26.12.08 14:07 Uhr
 271
 

Südafrika: Zwei Männer besteigen Fernsehturm, um Jesus näher zu sein

Zwei Südafrikaner wollten über die Weihnachtstage Jesus näher sein und beschlossen deshalb auf den 50 Meter hohen Fernsehturm in Lenasia zu steigen.

Ohne Lebensmittel und Getränke saßen sie knapp 20 Stunden oben auf dem Turm, bis sie dann von Spaziergängern bemerkt wurden. Die herbeigerufene Feuerwehr hatte aber große Probleme den Turm zu besteigen, da die beiden "Jesus-Turmwächter" die Leiter mit Salz bestreut hatten.

Erst nach einem zweistündigen Gespräch ließen die 28 und 30 Jahre alten Männer sich überzeugen herunterzukommen und ihre Aktion zu beenden. Beide wurden von der Polizei vorerst mitgenommen.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Fernsehen, Südafrika, Jesus
Quelle: www.digitalfernsehen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2008 14:03 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde zu gerne den echten Hintergrund der Geschichte wissen. Selbst der gläubigste Christ glaubt doch nicht ernsthaft daran, dass DER Himmel am Firmament zu suchen ist.
Kommentar ansehen
26.12.2008 14:25 Uhr von gruen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
tut: mir leid für die dumme frage, aber wie hat das salz die feuerwehr aufgehalten?
Kommentar ansehen
26.12.2008 14:25 Uhr von ohnehund
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
sie hätten nur noch springen müssen, dann hätten sie mit Jesus zusammen über das sch*iß Weihnachts-TV-Programm schimpfen können!!
Kommentar ansehen
26.12.2008 15:18 Uhr von Allmightyrandom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Salz? Was das Salz damit zu tun hat wüsste ich auch gerne...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?