27.12.08 13:40 Uhr
 414
 

Selb: Zwei Rentnern wurden bei Gaststättenbesuch in Tschechien K.O.-Tropfen verabreicht

Ein Barbesuch wurde jetzt einem 73-jährigen Fahrer und seinem 74-jährigen Begleiter zum Verhängnis, da sie dort wahrscheinlich durch K.O.-Tropfen im Getränk willenlos "abgefüllt" wurden.

Die beiden betagten Herren wurden am vergangenen Dienstag von der Polizei in Selb wegen der unsicheren Fahrweise des Lenkers kontrolliert. Der Alcotest gab jedoch keinen Hinweis. Das Auto war zudem rechts stark unfallbeschädigt und die unsichere Fahrweise kommt vermutlich durch die Betäubungsmittel.

Mit den zwei Tschechinnen wurde eingekauft, einiges in Gaststätten getrunken und vermutlich wurden ihnen K.O.-Tropfen beigemischt. Der Fahrer vermisste bei der Heimfahrt 5000 Kronen (rund 190 Euro), 280 Euro, EC-Karte und seine Uhr. Seinem Spezi fehlten dagegen nur zehn Euro aus seinem Geldbeutel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Tschechien, Gaststätte, K.O.-Tropfen
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Araber versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2008 13:22 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den einschlägigen Foren über das tschechische Rotlichtmilieu wird besonders vor Frauen der Sinti und Roma gewarnt. Dies soll auf keinen Fall rassistisch gemeint sein, aber die Plattformen verweisen ganz wenig auf den Straßenstrich, sondern auf eingesessene Bordelle. Vorsicht ist auf jeden Fall angebracht. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
27.12.2008 15:29 Uhr von nonotz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dreckiges Pack: kein Kommentar...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Araber versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?