27.12.08 09:43 Uhr
 2.034
 

Wenn der Hahn zu laut kräht - Nachbar machte dem Tier wohl den Garaus

Im oberbayerischen Adelshofen (Landkreis Fürstenfeldbruck) muss wohl das Hühnervieh auf Dauer zu laut gekräht haben. Der Hahn, der dazu auch noch mit dem Namen "Krähe" gerufen wurde, war seit Dienstag nicht mehr zu sehen und gab keinen Laut von sich.

Der Besitzer hatte sich extra auf die Suche nach seinem geliebten Gockel gemacht, fragte in der Nachbarschaft, ob ihn jemand gesehen hatte. Doch zunächst Fehlanzeige.

Erst zwei Tage später, am Weihnachtsmorgen, wurde der Hahnbesitzer (65) fündig. Der zwei Jahre alte, laut krähende Schreihals lag tot auf einem Misthaufen. Der Senior erstattete Anzeige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tier, Nachbar
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2008 10:33 Uhr von ohnehund
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
Krähte der Hahn noch auf dem Mist lebte er noch und würde nicht vermisst!!
Kommentar ansehen
27.12.2008 10:40 Uhr von Sonnflora
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
@ Staubsaugerhasser: Es ist nun einmal so, daß auf dem Lande Hähne krähen und Hunde bellen. Und wer mit so etwas ein Problem hat, hat auf dem Lande eben nichts zu suchen!
Kommentar ansehen
27.12.2008 10:44 Uhr von rudi2
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Gar aus ? Das Wort existiert in keiner mir bekannten Sprache---sollte wohl Garaus heißen?

http://de.wiktionary.org/...
Kommentar ansehen
27.12.2008 10:49 Uhr von eXeCo
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Der arme Hahn: Es ist doch nur sein Lebenszeichen zu krähen. Da kann das arme Tier doch nix für und natürlich gibt es immer wieder Leute die keine Geduld mit sowas haben :(
Armes Tier (R.I.P Hahn :D)
Kommentar ansehen
27.12.2008 10:54 Uhr von Newswatcher
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Würd Ich auch machen.Irgendwann wird man verrückt.
Kommentar ansehen
27.12.2008 10:54 Uhr von diehard84
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@ Sonnflora: genauso ist es!

Da ziehen irgendwelche Städter aufs land und dann gibts Streit wegen sowas...Land ist Land und Stadt ist Stadt.

Jemand der in der Stadt wohnt kann auch nicht alle Autos in der Strasse demolieren nur weil der Motorlärm oder das Gehupe nervt...
Kommentar ansehen
27.12.2008 11:27 Uhr von Power-Fox
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
ich wohnt auch auf dem land hier kräht auch der hahn bei uns nennt mann sowas "den wecker der natur" aber vieh jetzt den hals umdrehen ne ne ne der kräht auchnicht morgens um 4 sonder dann wenn es dämmert (im winter gegen 7 uhr 30 )
Kommentar ansehen
27.12.2008 16:22 Uhr von Power-Fox
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ein Hahn umbringen = Sachbeschädigungen ??????
Kommentar ansehen
27.12.2008 16:46 Uhr von Magster
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ein fremdes Tier zu töten ist Sachbeschädigung. Zumindest vor dem Strafgesetzbuch.
Nachdem Tierschutzgesetz sieht das wieder anders aus. Scheenen Tag noch
Kommentar ansehen
27.12.2008 18:59 Uhr von meep
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Ich hätte: das Viech wohl auch umgelegt. Die Nachtruhe zu stören ist schon ziemlich nervtötend.
Apropro tötend :-D
Kommentar ansehen
15.01.2009 09:38 Uhr von Fugu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Toleranz: Wir sollten Leute unterstützen, die Hühner und Hähne im Freilauf halten und die alten Rassen für unsere Nachwelt erhalten.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?