27.12.08 11:48 Uhr
 179
 

USA: Um zu seiner Mutter zu fahren - 25-Jähriger wollte Feuerwehrauto stehlen

In Salt Lake City (US-Bundesstaat Utah) kam es beinahe zu einem kuriosen Diebstahl, weil ein Mann über die Weihnachtsfeiertage seine Mutter im 3.000 Kilometer entfernten Washington besuchen wollte.

Der Mann hatte sich in eine Feuerwehrwache geschlichen, um dort ein Feuerwehrauto zu klauen. Dabei aktivierte er versehentlich das Signalhorn, wodurch die Feuerwehrleute auf den Dieb aufmerksam wurden.

Bis zum Eintreffen der Polizei wurde der 25-Jährige von den Feuerwehrleuten festgehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mutter, Feuer, Feuerwehr
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2008 12:08 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso denn auch: nicht ein normales Auto knacken?

Oh Mann, der Typ is ja schon mit seiner Dummheit gestraft!
Kommentar ansehen
27.12.2008 12:42 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: vielleicht ein Nichtsnutz, der diesmal zu Weihnachten seine Mutter besonders beeeindrucken wollte:
"Mama schau mal ich bin jetzt Feuerwehrmann!" xD

Ging jedenfalls gründlich schief :D
Kommentar ansehen
27.12.2008 16:56 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in den USA gibts ja dann so kreative strafen, vermutlich verurteilt den der richter zum stiefel putzen oder sonst was :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?