25.12.08 16:52 Uhr
 982
 

Ägypten: Lehrer peinigt und misshandelt Schüler bis dieser stirbt

In Ägypten hat ein Lehrer einen Elfjährigen vor der ganzen Klasse misshandelt. Die Mitschüler mussten mit ansehen, wie der Mathematiklehrer den Jungen derart schlug und trat, sodass dieser starb.

Ein Gericht hat den Pädagogen jetzt zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren wegen Totschlags verurteilt. Die Verteidigung hat die Absicht, Berufung einzulegen.

An Ägyptens Schulen sind Ohrfeigen und auch Schläge auf ausgestreckte Finger keine Seltenheit, obwohl körperliche Züchtigung verboten ist.


WebReporter: Kosh67
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Lehrer, Ägypten
Quelle: www.kurier.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2008 17:07 Uhr von Chaoscats
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
oh mein: Gott...
wo leben wir nur?
Was sind das nur für Menschen?
Ich bin schockiert!!
Kommentar ansehen
25.12.2008 17:25 Uhr von fiver0904
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
6 Jahre??? Das ist ja wohl mal total übertrieben! 6 Jahre füt Totschlag, der arme Mann - LEBENSLÄNGLICH für MORD!
Kommentar ansehen
25.12.2008 17:56 Uhr von PennyLenny
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
eine dumme pottsau! lebenslang für den mörder
Kommentar ansehen
25.12.2008 18:23 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
in Afrika ist es normal: das Kinder in der Schule Prügel kriegen
Kommentar ansehen
25.12.2008 18:31 Uhr von Y-U-U-K-I
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Welcher Spack verteilt hier Minusse? Dem ist ja nicht mehr zu helfen! oO

Den Lehrer sollte man sofort einbuchten he.. gibts ja nicht...
Kommentar ansehen
25.12.2008 19:28 Uhr von idomsa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Aha, wollte ihn nicht verletzen, aber hat ihn aus "Versehen" totgetreten. Sicher nur ein Einzelfall, wetten?

>Die Verteidigung hatte sich in dem Prozess unter anderem darauf berufen, dass der Lehrer die Klasse zur Ruhe rufen wollte und nicht die Absicht gehabt habe, den Elfjährigen, den er als Störenfried ausgemacht hatte, zu verletzen.<

>Der 23-Jährige hatte im Oktober einen elfjährigen Schüler im Unterricht mit Schlägen und Tritten dermaßen misshandelt, dass dieser starb.<
Kommentar ansehen
25.12.2008 20:59 Uhr von Ulli1958
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
In Deutschlang ist Züchtigung auch verboten aber was zu Hause geschieht, ist wieder eine andere Frage...
http://www.youtube.com/...

Was später aus solchen Kindern wird, kann man sich ja denken (Vorsicht: brisanter Link!):
http://www.cafemorgenland.net/...

Das böse Deutschland kümmert sich auch nicht genug um seine Kinder! Wir sollten jedes Kind, das von den Eltern misshandelt wird, aus der Familie herausreißen und die Eltern auf der Stelle hart bestrafen bzw sofort abschieben, um das Kindeswohl zu schützen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?