27.12.08 16:16 Uhr
 620
 

Australien: In Führung liegende Yacht stößt bei Regatta mit Hai zusammen

Bei der Sidney-Hobart-Regatta in Australien kam es zu einem skurrilen Zwischenfall. Die australische Yacht "Wild Oats" hatte gerade vor der Ostküste Tasmaniens die Führung übernommen, als sie mit einem Hai zusammenstieß.

Das ungefähr zwei Meter lange Tier verfing sich in der Ruderaufhängung der Yacht, konnte sich aber nach einiger Zeit wieder von selbst befreien. Sowohl für das Schiff als auch für den Hai blieb der Zusammenstoß folgenlos.

Fünf weiter Yachten mussten das Rennen, an dem 101 Teams teilnehmen, wegen Defekten abbrechen. Alle Bootmitglieder konnten von ihren defekten Booten gerettet werden.


WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Australien, Führung, Hai, Yacht
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2008 18:38 Uhr von djchrisnet
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
der arme Hai hat nu sich ne böse Beule =)
Kommentar ansehen
27.12.2008 19:47 Uhr von pitbull58412
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott der arme Hai: Hoffendlich erhohl Er sich von diesem Traumata,und schwimmt nicht immer nur im Kreis herum.
Kommentar ansehen
27.12.2008 20:30 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist bestimmt: der Hai, der vorher den Taucher (andere SN) angegriffen hat nun nun wegen Blähungen an der Oberfläche rum schwamm.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?