25.12.08 08:00 Uhr
 5.290
 

"Red Bull"-Eklat: Kroaten empört über Energy Drink für Jesus-Kind

Dass der Energydrink mit dem roten Bullen im Emblem Flügel verleiht, wird seit langem werbetechnisch verlautbart. Als Begründung für die weihnachtlich frohlockenden Heerscharen lässt ein kroatischer Interessenverband die Aussage nun doch nicht durchgehen und hat sich massiv beschwert.

Hauptgrund war ein Werbespot des Getränkeherstellers, in dem vier statt drei Weisen der heiligen Familie Geschenke brachten. Mit dabei Red Bull.

Diese Darstellung würde die religiösen und menschlichen Gefühle verletzen, so der Verband, der damit nicht alleine da steht, denn auch aus Italien, Polen und der Schweiz kamen Proteste gegen den Werbeclip.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kind, Eklat, Jesus, Red Bull
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann zeigt bissige "Red Bull"-Satire mit Flüchtlings-Challenge
EU-Gericht lehnt Blau-Silber als Farbmarke für Red Bull ab
Fußball: Red Bull kauft Stadion in Leipzig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2008 20:12 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manche Dinge sollte man mit einem Augenzwinkern zur Kenntnisnehmen. Die Quelle zeigt zum besseren Verständnis auch nochmal den mittlerweile in Kroatien gesperrten Werbespot. Ich finde eine originelle und zeitgemäße Interpretation.
Kommentar ansehen
25.12.2008 08:58 Uhr von Harry Traber
 
+28 | -14
 
ANZEIGEN
Konservative: verstehen einfach keinen Spaß.
Kommentar ansehen
25.12.2008 09:16 Uhr von bommeler
 
+18 | -12
 
ANZEIGEN
naja, irgendwoher müssen die ja die flügel haben, die heiligen kühe in indien sind ja auch lila ??, hm, hmhm, ...
Kommentar ansehen
25.12.2008 09:51 Uhr von Pfennige500
 
+19 | -16
 
ANZEIGEN
Hehe: Die selbe Scheiße gab es letztes Jahr mit den Polen, Fundamentalisten sind einfach lächerlich^^
Kommentar ansehen
25.12.2008 09:53 Uhr von Tenebrae
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
Man kann es auch übertreiben mit dem Gefühle verletzen. Lasst uns doch gleich Witze jeder Art verbieten. Wenn man sich Mühe gibt findet man immer jemanden der sich auf den Schlips getreten fühlt.

Schade das in der Nachricht nicht steht was das denn genau für ein "Interessenverband" ist, aber in der Quelle steht es ja auch nicht, hätte mich mal interessiert.
Kommentar ansehen
25.12.2008 10:14 Uhr von Borg2365
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
Es gibt schlimmere Werbespots: Mann sollte nicht alles so ernst nehmen was in der Glotze läuft.
Frohe Weihnachten an alle Kroaten!
Kommentar ansehen
25.12.2008 10:16 Uhr von Puschel1969
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
komisch. seit ich den spot sehe denke ich mir nix dabei. und doch gibts leute die sich über sowas aufregen. :-)
Kommentar ansehen
25.12.2008 11:32 Uhr von Front777
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
So ist es, den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übelnimmt.

Nur wo fängt er an und wo hört er auf, deshalb währed den Anfängen.

Wer die Menschen ruinieren will, braucht ihnen nur alles zu erlauben.
Napoleon Bonaparte
Kommentar ansehen
25.12.2008 11:36 Uhr von DigitalForce1
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
hehe: toller wervespot...


...weiter so!


konnte mir ein schmunzeln nicht verkneifen.

tja, es gibt eben menschen, die kennen keinen humor ;)
Kommentar ansehen
25.12.2008 11:48 Uhr von Hefele
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn über: den christlichen Glauben Witze gerissen werden, soll man es locker nehmen.

Werden jedoch Witze über den Islam gerissen, ist gleich die Hölle los und es wird mit Bomben gedroht und alle sagen dass man solche Witze verbieten müsste. Sie würden schließlich die Gefühle der Moslems verletzen. Anscheinend müssen die gar nichts locker nehmen wenn es um ihren Glauben geht.
Kommentar ansehen
25.12.2008 12:01 Uhr von Raron
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Immer die Christen: mit ihren lächerlichen imaginären religiösen Gefühlen...
Kommentar ansehen
25.12.2008 12:40 Uhr von Causa
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
naja, etwas unüberlegt.
Man muss nicht die Gefühle anderer mit Stiefeln treten.
Ob das nun Christen, Moslem oder sonst was sind....
Causa
der die RedBull-Werbung meist für sehr blöd hält.
Kommentar ansehen
25.12.2008 14:50 Uhr von ThePunisher89
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Naja solange sie nur empört sind und nicht gleich, wie es durchaus bei anderen Religionen ist, wenn ihnen was nicht passt, etwas in die Luft zu sprengen, gehts ja noch ;)
Kommentar ansehen
25.12.2008 17:36 Uhr von theojk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich fand: die Redbull Werbungen schon immer lächerlich. Aber hier geht es nicht um einen Scherz auf Kosten der Christen, sondern um (eine weitere) kommerzielle Ausnutzung.
Kommentar ansehen
25.12.2008 17:43 Uhr von Schnawltass
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
rofl: das sind wieder so n paar vollspacken die nix abnderes
zu tun ham als sich den ganzen tag den finger in den po zu
stecken und zu sagen nein das darf man nicht! die menscheit
hat ne vollmeise
Kommentar ansehen
25.12.2008 17:50 Uhr von burn3r78
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wer von diesen religiösen Fanatikern: nimmt denn Rücksicht auf meine Gefühle, wenn er versucht mir die Hirngespinnste, an die er glaubt, als Wahrheit zu verkaufen?
Kommentar ansehen
25.12.2008 18:47 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ burn3r78: Wenn es darum geht die richtige Frage zu stellen, dann hast du gerade die 1.000 Punkte eingesackt.

Religion ist immer ein zweischneidiges Schwert. Die Einen nennen es Glauben und leben diesen Glauben in friedlicher Art und Weise aus, und für die Anderen ist es im wahrsten Sinne des Wortes eine todernste Sache.

Hirngespinnst würde ich das Ganze nun zwar nicht nennen, aber darauf läuft es letztenendes doch hinaus. Denn das woran die religiösen Menschen, darunter auch die religiösen Fanatiker, glauben, ist eben nicht bewiesen.Selbst wenn es einen Gott gibt, ist dessen Existenz ebenso wenig beweisbar wie seine Nicht-Existenz.

Zum Spot selbst möchte ich sagen: Das ist ja wohl mehr als harmlos. Also wer sich deswegen in seiner Religion beleidigt fühlt, ist entweder ein Minimöschen oder schon leicht fundamentalistisch/militant eingestellt was seinen Glauben betrifft.

Was sagt man denn dazu?
http://www.myvideo.de/...
Kommentar ansehen
25.12.2008 20:35 Uhr von CyG_Warrior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sonst keine Probleme hat, hat es gut!
Kommentar ansehen
25.12.2008 22:42 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als: ich die Werbung das erste mal gesehen habe war mein erster Gedanke: Mal sehen wie lange es dauert bis sich irgendeiner aus der religösen Ecke angepisst fühlt *g*.
Und schon 2 Tage gibts mal wieder Proteste... des is doch nur Werbung.. haben die sonst keine probleme zu lösen ?

mfg
tuvok_
Kommentar ansehen
25.12.2008 23:51 Uhr von Gotovina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: 1.
Die News ist schon ein Jahr alt. ^^

2.
Anhand meines Nicks kann man schon erraten, dass ich kroatisch bin. ;)

3.
Sollen sie doch die Münder schließen.
Werbung ist Werbung.
Kommentar ansehen
26.12.2008 05:26 Uhr von StYxXx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Clever: Gerade durch die Proteste bekommt Red Bull gratis Werbung ;)
Kommentar ansehen
26.12.2008 11:46 Uhr von SellersFocus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ gotovina: Die News ist aktuell, siehe Quelle, der Spot ist evtl. ein Jahr alt,...
was aber nichts an der bigotten Reaktion einiger "Gutmenschen" ändert
Kommentar ansehen
27.12.2008 14:26 Uhr von Trundle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: da regt sich wieder jemand auf des aufregens willen
Kommentar ansehen
30.12.2008 11:14 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja wenigstens machen diese Witzfiguren nur ein paar Proteste und jagen nicht andere Leute in die Luft oder machen blutige Randale, weil jemand mal nen Comic gemalt hat. (na? wer weiß noch, worauf ich anspiele?)

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann zeigt bissige "Red Bull"-Satire mit Flüchtlings-Challenge
EU-Gericht lehnt Blau-Silber als Farbmarke für Red Bull ab
Fußball: Red Bull kauft Stadion in Leipzig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?