25.12.08 08:48 Uhr
 4.271
 

Regensburg: 16-jähriges Mädchen entführt, vergewaltigt und mit dem Tod bedroht

Den frühen Morgen am Heiligabend wird ein 16-jähriges Mädchen aus Regensburg nicht so schnell vergessen. Die Heranwachsende war gegen 04.30 Uhr auf dem Weg zum Bahnhof in Regensburg, als ein Mann mit seinem Pkw neben ihr anhielt.

Dieser stieg aus dem Auto aus, zog ein Klappmesser und nötigte das Mädchen in den Kofferraum, so die Agentur APA. Anschließend ist er mit ihr nach Oberösterreich gefahren, zog sie aus dem Kofferraum und vergewaltigte sie. Er warf sie dann am Bahnhof in Linz aus dem Auto.

Vorher bedrohte er sie mit dem Tod, falls sie die Polizei verständigen sollte. Trotzdem versuchte sie Handy-Kontakt mit der deutschen Polizei, die sie aber nicht orten konnte. Die Behörden fahnden jetzt nach einem ca. 25-jährigen dickeren Mann, der mit einem silbernen Pkw gefahren sein soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mädchen, Vergewaltigung, Regen, Regensburg
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2008 08:48 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er prahlte noch vor dem Mädchen, dass bereits wegen einer anderen Vergewaltigung nach ihm gefahndet wird. Für das Mädchen eine schwierige Situation, wenn man zu dieser abscheulichen Tat mit Waffengewalt gezwungen wird. (Bild zeigt den Bahnhof Linz)
Kommentar ansehen
25.12.2008 09:06 Uhr von dustz33
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
"Trotzdem versuchte sie Handy-Kontakt mit der deutschen Polizei"

kein Deutsch
Kommentar ansehen
25.12.2008 09:28 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Mit so einem auffälligen Wagen: hat er nun schon fast verloren :-)
Kommentar ansehen
25.12.2008 10:03 Uhr von Montrey
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Dieser: B*stard....und das zur Weihnachten....
Kommentar ansehen
25.12.2008 10:33 Uhr von Fels
 
+10 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.12.2008 11:09 Uhr von HarryL2
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
@Fels: Ich kanns dir sagen: Mit dem Zug fahren. Wohin auch immer.
Kommentar ansehen
25.12.2008 12:52 Uhr von Unvergesslich
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
komische Quelle: zuerst ist der täter ca. 25 jahre alt, dann zwischen 26 und 28.

der typ war jedenfalls auf der suche nach frischfleisch: niemand fährt um halb 5 morgens mit nem messer in der gegend rum.
Kommentar ansehen
25.12.2008 14:39 Uhr von Ulli1958
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Massive Zweifel" am Tathergang: http://www.oe24.at/...
http://www.kurier.at/...
Kommentar ansehen
25.12.2008 16:02 Uhr von BlackFlash
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
oh solche arschlöcher: darf ich nicht sagen hier? mir egal,man. solche leute muss man überfahren-zurücksetzen-nochmal überfahren- baseball schläger ausn kofferraum und sien komische gebliebenes etwas zu brei trommeln. dann ihn mit vodoo wiederbeleben und alles nochmal von vorne.
diese verdammten penner.
was kann ihm ein 16-jähriges mädchen geben? soll der sich einen runterholen mann. .son wichser alta. son verdammtes verwichstes scheißdingens .
Kommentar ansehen
25.12.2008 18:19 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ Unvergesslich: Frischfleisch?

mit Messer in der Tasche,
doch wohl eher auf der Suche nach Hackfleisch!
Kommentar ansehen
25.12.2008 18:47 Uhr von cefirus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"auf der suche nach frischfleisch": Um halb fünf am Morgen mitten unter Woche bei eisigen Temperaturen?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?