26.12.08 13:47 Uhr
 602
 

NASA veröffentlicht Pressematerial der Apollo 8 Mission zum herunterladen

Die US-amerikanische Weltraumbehörde NASA hat die Presseunterlagen zu dem historischen Ereignis aus dem Jahre 1968 zur Verfügung gestellt.

Interessierte können die Einzelheiten zur ersten bemannten Raumfahrtmission im Internet kostenlos als PDF-Datei runterladen.

Kleine Anekdote: Die Reise war zunächst in die Erdumlaufbahn geplant und nicht zum Mond. Nach kurzer Überlegung entschied sich die NASA dann aber anders.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Presse, NASA, Mission, Apollo
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2008 13:45 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier der Direktlink, ist aber natürlich auf englisch:

http://www.hq.nasa.gov/...
Kommentar ansehen
26.12.2008 14:03 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das war ZUVOR geplant: - also der Test der Mondlandefähre im Erdorbit bei Apollo 8, nachdem der Hersteller Grumman aber nicht 100pro "lieferfähig" war, ließ man den Test des Landemoduls aus und schickte die Herrschaften stattdessen zum Mond- das Landemodul wurde dann bei der Apollo-9-Mission getestet...
Kommentar ansehen
27.12.2008 16:41 Uhr von bolitho
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Spontan kann man das kaum nennen denn die Mondlandung mußte ja innerhalb des folgenden Jahres stattfinden wenn man die "Deadline" des verstorben wordenden Kennedy noch einhalten wollte. Die Missionen 9 (LM-test im Erdorbit), 10 ( Generalprobe bis kurz vor dem Aufsetzen) und 11 folgten dann ja auch bis zum Juli 1969.

Man hat lediglich die Missionen von Apollo 8 und 9 vertauscht.

Der treibstoffeinsatz war wirklich nicht das Problem - da die erste kosmische Geschwindigkeit (7,9km/s abz. Erdrotation, abz. Bahnhöhe) bereits erreicht war mußte man "nur noch" die 2. k.G. erreichen - für die Erde 11,2km/s für einen Parabelflug zum Mond. Da sich die 1. und 2. Stufe der Saturn V bereits "verabschieded" hatten und auch die 3. Stufe nicht mehr den vollen reibstoffvorrat hatte war die Masse entsprechend gering geworden. Die fehlende Masse des LM wurde allerdings durch Ballast ausgeglichen.

Das eigentliche Problem ist die Navigation und der Kurs - aber durch einige Mondsonden hatte man ja schon Erfahrungen sammeln können.

Die Übertragung der Genesis- Lesung am Weihnachtsabend aus der Mondumlaufbahn von der Apollo 8 - Crew und das Foto des "Erdaufgangs" hinter der Mondoberfläche sind für mich unvergesslich.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?