25.12.08 19:05 Uhr
 6.231
 

Regensburg/Österreich: Wurde 16-Jährige gar nicht vergewaltigt? (Update)

ShortNews berichtete am heutigen Donnerstagmorgen von einem 16 Jahre alten Mädchen aus Regensburg (Bayern), das nach eigener Aussage nach Österreich entführt wurde und dort vergewaltigt worden ist.

Die österreichischen Ermittlungsbehörden haben allerdings mittlerweile "massive Zweifel" an dem Tatgeschehen, über das die 16-Jährige berichtet hat.

Das Mädchen wurde von einem Arzt untersucht, der konnte allerdings eine Vergewaltigung nicht feststellen. Darüber hinaus verstrickte sich das Mädchen bei seiner Aussage in Widersprüche.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Update, Vergewaltigung, Regen, Regensburg, 16-Jährige
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2008 19:39 Uhr von Firehedgehog
 
+45 | -4
 
ANZEIGEN
Das wäre ja echt sehr erbärmlich: wenn sie soetwas sagt um mal bei ShortNews erwähnt zu werden ;)
Kommentar ansehen
25.12.2008 20:04 Uhr von Nautum
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Und wenn sie sich beim erklären so mancher Dinge geschähmt hat und sie verheimlichte, die Fragen aber essentiell gewesen sind und durch mehrmaliges nachbohren ans Tageslicht gekommen sind?

Dann würde sie sich zwar in den Aussagen verstricken,
aber trotzdem über eine wirklich geschehene Tat sprechen.

Ich würd die nicht sofort verteufeln....
Kommentar ansehen
25.12.2008 20:20 Uhr von baby53
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz erbärmlich: Kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen, wenn die das nur erfunden hat, ist das eine Schweinerei ohne Worte, mehr kann ich dazu im Moment nicht sagen
Kommentar ansehen
25.12.2008 21:47 Uhr von Meepo
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Voll super, dass wir in nem Rechtsstaat leben, wo man nicht gleich hingerichtet oder kastriert wird :P
Wird den vermeindlichen Vergewaltiger freuen, dass nicht die shortnews-harte-strafen-forderer in der Iudikative sitzen.
Kommentar ansehen
25.12.2008 22:44 Uhr von elknipso
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@drops11: Für solche Ansichten und ein solches Rechtsempfinden fällt mir nur ein sehr treffender Begriff ein:

"Bodensatz der Gesellschaft"
Kommentar ansehen
26.12.2008 01:53 Uhr von Fred2500
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
kopfschütteln: ????
Kommentar ansehen
26.12.2008 03:22 Uhr von Kunstfurzer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@drops: Und Du gleich hinterher, mit der Seife auf dem Boden.
So einen dummen Kommentar habe ich seit langem nicht gelesen!
Kommentar ansehen
26.12.2008 04:17 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
drops11: gute idee, richtig so :-)

Die Minus können nur von emanz. Männerhasserinnen kommen.
Kommentar ansehen
26.12.2008 05:11 Uhr von StYxXx
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Und wenn ein Arzt mal keine Spuren entdeckt, aber es trotzdem stattfand? So eindeutig ist das ja nicht immer.

Wie auch immer, wenn es nach manchen Shortsnews- oder Bildlesern gegangen wären, hätte man eventuelle Verdächtige schon kastriert. *hust*
Kommentar ansehen
26.12.2008 06:14 Uhr von fruchteis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall macht sie es damit echten Vergewaltigungsopfern nicht leichter, die es oftmals schwer genug haben, dass ihnen eine Vergewaltigung geglaubt wird, vor allem dann, wenn sie für ein etwas lockeres Leben bekannt sind. So einen Fall kenne ich. Ihr wurde eine Vergewaltigung nicht geglaubt, weil sie in der Vergangenheit schon mehrere Partner gehabt hatte. Egal wie man darüber denkt, aber es sollte doch jede/r selber entscheiden dürfen, mit wann und mit wem sie/er Sex haben will.
Kommentar ansehen
26.12.2008 06:15 Uhr von fruchteis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte fügt doch endlich hier eine Edit-Funktion ein, dann hätte ich das eine "mit" vor wann noch löschen können!
Kommentar ansehen
26.12.2008 07:39 Uhr von fridaynight
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
für ein paar Tage ins Gefängnis: ohne Rücksicht auf Verluste. ;)

Wer bei sowas lügt hat es nicht anders verdient. Ich möchte nicht wissen was mit einem vermeintlichen Täter im Gefängnis passiert wäre, der sich nachher als unschuldig rausstellt.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?