27.12.08 13:23 Uhr
 405
 

Gaza: Luftangriff Israels fordert mindestens 70 Todesopfer (Update)

Bei einem von Präsident Schimon Peres genehmigten Luftangriff auf das Gazagebiet, der von Einheiten der israelischen Luftwaffe geflogen wurde, sind nach Angaben von Rettungskräften mindestens 70 Menschen ums Leben gekommen. Palästinensische Quellen sprechen hingegen von 120 Toten.

Israelische Militärs haben den Angriff inzwischen bestätigt, Ziel sollten Stellungen der Hamas sein. Der Präsident der Palästinenser, Mahmud Abbas, hat die internationale Gemeinschaft zum Eingreifen aufgefordert und den Luftangriff verurteilt.

Nach Raketenangriffen auf Israel vom Gazastreifen aus hatte das Land mehrfach mit militärischen Gegenreaktion gedroht.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Israel, Gaza, Todesopfer
Quelle: www.google.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe
Urteil: Asylbewerber erhält für Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2008 13:45 Uhr von usambara
 
+15 | -14
 
ANZEIGEN
150 Tote zeigen den wahren Friedenswillen Israels...und die Welt schweigt weiter dazu.
Kommentar ansehen
27.12.2008 13:51 Uhr von JCR
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
@ Usambara: Ach was. Wer von einer israelischen Bombe getroffen wird, ist ein Terrorist, dazu wurden die Smart bombs ja entwickelt. Und wer was anderes behauptet, ist ein Nazi.

Absurd? Ja, aber genau das werden gewisse Agitatoren á la Broder wieder von sich geben....
Kommentar ansehen
27.12.2008 14:10 Uhr von usambara
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
@igni_et_ferro: wer hat den Waffenstillstand einseitig ausgerufen?
wer hat ihn gebrochen mit der Liquidierung von Milizionären?
wie viel Tote Israelis gab es in den letzten Monaten?
150 Tote in wenigen Stunden als Vergeltung für selbst gebastelten Knallfrösche der Hamas nenne ich Staatsterrorismus!
Kommentar ansehen
27.12.2008 14:18 Uhr von usambara
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
@igni_et_ferro: gab es etwa einen Waffenstillstands-Vertrag mit Israel?
Er war einseitig und wurde von der Hamas nach der Tötung
ihrer Kämpfer nicht mehr verlängert.
Kommentar ansehen
27.12.2008 14:19 Uhr von Gleacer
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wie Vergeltung ? Waren das 70 - 120 oder gar 150 Terroristen ?
JETZT gibt es aber gute Chancen das die Angehörigen von denen welche werden !

Ich habe durchaus Verständnis dafür das man nicht tatenlos dabeistehen will wenn eigende Leute durch Rakten der Hamas sterben. Auch ist mir das Bedürfnis nach Rache und Vergeltung nicht fremd, ABER nur weil man was ganz doll will, ist es nicht das richtige. Da dann aber gar mal richtig mit der Keule reinzuhauen ist ja nun voll daneben !

Diesen Krieg kann man nicht mit Gewalt gewinnen ! Die einzigste und allereinzigste Lösung ist dafür zu sorgen das alle Leute da genug zu essen und Bildung bekommen dann sind die Leute da nicht mehr so anfällig für Fanatismus !

Bombem für den Frieden klappt halt nicht !
Kommentar ansehen
27.12.2008 14:27 Uhr von Bleifuss88
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Spirale dreht sich wieder: Wieder schaukeln sich die verfeindeten Parteien gegenseitig mit der Gewalt hoch. Israel hatte ja angekündigt, dass die Offensive diesmal sehr übel werden würde, aber in dieser Form (derzeit wird von 155 Toten gesprochen) hat es wohl selbst die Hamas nicht erwartet.

Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten: entweder die Hamas und der Islamische Dschihad werden angesichts der schweren Angriffe weiter die Gewalt anheizen oder es wird wieder Verhandlungen geben. Was soll man da machen...ich kann die einen verstehen wie die anderen auch, nur so wird man keinen Schritt weiterkommen. Gewalt erzeugt Gegengewalt auf der einen wie auf der anderen Seite.
Kommentar ansehen
27.12.2008 14:30 Uhr von GulfWars
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Ich versteh Israel nicht: [edit;shroomlock] Warum lassen die sich immer so auf der Nase rumtanzen? Meiner Meinung nach, hat Israel oft genug den Friedenswillen gezeigt. [edit; shroomlock]
Kommentar ansehen
27.12.2008 14:33 Uhr von Gleacer
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Gulfwars: Verstehe ich das Richtig das den Israelis nahelegst, eine Art Endlösung vorran zu treiben ???

Junge Junge harte Tobak
Kommentar ansehen
27.12.2008 15:03 Uhr von GulfWars
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@Gleacer: Wenn da Frieden sein soll, gibt es meiner Meinung nur 3 Möglichkeiten.

1. Eine Seite gibt auf
2. Sie schließen Friedensverträge und jeder hält sich dran, auch der Ziegentreiber mit der Bastelrakete
3. Eine Seite vernichtet die andere

Ich schließe punkt 1 und 2 aus, bleibt nur noch punkt 3 und ich glaube nicht, dass die Hamas Israel vernichtet. Das läuft wenn anders rum.

Krieg ist nun mal nicht niedlich
Kommentar ansehen
27.12.2008 15:22 Uhr von usambara
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@igni_et_ferro: ein Fortschritt- Israel unterzeichnet Verträge mit Hamas...LOL
Kommentar ansehen
27.12.2008 15:28 Uhr von papiga2
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
mann kann es sehen wie mann will aber die frage aler fragen ist wer hat wem aus eigenem zuhause weg getrieben,und Sir Peter Ustinov soll mal gesagt haben "terrorismuss ist krieg der armen und krieg ist terrorismuss der reichen " ich glaube da ist waswahres dran
Kommentar ansehen
27.12.2008 15:29 Uhr von ZTUC
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Hamas versteht nur die Sprache des Schwertes: Jeder Friedensbemühung seitens Israels wird von der Hamas als Schwäche interpretiert. Die kennen nur eine Sprache und zwar die der Härte. Nachdem Israel sich aus den Südlibanon zurückgezogen hat, reagierte die Hisbollah mit Angriffen, welche später in einen neuen Krieg mündeten. Nachdem Israel sich aus Gaza zurückzog, zündelte die Hamas, die Folgen sind bekannt. Jeder dieser Rückzüge Israels wurde als Schwäche und nicht als Wille zum Frieden interpretiert.

Die zivilen Opfer kalkuliert die Hamas ein. Für diese Organisation gibt es keine Unterscheidung zwischen Zivilisten und Kombattanten, was man an den Selbstmordattentate der Hamas erkennt. Hamas-Einrichtungen werden bewusst in Wohngebieten platziert, damit es zu einem hohem Blutzoll unter der zivilen Bevölkerung kommt.
Kommentar ansehen
27.12.2008 16:04 Uhr von usambara
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@ZTUC: deine Theorien sind Phrasen des Zionismus.
Polizei und Milizen sind in dem dicht besiedelten Gaza
mit Gaza-Stadt (1,5 Mio Einwohner) nur schwer von der
Bevölkerung zu trennen.
Die Ermordung von 150 Palästinensern an einem Tag ist
der höchste Blutzoll seit 1967.
Kommentar ansehen
27.12.2008 16:47 Uhr von Timido
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@Usambara: 150 Tote sind dir also zuviel?

Ein paar tote Israeler scheinbar zu wenig, um einen Gegenschlag zu rechtfertigen. Wo ziehst du denn die Grenze? Oder spielt vielleicht gar nicht die Anzahl eine Rolle sondern die Nationalität?

Mal zur Situation (Quelle: n-tv)
"Seit dem Ende einer Waffenruhe am 19. Dezember haben militante Palästinenser nach Armeeangaben mehr als 180 Raketen und Mörsergranaten auf israelische Grenzgemeinden gefeuert. Dort leben 125 000 Israelis mit der ständigen Gefahr, bei einem Angriff getötet zu werden. Die Vorwarnzeit bei einem Angriff liegt in einigen Städten und Kibbuzen bei lediglich 15 Sekunden."
Kommentar ansehen
27.12.2008 17:29 Uhr von usambara
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Massaker mit über 200 Toten wird mal wieder in die unrühmliche Geschichte Israels eingehen.
Kommentar ansehen
27.12.2008 18:21 Uhr von huschhusch
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
entschuldige, aber wenn ich euch diskutieren sehe, wer IM RECHT ist, wird mir schlecht!
Das Recht Krieg zu führen, das Recht zu töten, das Recht sich präventiv mit Massenmord zu verteidigen...
So sprechen Faschisten, ob ihrs merkt?
Kommentar ansehen
27.12.2008 18:27 Uhr von Gleacer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mal an alle Rache muß sein Leute: ihr kommt mir ein wenig schizo rüber.

Ihr sagt: " Rakten abfeuern ist falsch und total mies und darf man garnicht" wenn die Hamas ballert. Jetzt wird, weil die Hamas ja mit Rakten auf Zivilisten ballert, das von Gottes auserwählten Volk (Das behaupten die ja selbst von sich) follgender maßen beantwortet : Rakten auf Zivilisten ?!

Bin ich jetzt der einzigste der das komisch findet ?

Das ist weder moralisch noch göttlich !
Kommentar ansehen
27.12.2008 18:35 Uhr von Superhecht
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
huschhusch: für diese Plattitüden bist Du extra aus Deinem Loch gekrochen?
Bloß um mal das Wort "Faschisten" loszuwerden?
Kommentar ansehen
27.12.2008 18:40 Uhr von huschhusch
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@superhecht: Ich ehre deinen Standpunkt!
ach ja, du hattest ja keinen... du wirst sofort persönlich, wenn dir eine Meinung nicht passt und wertest diese ab.
Nur zu dumm, daß du dich damit nicht selbst aufwerten kannst!
Echt Superhecht!
Kommentar ansehen
27.12.2008 18:41 Uhr von Superhecht
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
usambara: Was regst Du Dich auf - Israel macht doch heute gerade dasselbe, was Deine Helden von der Hamas schon jahrelang tun - sie schießen mit Raketen auf die andere Seite

Beiden Seiten sind die Opferzahlen egal. Wenn die Hamas sowas hätte, würden sie sogar MVM benutzen
Kommentar ansehen
27.12.2008 18:57 Uhr von Superhecht
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
usambara: was meinst Du: werden die Pallywood-Regisseure diesmal wieder wie bei der Intifada II "normal" Verstorbene aus den Krankenhäusern und von den Friedhöfen zwischen die Trümmer legen? Irgendwie müssen Sie ja auf Deine Zahlen kommen.
Kommentar ansehen
27.12.2008 20:18 Uhr von JCR
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Man muss doch die Verhältnismäßigkeit wahren.

Wenn über die Jahre hinweg (2003-2007, neuere Zahlen habe ich derzeit nicht) 10 Menschen durch Kassam-Raketen sterben, ist das schlimm, denn hinter jeder Statistik stecken Einzelschicksale. Wenn aber innerhalb kürzester Zeit zehn- oder zwanzigmal mehr Menschen getötet werden, darunter sicher auch eine mehrstellige Anzahl an Zivilisten, ist das ganz offensichtlich kein probates Mittel, sondern willkürliches Morden. Auch der sogenannte Kampf gegen den Terror kann Angriffe auf dicht besiedelte Gebiete nicht rechtfertigen, wenn dadurch unzählige Zivilisten zu Schaden kommen.
Kommentar ansehen
27.12.2008 20:40 Uhr von Superhecht
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
JCR: wenn irselische Politiker solche Zauderer wie du wären, gäbe es dieses Land nicht mehr.

Israel war aus dem Gazastreifen raus und jahrelang flogen die Kassam-Raketen als Dank über die Grenze.

Die aktuelle Propaganta der Islamisten hat sich in den letzten Tagen rapide geändert. Während man vor Tagen stolz die Kassam vor den Pallywood-Kameras präsentierte werden sie in den letzten Tagen als harmlose Silvesterböller hingestellt, auf die die Israelis überreagieren. Ganz neu auch die plötzliche Entdeckung der entfernten Namensähnlichkeit der biblischen Philister mit Palästinenser als Rechtfertigung dafür, dass Israel das Land der Palästinenser sei und die Palis noch ältere Rechte auf das Land als die Juden hätten.

So hanebüchen und grenzdebil diese wirren Ideen auch sein mögen - die ersten Linken auf SN haben den Köder begierig geschluckt. Der gemeinsame Antisemitismus verbindet eben.
Kommentar ansehen
27.12.2008 20:46 Uhr von Vandemar
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara: "wer hat den Waffenstillstand einseitig ausgerufen?"

Hach wie böse - wie kann man nur einen Waffenstillstand ausrufen....
Kommentar ansehen
30.01.2009 19:16 Uhr von kooki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fakten ich muss einige dinge anspreche. krieg ist nie eine rechtfertigung. (ich wiederspreche mir in einigen dingen dessen bin ich mir bewusst)
aber schauen wir uns doch mal die fakten an, versuchen alles neutral zu bewerten und objektiv anzuschauen.
und ich bitte alle aus der sicht des menschens zu sehen. nicht aus religiösen ansichten.

nehmen wir mal an, die englender siedelten vor 100jahren nach berlin. deutschland hat nichts dagegen, und bittet sie mehr oder weniger freundlich herein. 50jahre später, ernennen die englender einen teil von berlin als die hauptstadt, weil sie dort mal vor 2000 jahren gelebt haben. (das rechtfertigt nichts. denn dann muss man sich fragen, was war dort vor 100.000 jahren oder noch früher. usw)
nach langem hick hack, stellen wir fest, das ganz europa und die määäääächtigen amis die vor dem 2 weltkrieg noch kühlschränke bauten stadt waffen was sich rasch änderte, kein problem damit haben das die engländer einen teil berlins als ihre hauptstadt ernennen und es sogar fördern.

(ich denke die meisten deutsche würden sich spätestens da fragen welcher film da läuft???)

es vergehen weitere 50 jahre, und deutschland ist nicht mehr mal so groß wie bremen und 1,5 mio menschen leben im engsten raum.
das schlimmste daran ist, das in das neue deutschland ohne englands wissen und wollen nicht einmal eine fliege da rein oder raus fliegt. (quasi ein überdimensionales gefängnis)
in den 50jahren (von 1950-2000, hat england durch unterstützung der oben genannten staaten eine infastruktur, gut ausgebildetes militär, hervoragende waffen mit top ausgebildeten personal, und und und...

ich im mini deutschland, ohne bildung,ohne perspektive, ohne infrastruktur im land, ohne eine chance was daran zu ändern.
was mache ich?
nun... einige nehmen ihr schicksal an, andere sehen keinen sinn und sagen sich, in der menschheitgeschichte hat ein volk immer gekäpft wenns nicht anderst ging.
israel sollte das am besten wissen.
nur vor 100 oder 10.000 jahren waren die mitteln im krieg ähnlich.
steinschleuder,schwerte, späre, etc. überschaubar.
und heute??
man kann garnicht aufzählen was es alles gibt, bzw was man alles bekommen kann wenn man es verlangt.

was hat in diesem fall der palästinenser? ausser ein paar selbstgebaute feuerwerkskörper...
und höchstens ein paar unorganisierte freiheitskämpfer die von diesem gefängnis aus eine art verteidigung der vertriebenen machen.
ist man deswegen ein terrorist? (soll jeder selbst entscheiden)
die mittel sind jedenfalls definitiv nicht gleich und unfäir.
das sind alles fakten der IST situation die ich in erfahrung brachte und als meinung vertreten. es wird immer und einige geben die das nicht so sehen. in der demojratie ist das erlaubt.
es gibt noch eine ganze menge fakten. z.b. die toten beider seiten seid 1950 usw. das man sich dank amerika auch einen feind der heutigen zeit erschaft was israel total gut in den kragen passt. denn endlich sind sie die jäger in der geschichte. und nicht nur die gejagten. aber die vergangenheit seid 1000 v.Chr. ist eine andere geschichte...

ich mal mal schluss, und mache alle auf den unteren link aufmerksam. mniemand muss den text auf der seite lesen. schaut nur die landkarte weiter unten an. das sagt mehr als 1000 worte.

liebe grüße...
---------------------------------
gott sei mit euch allen.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?