25.12.08 10:55 Uhr
 289
 

Mann wollte 2.000 Jahre alte Mumie aus Ägypten herausschmuggeln

Ein 61-jähriger Australier hatte am Dienstag versucht, verschiedene alte ägyptische Artefakte über die Landesgrenze zu schmuggeln.

Unter anderem hatte der 61-Jährige eine etwa 2.000 Jahre alte mumifizierte Katze und Statuen antiker ägyptischer Gottheiten in Geschenkpapier verpackt, um es wie Präsente aussehen zu lassen.

Der Australier wurde in Kairo festgenommen und nutzt die Unterstützung seiner Botschaft.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Jahr, Ägypten, Mumie
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2008 10:50 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da platzt mir die Hutschnur, wenn ich sowas lese. diese Menschen ahnen nicht, was sie der Menschheit eventuell an Informationen vorenthalten. Teilweise werden die Altertümer auch noch beschädigt, bevor sie den privaten Sammler erreichen. Es reicht doch schon, dass Museen und Altertumsverwaltung uns genug Funde vorenthalten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?