26.12.08 15:51 Uhr
 1.187
 

A2/Peine: Frau wird auf Autobahn sieben Mal überfahren

Eine Frau war am gestrigen Donnerstagabend mit ihrem Wagen auf der Autobahn bei Peine Richtung Hannover unterwegs, als sie scheinbar die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und gegen eine Lärmschutzmauer fuhr.

Die Frau hatte den Unfall überlebt und stieg aus ihrem Wagen aus, wobei sie dann achtlos auf die Fahrbahn ging. Sieben vorbeifahrende Autos konnten nicht mehr reagieren und überfuhren sie.

Warum die Frau von der Fahrbahnspur abkam, konnte die Polizei noch nicht klären.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Autobahn, A 2
Quelle: www.netzeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2008 15:47 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute mal, dass die Frau nach dem Aufprall auf die Lärmschutzmauer benommen, orientierungslos und geschockt war und gar nicht mehr registrierte, wo die Fahrbahn ist.
Kommentar ansehen
26.12.2008 16:38 Uhr von Svenskhl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ein übler Unfall der mir immer wieder die Tatsache vor Augen hält wie schnell das Leben zu Ende sein kann.
So sollte niemand abtreten...
Kommentar ansehen
26.12.2008 17:48 Uhr von HansGünter
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
hat: etwas von final destination...
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:23 Uhr von s8R
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@HansGünter: Kannst du, übrigens auch andere, bitte vergleiche mit diesem beschissenen Film lassen?
Hier isn Mensch gestorben und das hat mit irgendwelcher Fotorealität überhaupt nix zu tun...
Kommentar ansehen
27.12.2008 01:03 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Alle wollten schnell an der Unfallstelle vorbei: kommen!

Tja, so ist das. Meist haben diese Leute eh kein Gewissen, welches nun belastet sein könnte.
Kommentar ansehen
27.12.2008 15:30 Uhr von Gleacer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Die Frau hatte nen Schock ist ja wohl klar, jetzt muß man leider sagen : Das hätte noch viel übeler ausgehen können (gut für die Frau jetzt nicht). Das es da bei den sieben anderen Autos keine Massenkarambolage und Verletzte/Tote gegeben hat muß man wohl als Glück für die anderen bezeichnen.

Schon ne harte Welt in der ein Verkehrsunfall auf einer Autobahn mit 8 (mehr oder weniger) beteiligten Autos und einer Toten leider in die Kategorie : "Hätte Schlimmer kommen können" gehört
Kommentar ansehen
27.12.2008 16:33 Uhr von s8R
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nnn: negative bewertungen?
Ich wünsch EUCH solche "Final Destination"...erlebnisse..

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?