25.12.08 10:39 Uhr
 207
 

Udo Jürgens hat Zweifel an der Ehe - Dient sie nur zum Abzocken?

Der 74-jährige deutsche Sänger Udo Jürgens ist bereits zweimal geschieden. In einem Gespräch mit der "BILD der FRAU" äußerte der Sänger seine Zweifel an der "Institution Ehe".

"Man sollte einiges überdenken. Es sollte nicht möglich sein, sich hinterher vor Gericht zu zerfleischen. [...] Die Ehe sollte keine Abzock-Institution sein", sagte der Sänger im Interview mit der "BILD der FRAU".

Weiter meinte Udo Jürgens, dass mehr als 50 Prozent sämtlicher Ehepartner nach einer bestimmten Ehedauer kein Interesse mehr haben würden, die Partnerschaft fortzuführen. Darum sollte es rein gesetzlich doch möglich sein, dass man sich auch ohne Abzockerei voneinander trennen kann.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ehe, Abzocke, Zweifel, Udo Jürgens
Quelle: www.presseportal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2008 14:45 Uhr von Causa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
in diesen Kreisen: ja! Bei "Stars" ist das fast grundsätzlich so.
Ich würde als "Künstler" (so bezeichnen sich ja Schauspieler und Schlagersänger) grundsätzlich nicht heiraten. Zumindest keine Kollegin
Causa.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?