25.12.08 08:25 Uhr
 216
 

Kanada: Fünfjähriger sticht seinen zwei Jahre älteren Bruder nieder

In der kanadischen Stadt Edmonton hat ein fünf Jahre alter Junge seinen siebenjährigen Bruder im Streit erstochen.

Die Kinder einer kurdisch-irakischen Familie hatten am vergangenen Sonntagnachmittag eine bis jetzt noch ungeklärte Meinungsverschiedenheit ausgetragen, bei der der Fünfjährige seinem älteren Bruder tödliche Stichwunden im Brustbereich zugefügt hatte.

Gemäß den kanadischen Gesetzen hat der minderjährige Junge keinerlei juristische Konsequenzen zu befürchten und wird straffrei bleiben.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Kanada, Bruder
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2008 00:06 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann ein Fünfjähriger derart ausrasten, dass er seinen eigenen Bruder ersticht? Ein Kind, der das tut, muss entweder in Tatmoment selber unter ziemlich großen Ängsten gestanden haben oder eine krankhafte Aggression beherbergen.
Kommentar ansehen
25.12.2008 09:08 Uhr von dustz33
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
kurdisch-irakischen Familie: wenigstens führen die sich nicht nur hier in Deutschland so auf
Kommentar ansehen
25.12.2008 09:33 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt davon, wenn der Nachwuchs beim Schächten zuschauen darf!
Kommentar ansehen
25.12.2008 11:26 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Das sollte er wohl auch denn er ist 5 und damit fast noch ein Kleinkind.

Allerdings würde ich die Familie ausweisen, wer sich so benimmt hat in einem westlichen Staat nichts verloren.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?