26.12.08 08:38 Uhr
 14.241
 

Deutsche Post ermahnte Kunden: "Bitte nicht mehr nerven!"

In Hamburger Stadtteil Eidelstedt stand ein Briefkasten, der schon überquillte - aber anstatt ihn leeren zu lassen, schrieb ein Mitarbeiter der Post folgenden Hinweis an den Briefkasten: "Die Filiale weiß, dass der Briefkasten voll ist. Bitte nicht mehr nerven. Danke."

Die verantwortlichen Vorgesetzten waren über diesen Vorfall nicht informiert gewesen. Verärgerte Postkunden beschwerten sich und es gab Konsequenzen.

Ein Postsprecher: "So kann man nicht mit Kunden umspringen. Wir haben den Mitarbeiter ausfindig gemacht und abgemahnt. Das wird nie wieder passieren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutsch, Kunde, Post, Deutsche Post, Bitte
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Post will Pakete nun auch in den Weltraum liefern
Deutsche Post mit ungefragter Gesichtserkennung in ausgewählten Filialen
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2008 23:57 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja wirklich dreist. Anstatt einen Zettel mit einer Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten dranzumachen, ermahnen die auch noch.
Kommentar ansehen
26.12.2008 08:44 Uhr von bommeler
 
+29 | -60
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2008 08:45 Uhr von bommeler
 
+19 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2008 09:20 Uhr von inDOKnito
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Naja Immerhin können die Mitarbeiter der DPAG noch lesen und schreiben - die Zusteller sämtlicher anderer Dienste werfen mir trotz unübersehbaren, illustrierten Hinweises immernoch jedes mal die Post meiner gleichnamigen Nachbarn in den Kasten, die den Hauseingang um die Ecke haben.
Kommentar ansehen
26.12.2008 09:34 Uhr von fruchteis
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Private Zusteller: Private Zustelldienste gibts sicher genug, aber wenn man über die etwas verschicken will, wirds schon problematischer: es gibt zu wenige Filialen und Briefkästen von ihnen. Eine Filiale hat die grüne Post in Leipzig erst wieder geschlossen, wahrscheinlich, weil sie zu wenig genutzt wurde. Außerdem kann man mit den Privaten nicht überallhin Sendungen verschicken, jeder Zustelldienst deckt nur einen Teil von Deutschland oder sogar nur einzelne Bundesländer ab. Die Privaten sind nur was für die Massensendungen von Unternehmen, die meist nur einen PLZ-Bereich betreffen. Wer als Bürger da was verschicken will, der hats extrem schwer.
Kommentar ansehen
26.12.2008 09:49 Uhr von Superhecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Widukind: schon wieder was für Deine Sammlung. Hast wohl deswegen eine Schreibblockade, weil Deine Geduld überquoll?
Kommentar ansehen
26.12.2008 10:34 Uhr von Picco593
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Post: P Personal O ohne S Selbstständige T Tatigkeiten sagt doch alles oder
Kommentar ansehen
26.12.2008 10:35 Uhr von Putt
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
@bommeler: Private Zustelldienste, die Ihre Mitarbeiter mit Dumpinglöhnen ausbeuten. Angelernte Hilfskräfte als Zusteller, bei für einen Hungerlohn sensible private oder geschäftliche Postsendungen austragen. Sendungen die einem besonderen Schutz nach Artikel 10 GG genießen. Wie wichtig dieser Schutz ist hat sich zuletzt beim Datenskandal der LBB gezeigt. Wenn gleich ich dieses Märchen vom Weihnachtsstollen nicht glaube.
Die Deutsche Post ist für mich immer noch der zuverlässigste und beste Zustelldienst. Wer hat denn sonst noch Briefkästen, ein großes Filialnetz mit meist fachkundigen Personal. Wer bietet denn kostenlos Nachsendungen im Falle eines Umzugs an, oder Urlaubsaufbewahrung der Post?
Wer will kann gerne auf andere Zusteller zurück greifen. Ich kenne meinen Briefzusteller der Deutschen Post noch persönlich und das gefällt mir.
Kommentar ansehen
26.12.2008 10:38 Uhr von darmok69
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Ein neues Wort ist entsprungen: "überquillte"

Herzlich willkommen dem neuen Erdenbürger.
Kommentar ansehen
26.12.2008 10:38 Uhr von Rainer080762
 
+2 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2008 11:30 Uhr von Styleen
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
na dann lauf ich mal rum und klebe an jeden Postkasten auch so einen Zettel und schon werdensämtliche Postangestellte abgemahnt.

So ein Quatsch kann ja nur von der Bild kommen.
Kommentar ansehen
26.12.2008 13:27 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2008 14:37 Uhr von kingoftf
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Habt Ihr Sorgen! Bei uns wird einfach ein Schalter zugemacht, wenn die Poststelle brechend voll ist, weil um 09:00 geht man ja Kaffeetrinken, sollen die lästigen Kunden doch warten.
Und beschweren bringt nix....
Kommentar ansehen
26.12.2008 15:38 Uhr von Zuckermund
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Darmo69: *gröhl* Der beste Kommentar!
Kommentar ansehen
26.12.2008 15:51 Uhr von fruchteis
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Versteh ich nicht. Da habt ihr aber komische Leute bei der Post, dass das dort durchgeht. Hier wird um 8.00 Uhr aufgemacht, da ist nicht 9.00 Uhr schon wieder Frühstück. Außerdem gibts hier nur zwei Schalter, da kann man schlecht was zumnachen. Ich kann nur DrTroy Recht geben. Die Post liefert 1 Tag nach dem einwerfen des Briefes, selten mal nach 2, dasselbe gilt bei DHL für Pakete. Ich hab mal an einem Montagmorgen was im Internet bestellt, das war mit DHL am Dienstagmittag schon da.
Kommentar ansehen
26.12.2008 17:41 Uhr von vampyrella
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
YEAH! Hab selber bei der Post gelernt, und muss sagen: Daumen hoch, Kollegen!

Find ich gut, ich wünschte wir hätten das DAMALS AUCH MAL GEMACHT!
Ein Zettel mit der Aufschrift:

"Box wird um XXX geleert bitte Sendungen in der Filiale abgeben, danke!"

hätte echt nix gebracht.

Die Kunden denken teilweise nicht drüber nach wen sie da anbrüllen, sondern die denken, die Leute hinterm Schalter tragen die Post auch aus und entleeren die Kästen.
Oder die Leute hinter den Schaltern sortieren die Post auch... das stimmt alles nicht.
Als ich noch dort gearbeitet habe, hatte jede Funktion seinen eigenen Mitarbeiter, sodass man bequem die Schuld und Verantwortung immer dem nächstgelegeneren abtreten konnte.
Kommentar ansehen
26.12.2008 21:36 Uhr von Baldur_von_Schirach
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Deutsche Post ermahnte Kunden: "Bitte nicht mehr n: Tssss..
Frechheit..Die denken wohl auch, sie können sich alles erlauben was?
Kommentar ansehen
26.12.2008 22:10 Uhr von politikerhasser
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Genau wie: Regierung weiß dass 20 Millionen am Existenzminimum leben - bitte nicht mehr weiter nerven!
Kommentar ansehen
27.12.2008 04:39 Uhr von DarkQueen82
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Postboten! Ich will ja nicht alle über einen Kamm scheren, aber unser Postbote kommt neuerdinsg erst so zwischen15 Uhr und 19 Uhr, wenn noch Werbung drin ist, weil man nicht Zu hause war, reisst er die raus und schmeißt sie quer übern Hof und stopft die Post grundsätzlich so rein, das die Umschlöäge zerreißen. Hab ihn mal drauf angesprochen, warum sowas sein muss. Sein kommentar: "Ach halten sie doch die Klappe und gehen sie mir net aufn Zeiger." Sehr nett.

Für solche Kollegen haben die armen Postboten einen schlechten Ruf.
Kommentar ansehen
27.12.2008 09:44 Uhr von bommeler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
gibt hier ja richtige postgläubige/freaks, welche den privaten auch garnichts zutrauen, aber warum wird wohl die gerichts zustellpost privat ausgetragen ??, hm, hmhm, ...
Kommentar ansehen
27.12.2008 09:52 Uhr von Mediacontroll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was habt ihr denn: Îch finds einfach geil..

hahah ich musste so sehr lachen das gibts nicht..

Einfach lustig..
Kommentar ansehen
27.12.2008 10:55 Uhr von murcielago
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falscher titel: im titel steht, dass die deutsche post die kunden ermahnt und im text steht ganz klar, dass sie nichts davon wusste. die ermahnung kam nur duch den postboten.
Kommentar ansehen
27.12.2008 11:08 Uhr von diehard84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgend einen grund wird es schon gegeben haben wieso er das drangeschrieben und den kasten nicht gleich geleert hat...

die haben vor weihnachten massiv stress in den fillialen und beim versand da finde ich sowas verständlich wenn dann irgendwelche rentner das personal noch mit anrufen oder nachfragen nerven obwohl man schon am problem dran ist...


da wird mal wieder nur die halbe wahrheit bei bild erzählt....
Kommentar ansehen
27.12.2008 11:13 Uhr von bommeler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mist, nehme meinen kommentar zurück, auf bild antworte/kommentiere ich nicht !!!!!!!!
Kommentar ansehen
27.12.2008 12:09 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja: Bei manchen Kommentaren beschleicht mich der Verdacht, da wird 2x im Jahr eine 55 Cent Briefmarke gekauft und dann großkotzig auf "Ich bin ja KUNDE" gemacht. Ist ja auch schließlich nur ein Angestellter, den man schön zur Sau machen kann um dann hinterher im Bekanntenkreis zu erzählen was für ein toller Hecht man doch ist.
Das ist aber nicht nur bei der Post zu beobachten, überall im Dienstleistungsbereich gibt es Kunden, die sich für etwas besseres halten und anscheinend keine Erziehung genossen haben. Die meisten vergessen, dass sie zwar ein Produkt, nicht aber den Menschen gekauft haben.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Post will Pakete nun auch in den Weltraum liefern
Deutsche Post mit ungefragter Gesichtserkennung in ausgewählten Filialen
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?