27.12.08 11:39 Uhr
 435
 

Schweizer Schaffner fordern Schutz gegen Angriffe

Die Mitarbeiter des Schweizerischen Eisenbahn-und Verkehrspersonal-Verbands (SEV) tragen heute eine Armbinde mit der Aufschrift "Stop Aggression". Die Aktion soll auf Probleme mit Gewalt gegen Zugbegleiter aufmerksam machen.

Seit Monaten wird das Thema bei der Schweizerischen Bundesbahn diskutiert. Bis heute konnten aber keine spürbaren Erfolge bei der Bekämpfung der Gewalt in den Zügen erzielt werden.

Der SEV fordert eine Aufstockung des Personals in den Zügen. Aufgrund von Personalmangel brachten vereinzelte Versuche, Zugbegleiter nur zu Zweit einzusetzen, keine Ergebnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thol
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Angriff, Schutz, Schaf, Schaffner
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2008 12:16 Uhr von load-minik
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmh wir leider nicht sehr viel bringen, da leider immer solche Chaoten herumschwiren.
Aber was sollen sie anderes machen? :-/
Kommentar ansehen
27.12.2008 12:29 Uhr von langa207
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
denen koennten doch die wu-shi kaempfer,mit stock, zur seite stehen.
Kommentar ansehen
28.12.2008 00:31 Uhr von Keggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@langa207^: :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?