26.12.08 20:16 Uhr
 255
 

BRD/Ukraine: Die Leiterinnen von zwei Museen für den Austausch von Beutekunst

Die Blätter "Aachener Zeitung" und "Aachener Nachrichten" haben bereits über diesen Fall ausführlich berichtet. Dem Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen fehlen seit dem Zweiten Weltkrieg aus seiner Sammlung 87 Gemälde und Kunstwerke, die seither als vermisst oder verschollen gelten.

Jetzt konnten 68 dieser Gemälde identifiziert werden, so die ukrainische Chefin Carina Wladimir aus der Stadt Metropolis auf der Krim. Sie schlug dafür vor, die Aachener Bilder aus der Ukraine in Aachen gegen Unikate aus dem Roermond-Ludwig-Museums zu tauschen.

Ein Experte und Kunsthistoriker: "Alle ukrainischen Museen beobachten sehr genau, was passiert. Sollten das Museum und seine Leiterin jetzt von deutscher Seite mit Rückgabeforderungen attackiert werden, dann werden die anderen ukrainischen Museen niemals Bilder aus Deutschland zeigen."


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Ukraine, Beute, Leiter, BRD, Austausch
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2008 20:03 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein so genannter "Testfall für Beutekunst", weil geplant ist, noch mehr ukrainische Museen zu öffnen, um Kunstwerke die nach dem Zweiten Weltkrieg dort gelandet sind, nach Deutschland zu verleihen. (Bild zeigt das Aachener Roermond-Ludwig-Museum)
Kommentar ansehen
27.12.2008 10:01 Uhr von hansev
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Beutekunst: Was ist Beutekunst? Diese Frage stelle ich mir manchmal, wenn die Medien verrückt spielen. Ist das auch Beutekunst, was die Wehrmacht aus der Sowjetunion gestohlen hat oder die Alliierten aus Deutschland ins Ausland verbracht haben und ab und zu bei großen Auktionen zu Tage kommt? Wird da auch so ein Trara gemacht? Seltsam.
Kommentar ansehen
30.12.2008 02:22 Uhr von newsfeed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Beutekunst: ist nichts anderes als Diebesgut und daher gehört es wieder dorthin wo es herkam. Ohne Forderungen! Egal wer hier wen bestohlen hat!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?