27.12.08 14:55 Uhr
 222
 

Kirche in Leer gibt Obdachlosen an Heiligabend zu Essen

Die lutherische Kirche in Leer/Ostfriesland hatte Heiligabend Obdachlosen und Bewohnern, die finanziell straucheln, zu Kartoffelsalat und Bockwurst eingeladen.

Ehrenamtliche Helfer hatten für 200 Personen gekocht. Die Obdachlosen und Bedürftigen konnten sich aufwärmen und satt essen.

Seit 1998 gibt es die Suppenküche in der lutherischen Christuskirchengemeinde Leer. Die Pastorin Sigrid Duhm-Jäckel meint, dass sich Menschen, die Hilfe bräuchten, dort melden würden. Durch Spenden und viele ehrenamtliche Helfer wird die Küche aufrecht erhalten und einmal pro Woche aufgetragen.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kirche, Essen, Obdachlos
Quelle: www.ostfriesen-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2008 14:24 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte lest Euch die Originalquelle dazu durch. Es ist ein interessantes Thema, und bietet allerlei Informationen.
Kommentar ansehen
27.12.2008 15:37 Uhr von Fels
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Hast sicher schon: nenTextbaustein für:

"Bitte lest Euch die Originalquelle dazu durch. Es ist ein interessantes Thema, und bietet allerlei Informationen."
Kommentar ansehen
27.12.2008 16:17 Uhr von lupor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Schöne Aktion! Aber für sowas braucht man keine Kirche!
Kommentar ansehen
27.12.2008 16:27 Uhr von Newbayerin
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso nur zu Weihnachten???????
Kommentar ansehen
27.12.2008 17:32 Uhr von ticarcillin
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hätte mich gefreut, wenn sich auch eine Gemeinde katholischen Glaubens so verhalten hätte...
Kommentar ansehen
28.12.2008 12:56 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wundere mich gerade warum Newbayerin und lupor Minuspunkte bekommen haben.

Eigentlich sollte das eine Selbstverständlichkeit sein, und kein Gnadenakt. Die Kirche ist eine der reichsten Institutionen der Welt, hat Grundstücke und Immobilien mit einem Wert von zig Milliarden Euros, kassiert Kirchsteuer, und wird zusätzlich noch äußerst üppig mit Steuergeldern finanziert.

Und da geht sich einmal im Jahr ein Essen für Obdachlose aus worüber man dann berichten kann? Na das nenne ich ja mal echte Nächstenliebe und Großzügigkeit.

Interessanter Artikel:
http://www.aussteiger.cc/...
http://www.aussteiger.cc/...

Im Großen und Ganzen eine gute Idee, wenn man es alle Jahre wieder machen würde, und nicht nur alle Jahre sondern auch an allen Tagen.

Wenn die "Kirche" eines bestimmt NICHT hat, dann ist es zu wenig Geld!!!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?