26.12.08 19:15 Uhr
 358
 

Politischer Kampf gegen Rechts soll Ermittlungen im Fall Mannichl behindern

Allzu schnell wurden im Zuge der Messerattacke auf den Passauer Polizeipräsidenten allesamt der Rechten Szene angehörige Tatverdächtige medial präsentiert, die jedoch, wie bereits unter SN berichtet, wieder freigelassen werden mussten. Bei der Kriminalpolizei regt sich mittlerweile Kritik.

Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, wird es dort mittlerweile als Fehler angesehen, dass sich die Medienberichte anfangs ausschließlich auf das rechte Täterspektrum konzentrierten. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass sich die Politik schon früh auf ausschließlich rechtsextreme Täter festlegte.

Ein Experte der Berliner Kripo kritisierte überdies Mannichl selbst, und stellte dessen Aussage in Frage. Es sei unglaubwürdig, dass dieser als Profi lediglich eine schemenhafte Täterbeschreibung abliefern konnte. Für die Passauer Polizei kam von Anfang an auch ein Racheakt als Tatmotiv in Frage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampf, Fall, Recht, Ermittlung
Quelle: www.mvregio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien
Dänemark: Bei gefundenem Torso handelt es sich um verschollene Journalistin
Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2008 19:24 Uhr von Ulli1958
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Lebkuchenmesser & Schlangentattoo: Was mich an dem Fall besonders stört, ist die Tatwaffe, die dem Opfer gehört. Das sieht für mich mittlerweile fast nicht mehr wie ein Mordversuch aus, sondern eher nach gKV, möglicherweise sogar im Affekt.

Das "Muttermal", das bei näherer Betrachtung aussieht wie eine riesige grüne Schlange, ist ebenfalls sehr eigenartig.

Hoffentlich findet die Polizei den Täter bald.
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:26 Uhr von rudi2
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
@Krippel: Hmmm...meist Du wirklich? Ist diese News nicht eher ein Indiez dafür, dass es sich bei "rechter Bedrohung" oft auch um Hirngespinste handeln kann....was hat die News damit zu tun, dass die Anzahl der "rechten Taten" angeblich zunimmt?
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:29 Uhr von Hier kommt die M...
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Rudi: lass mal den trollo da oben, der postet das bei jeder news..und linkt dann selber zu PI :) Gestern angemeldet..er will nur spielen und das Spiel ist hoffentlich bald vorbei ;)
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:29 Uhr von vostei
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Nur - der Berliner Kripoexperte kann sich mal im Selbstversuch ein Messer in den Wanst jagen und sich anschließend nach Not-OP unter Vollnarkose auf seine eigene Merkfähigkeit antesten... ^^
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:31 Uhr von Ulli1958
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M Was ist denn PI?
3,14159?
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:35 Uhr von vostei
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Uli: ne, der Pearl Index ist gemeint ^^
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:38 Uhr von poseidon17
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Huiiiiii: Wieso beschleicht mich das Gefühl, dass das hier einigen gar nicht gefallen wird?

^^

Wer was lustiges in dem Zusammenhang lesen möchte hier:

http://www.shortnews.de/...

Bös-auf-andere-Hauer:

Geh doch bitte woanders trollen.

Der Schnellschuss in Richtung Rechtsextreme war Irrsinn, und Mannichl kann jetzt eigentlich nur noch an Glaubwürdigkeit verlieren, je länger die Suche dauert.

Wenn es keine Rechtsextremen waren, ist er untragbar.
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:46 Uhr von DerTuerke81
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
poseidon17: glaube heute ist ein troll tag mich nervt heute auch einer mit seinen PN :-)
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:50 Uhr von Fels
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Aber den , vom gemeinen Rechtsradikalen kaum fehlerfrei rezitierbaren Satz: "Viele Grüße vom nationalen Widerstand. Du linkes Bullenschwein, du trampelst nicht mehr auf den Gräbern unserer Kameraden herum." hat er nicht vergessen?
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:51 Uhr von Python44
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wär natürlich megapeinlich: wenn nach dem erneuten politischen Aufschrei mal wieder rauskommt, dass gar keine Rechten beteiligt waren...
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:52 Uhr von poseidon17
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
DerTuerke: Hi Jimmy ;-)

"Visitenkarte nicht vorhanden
Der User hat sich entweder abgemeldet oder ist gesperrt."

:D
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:54 Uhr von DerTuerke81
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
poseidon17: woher weißt du das denn? es stimmt :-)
Kommentar ansehen
26.12.2008 20:12 Uhr von Fels
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ob das bei: http://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/...
dann auch weiterhin als rechtsextremistische Straftat geführt wird, wenn sich etwas anderes heraus stellt?
Wie Ludwigshafen etwa?
Kommentar ansehen
26.12.2008 20:18 Uhr von Ulli1958
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Fels: Falls sich das im Nachhinein als falsch heraus stellt, kannst du den Fall löschen lassen. Ich habe selbst mal einen angeblich rechtsextremistisch motivierten Fall streichen lassen, der in Wahrheit von... jemand anderem... begangen wurde.

Ich glaube, es ging um die Geschichte in Bad Sooden-Allendorf,
http://www.youtube.com/...
ich bin aber nicht mehr sicher.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Hessen: Mann betankt Auto versehentlich mit explosivem Wasserstoffperoxid
USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?