiten den Heilegn Krieg erfunden und blicken seber auf eine babarische Tration von "Hexenverbrennungen" und Unterdrückung von Freidenkern zurück."

Den Heiligen Krieg haben Christen sicher nicht erfunden und die Hexenverbrennungen werden, trotz der unschuldigen Opfer, masslos übertrieben. Damit will ich nicht verharmlosen sondern nur die Dimension klarstellen.
Wir reden hier von 25.000 Menschen die dort ermordet wurden, nur um mal die Zahl zu nennen. Die Nazis haben daraus dann 9 Millionen gemacht um es propagandistisch zu nutzen.

"Wo sind die Christen den anders als die Moslems ???"

Christen haben gelernt sich anzupassen und beanspruchen kein christlich regiertes Land. Moslems hingegen haben einen sehr starken Expansionsdrang, sowohl Land als auch Ideologie.

"Es sind die Fanatiker auf BEIDEN Seiten. "

Ich denke man findet derzeit keinen Christen der ähnliche Terrorakte wie radikale Moslems begehen würde.

"Es geht nicht um Moslems, Juden oder Christen, sondern um kleine Kranke Fanatiker die einen zu kurzen Dings haben und das mit einem großen Blutbad kompensieren wollen !"

Moslems denken in ihrer Religion konsequent, das kann man ihnen nichtmal verübeln wenn auch nicht gutheissen.
Kommentar ansehen
28.12.2008 12:30 Uhr von Magster
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Also die UN Vollversammlung verurteilt die Israelische Sperranlage.
Aus Sicht des Internationalen Gerichtshofes in Den Haag ist sie illegal.
Die Vereinten Nationen sind davon auch nicht begeistert.
Amnesty International erst recht nicht.

Aber was schreib ich hier lange:

http://de.wikipedia.org/...(Westjordanland)
Kommentar ansehen
28.12.2008 12:38 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Magster: Begeistert ist davon sicher niemand, auch Israel nicht.
Es geht einfach darum Attentäter fern zu halten und Todesopfer zu vermeiden.

Den Zaun abzureissen wäre ein Einladung für Terroristen.
Kommentar ansehen
28.12.2008 12:48 Uhr von Sant_Gero
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Magster: da hast du vollkommen recht.
Aber Israel hat die Pflicht und den Willen,seine Bevölkerung so gut es geht zu schützen. Das hat für den Staat Priorität.

MfG
Kommentar ansehen
28.12.2008 12:50 Uhr von Sant_Gero
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Usambara: *zurecht...*
Genau, diesen edlen Freiheitskämpfer. BTw, wenn sie nicht gerade mit den Israelis im Klinch liegen, verfolgen/bekämpfen sie ihre eigenen Leute, die nicht der gleichen Auffassung sind.

*auf eine Großstadt wie Gaza Bomben mit 500kg TNT abwirft, ist das ein kleiner Unterschied zu Hamas-Raketen mit 5 Kg.*
Wenn man böse ist, könnte man sagen die Israelis sind halt konsequenter.Glaube aber kaum, dass die Hamas weniger Bedenken hätte weitaus grössere Waffen gegen israelische Städte einzusetzen. Und dann wohl geziehlt und vor allem auf zivile Einrichtungen.

MfG

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?