25.12.08 20:27 Uhr
 5.447
 

Ebay: Miese Geschäfte verhageln Weihnachten

Der neue Ebay-Boss John Donahoe hat wenig Grund zum Feiern, denn sein Unternehmen hat im Weihnachtsgeschäft wenig Umsatz machen können.

Basierend auf eindeutigen Signalen, wie weniger Zugriffen und geringeren Geschäftsvorfällen, war der Rückgang der Umsätze letztlich nur eine logische Konsequenz.

Im Detail ging der Umsatz im November und Dezember, im Vergleich zu 2007, um 16 Prozent zurück. In Summe ergab sich damit ein Rückgang auf knapp 1,5 Milliarden Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: eBay, Geschäft, Weihnachten
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2008 19:40 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leistung von eBay steht eben im direkten Wettbewerb zu aufstrebenden und kundenorientierteren Plattformen und auch das ehrwürdige Auktionshaus Sotheby's kämpft gezielt gegen EBAY, wie ein brillanter Werbeclip in der Quelle zeigt.
Kommentar ansehen
25.12.2008 20:31 Uhr von SellersFocus
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Recht so,.. die Arroganz von eBay ist: ohnehin nur von ihrer Raffgier topbar.
Kommentar ansehen
25.12.2008 20:33 Uhr von KnowHower
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Das US-Geschäft ist mies und in Deutschland: wechselt der Boss von eBay zu XING,.. der wird seine Gründe haben,..
Kommentar ansehen
25.12.2008 20:35 Uhr von rooster24com
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
eBay ist kein Auktionshaus mehr: ,.. sondern ein Versandhandel,.. da laufen doch kaum noch echte Privateauktionen, da wundert es doch niemanden, wenn die Umsätze zurück gehen
Kommentar ansehen
25.12.2008 20:38 Uhr von mediareporter
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ebay hat dieses Jahr schon: einen Notfallplan aktiviert und in Deutschland und Österreich Stellen abgebaut.
Kommentar ansehen
25.12.2008 20:39 Uhr von SellersFocus
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ebay hat nicht nur Stellen abgebaut, sondern: in Österreich die Länder-Niederlassung komplett dicht gemacht,...
Kommentar ansehen
25.12.2008 20:59 Uhr von SellersFocus
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt genau: eBay WAR eine Erfolgsstory,.. aber die konnten den Hals nicht vollbekommen,..
Kommentar ansehen
25.12.2008 21:09 Uhr von anderschd
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
Immer die gleichen: Kritiken, aber 1,5 Millarden Umsatz.
Kommentar ansehen
25.12.2008 21:23 Uhr von Bluti666
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Ebay wird eingehen, hoffentlich! Ich habe letzten Monat mein Lager etwas geräumt, also viele Artikel mit Startgebot Einkaufspreis und Sofort&Neu auch weit unter regulärem VK. Ich habe bei der Aktion 2000€ eingenommen, 3 Widerrufe gehabt, Geld zurückgezahlt, also nur noch 1800€ Einnahmen und habe einige Artikel selbst nach Wiedereinstellung leider nicht verkaufen können. Jetzt habe ich von Ebay die Rechnung bekommen, 800€! Und dabei vielen die Einstellgebühren schon geringer aus, wie als wenn ich die Sachen direkt über Ebay eingestellt hätte, da ich die Artikel über ein Listingmodul meiner Warenwirtschaft eingestellt hatte. Ich frage mich echt, wie Händler auf Ebay reich werden können bzw. konnten. Nie wieder! Raffgieriger Haufen,
Kommentar ansehen
25.12.2008 21:26 Uhr von anderschd
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Bluti, also 1000Euro. Was hättest du ohne ebay gemacht, und warum hast du es nicht genutzt, das Andere!?
Kommentar ansehen
25.12.2008 21:34 Uhr von Bluti666
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hatte es vorher auf Hood.de probiert...kein Verkauf, null Views, bei 70 Angeboten in 14 Tagen. Leider hat Ebay da immernoch die marktbeherschende Stellung, auf Ebay tummeln sich die meisten potentiellen Kunden. Bei der nächsten Aktion werde ich Auvito.de testen.
Kommentar ansehen
25.12.2008 21:35 Uhr von Fels
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Aha Bluti666: du bist also der...

;-)

Ich bin ja ein echter ebay noob, kannst du das mal aufdruseln, wie das geht, bei 1800 Euro Umsatz 800 an ebay zahlen zu müssen?
Kommentar ansehen
25.12.2008 21:37 Uhr von korem72
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Leider kann aber: kaum eine andere Plattform bisher mithalten.... ich bin auf Hood umgeschwenkt, aber die "Bieter"Vielfalt ist dort noch lange nicht mit eBay vergleichbar... LEIDER
Kommentar ansehen
25.12.2008 21:59 Uhr von elknipso
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht mehr wie richtig! Das ist nicht mehr wie richtig so! Ich würde es ihnen von Herzen gönnen wenn sie komplett pleite gehen würden!

Beim Support von eBay müssen dressierte Affen sitzen die den Mailbaukasten bedienen der einem nutzlos antwortet. Und selbst das ist eine Beleidigung für alle Affen...

eBay ist nur noch geldgeil und kümmert sich absolut 0 aber auch wirklich überhaupt nicht um die Probleme ihrer Käufer und Verkäufer.

Ich kann wirklich nur hoffen dass es ihnen noch viel schlechter geht und sich kostenlose alternativen wie hood.de mehr durchsetzen und bekannter werden.

Von den unverschämt hohen Gebühren bei eBay fang ich jetzt erst gar nicht an.
Kommentar ansehen
25.12.2008 22:09 Uhr von anonuemuss
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
800 euro bei einem umsatz von 1800? wie geht das denn?
Kommentar ansehen
25.12.2008 22:10 Uhr von politikerhasser
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wegen unverschämter Gebühren handeln wir (privat) überwiegend nicht mehr bei Ebay sondern mit monatlich zunehmendem Erfol bei hood.

Hood funktioniert ohne Gebühren und Verkaufsprovisionen und man kann jeden Startpreis einsetzen, ohne - wie bei ebay - für Auktionen mit Startpreis über 1 Euro - zahlen zu müssen.
Kommentar ansehen
25.12.2008 22:15 Uhr von anderschd
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Fragt sich, wie lang noch?
Kommentar ansehen
25.12.2008 22:44 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Der Text der News ist aber auch nicht 100pro Original, nech? ;) fast dieselben Sätze, nur anders arrangiert. Bei Ebay hätte es da wg. Copyrighverletzungen schon gleich ne fette Abmahnung gehagelt :D

ebay.de ist mir relativ wurscht. ebay.com und ebay.co.uk sollen aber ruhig bleiben, Gothicklamotten, Schuhe, Sammelpuppen und Videospiele sind dort einfach viel günstiger <3
Kommentar ansehen
25.12.2008 23:07 Uhr von Kanute777
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Der Clip aus der Quelle stammt nicht von Sotheby´s sondern von deutschen Studenten.

"This is a parody of the ebay commercial that was on air a few years ago. This movie was made within an university course about psychology in connection with advertisements. "
steht in der Description des Original Youtube Clips.

Sollte man eigentlich auch selber draufkommen ist ja nicht sonderlich professionell gemacht der Clip, aber trotzdem eine gute Idee und echt lustig. :)
Kommentar ansehen
26.12.2008 00:13 Uhr von YetiF
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Mal zur Info Haupt Anteilseigner an Ebay ist... Sotheby´s! - Und die machen ihren eigenen Ableger sicherlich nicht schlecht.

Gleiches gilt übrigens für Amazon; im Kern auch eine Sotheby´s Tochter.
Kommentar ansehen
26.12.2008 01:08 Uhr von robert_xyz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ebay = teuer: als ich bei ebay angefangen habe Zeug zu verkaufen war das UMSONST. Kaum zu glauben, aber wahr. Die wirklich hohen Gebühren die jetzt verlangt werden lassen meinen Verkaufseifer von privaten Sachen deutlich bremsen, ich denke das geht jedem ebayer so.

Wenn die so weiter machen werden die ein Kaufhaus sein, mehr nicht.
Kommentar ansehen
26.12.2008 02:01 Uhr von Bluegrasser
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kann es nicht erwarten, bis eBay durch die Latrine gespuelt wird.
Kommentar ansehen
26.12.2008 02:17 Uhr von Fred2500
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
geldgeil: ein haufen geldgeiler betrüger bekommen,bekommen vom christkind was sie verdient haben.
frohe weihnachten
Kommentar ansehen
26.12.2008 02:40 Uhr von HarryL2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kleiner Web tipp am Rande

http://www.auktionssuche.de/
Kommentar ansehen
26.12.2008 10:12 Uhr von konfetti24
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ein DANKE an allen Abmahnanwälte, 1 EURO Parasiten und an alle Geiz ist Geil Geier. Ihr seit Deutschland und gebt mit eurer widerlichen Art unserer Wirtschaft den Rest Danke!

DANKE auch an eBay, die unfähr gegenüber den Verkäufer geworden ist. DANKE für ein beschi**enes Jahr 2008.

Wir haben den Verkauf auf dieser Schmarotzerplattform eingestellt und sind zu hood gegangen.

An dieser Stelle ein frohes Fest & einen guten Rutsch ins Jahr 2009 an alle hoodler und die die wissen das Ware nicht immer für 1.- zu haben ist.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?