26.12.08 21:43 Uhr
 1.391
 

Schweiz/Bern: Wu-Shi-Kämpfer beschützen Frauen und begleiten sie nach Hause

Wu-Shi-Kämpfer bieten für Freitagnacht einen besonderen Dienst an: Sie begleiten Frauen auf Wunsch nach Hause. Die beiden Wu-Shi-Kämpfer tragen lange weite Hosen und haben einen Wu-Shi-Stock dabei.

Eine 27-jährige Frau hat sich bereits begleiten lassen und findet diese Dienstleistung sehr gut. Wu-Shi-Kämpfer Mike: "Wenn jeder etwas Kleines dafür tun würde, wäre unsere Welt ein wenig besser. Das hier ist mein Part." Seit Ende November 2008 bieten die "Wu-Shi-Krieger" ihre Dienste an.

Allerdings kritisieren linke Politiker diese Begleitung für Frauen, mit dem Argument, dass für die öffentliche Sicherheit einzig und allein die Polizei zuständig sei. Außerdem erwähnte ein Politiker, dass Gewalt gegen Frauen meist in den eigenen vier Wänden stattfindet.


WebReporter: claudya20
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Schweiz, Kampf, Bern, Kämpfer
Quelle: www.tagblatt.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2008 21:18 Uhr von claudya20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das eine sehr gute Sache! Sowas sollte es viel öfter geben und auch in anderen Städten. Der Politiker der sagt dass Gewalt gegen Frauen meist Zuhause stattfindet hat wohl keine Ahnung...
Kommentar ansehen
26.12.2008 23:01 Uhr von Sudo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Wenn es zur einen "echten" Konfrontation kommt ist sowieso etwas schiefgelaufen...das erste was ein Kampfsportler versuchen sollte ist Deeskalation.
Alles danach ist meist Glückspiel

Der einzigste Vorteil bei den Wu-Shi´ler besteht darin das niemand eine Frau in Begleitung mit einen Mann mit Langstock angreifen wird.

lg
Kommentar ansehen
26.12.2008 23:46 Uhr von Superhecht
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ihre Hauptsorge gilt reflexartig den Tätern und ihre Verachtung den Opfern
Kommentar ansehen
27.12.2008 00:46 Uhr von majorpain
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Aber ich denke die Polizei kann nicht überall sein.
Kommentar ansehen
27.12.2008 01:25 Uhr von pigfukker
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
die linken! jaja, bla bla!

und wenn dann so ne ökotussi mal richtig durchgenommen wird schreien alle!

ich hasse die linken !
Kommentar ansehen
27.12.2008 02:19 Uhr von Noseman
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich: ist es vollkommen legitim, sich einen Bodyguard - nichts anderes ist das nämlich- zu mieten.

Ich würde dann aber lieber einen richtigen empfehlen anstatt so eine Kampfdrossel.

Der Stock zieht nämlich nicht mehr, wenn ein Angreifer eine Schusswaffe zieht, selbst wenn diese gar nicht mal echt ist.

Und das ist nur ein Beispiel.
Kommentar ansehen
27.12.2008 03:46 Uhr von 2bad4ou
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sich die Politiker mal fragen, wieso jemand solch ein Schutz benötigt?

Warum sind die Straßen nicht mehr sicher?!

Gibts Minuspunkte für "Früher war alles besser"?

:)
Kommentar ansehen
27.12.2008 04:00 Uhr von kingmax
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die bullen: flüchen doch selbst wenn sie ein gruppe schläger begegnen oder spielen poker in ihrem quartier. ich finde schweinsteiger hat recht.
Kommentar ansehen
27.12.2008 09:19 Uhr von Gleacer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da reicht do die Abschreckung. Also ich finde das gut.

Das reicht doch wenn die mitgehen da gibt es doch so gut wie nie Aktion. Ich meine so ein krankes Hirn das Frauen mit Gewalt oder doofen Sprüchen den Tag versauen will ist doch erstmal sowieso Feige. Ergo : Frau in Begleitung von Mann mit "Böses-Aua-Stock" - Ja dann halt ich mal mein Maul und bleib leise. Das ist DEESKALATION

Natürlich kann es durchaus passieren das da ne Horde Kernspacken rumlungert die genau auf einen Supermann gewartet haben und es dann halt mal wissen wollen, aber irgendwas kann immer passieren (Verkehrsunfall, Terroranschalg, Herzinfakt) dann mußte dich einmauern und selbst da kann dir das schlimmste passieren (Bier alle !)
Kommentar ansehen
27.12.2008 12:15 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist den das fuer ne news??? eine(!!!!!!!!) frau hat sich bis jetzt begleiten lassen.

ist die begleitung eigentlich gratis?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?