24.12.08 16:58 Uhr
 2.367
 

Ölpreis verbucht am Heiligabend weitere Verluste

Der Ölpreis war auch am heutigen Heiligabend weiter unter Abgabedruck. US-Öl kostete zuletzt 38,40 US-Dollar pro Barrel (159 Liter), nachdem der Preis am gestrigen Dienstag noch etwa 0,50 US-Cent höher gelegen hatte.

Im Sommer diesen Jahres hatte der Ölpreis mit 147 US-Dollar pro Fass noch ein Allzeithoch erreicht.

Die OPEC hatte bekanntlich kürzlich beschlossen, die Ölförderung ab dem neuen Jahr um 2,2 Millionen Fass pro Tag zurückzufahren. Die Organisation Erdöl exportierender Staaten geht davon aus, dass der Ölpreis innerhalb der nächsten zwölf Monate bis auf 75 US-Dollar steigen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Ölpreis
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2008 17:08 Uhr von s8R
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Man scheint sich also kein Öl zu schenken ;)
Kommentar ansehen
24.12.2008 18:04 Uhr von idomsa
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich brauche: kein Öl.

Margarine ist wesentlich besser zum Braten geeignet.
Kommentar ansehen
24.12.2008 18:16 Uhr von Ulli1958
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammt! Es ist allerhöchste Zeit für einen größeren Terroranschlag. Sonst gehen die Saudis, Amerikaner und Russen noch vor die Hunde und der Rest der Welt bunkert Billig-Öl.
Kommentar ansehen
24.12.2008 18:49 Uhr von marshaus
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
und nun koennen die amerikaner billig oel bunkern und dann wenn sie genug haben den preis wieder nach oben treiben
Kommentar ansehen
24.12.2008 20:21 Uhr von Panther1977
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Viel Interessanter ist: was jetzt die großen Mineralölkonzerne machen. Die gehen jetzt nämlich hin und füllen sämtliche tanks die nur zur verfügung stehen bis obenhin auf. Nur leider werden die erst wieder geleert wenn der Ölpreis schön weit oben ist um damit viel zu verdienen und die Autofahrer in Deutschland wieder zu schröpfen wo sie nur können.
Kommentar ansehen
24.12.2008 20:52 Uhr von Slaydom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Die amis werden den preis kaum hochtreiben, da die bevölkerung auf billig Öl angewiesen ist.
Da machen die lieber anderen scheiss
Kommentar ansehen
24.12.2008 22:59 Uhr von Leeson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die ganzen Spekulanten an der Börse die mit dem Öl gehandelt und den Preis nach oben getrieben haben sind Pleite.

Hoffendlich öffnet ihnen das die Augen und sie lernen aus den Fehler andere auszubeuten.
Aber warscheinlich werden die dort weiter machen wo sie aufgehört haben.
Kommentar ansehen
24.12.2008 23:04 Uhr von Philippba
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch. Der Ölpreis ist heute gefallen, an der Tanke war es heute aber einige Cent teurer als die Tage. Für mich ist das pure Weihnachtsabzocke. Ich wünsche den Entscheidungsträger der Mineralölgesellschaften die Pest.
Kommentar ansehen
24.12.2008 23:22 Uhr von ZTUC
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Leeson: Die Spekulanten sind nicht pleite sondern verdienen jetzt an fallenden Kurse. Merke einem Spekulant ist die Richtung der Kurse ziemlich egal so lang es in die Richtung geht, auf die er spekuliert hat.
Kommentar ansehen
25.12.2008 01:58 Uhr von DAB1868
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
rechnet man: den heutigen Ölpreis und den wo er am höchsten war mal um was Benzin damals und jetzt kostet, bescheißen die uns immer noch... und das nicht zu knapp... und jetzt mehr als vorher.

rein rechnerisch dürfte demnach der Benzin keine 50cent mehr kosten.... incl. Steuern

sollen mal nicht jammern die Ölmultis

Das die Ölscheichs nicht begreifen, das sie mit Drosselung der Fördermenge die Finanzkrise nicht beseitigen, werden wir wohl nie erleben... Machen ja immer noch Milliarden täglich damit...
Kommentar ansehen
25.12.2008 10:00 Uhr von Ottokar VI
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Berichterstattung: Die aktuelle Berichterstattung in den Medien zum Ölpreis ist so, als müsse man traurig sein, daß der Ölpreis sinkt!? Versteh ich nicht.

Und wenn die OPEC einen Ölpreis von 75 Dollar anstrebt, möchte ich dies als verachtend hinstellen. Das wäre doppelt so viel wie aktuell!
Kommentar ansehen
25.12.2008 11:04 Uhr von alter.mann
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich wünsche den ölmultis stromautos .. ^^
Kommentar ansehen
25.12.2008 11:22 Uhr von alter.mann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ein: minus-troll ist unterwegs ^^ *g*
Kommentar ansehen
25.12.2008 11:49 Uhr von anser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tanken: Das Öl, an den Börsen ist so billig wie seit vier Jahren.

Wir sollten uns alle mal darüber freuen. Frühestens nächsten Monat an der Tanke :)
Kommentar ansehen
25.12.2008 12:15 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schön wenn das Heizöl billiger wird.
Benzin benötige ich immer weniger (mein Auto wird sparsamer :-) )
Fahre immer öfter mit dem Fahrrad, das kostet nur ein Schnitzel mehr ;-)
Kommentar ansehen
25.12.2008 13:36 Uhr von oollii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ rheih: warum schon wieder so eine sinnlose öl news ?
hatten wir da nicht schon genug in den letzten wochen ?
Kommentar ansehen
25.12.2008 21:42 Uhr von belafarinrod666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DAB1868: Wenn man schon rechnet, sollte man aber auch wissen, WIE man rechnen muss...

Selbst wenn die Mineralölkonzerne das Benzin quasi VERSCHENKEN würde, also zu einem Preis vor Steuern von 0,00 € anbieten würde, würde der Liter Ottokrafstoff dank Mineralölsteuer, Ökosteuer, Mehrwertsteuer (die auch auf die Mineralölsteuer und die Ökosteuer erhoben wird) und der sog. Bevorratungsabgabe 78,35 Cent kosten, der Liter Diesel dank der geringeren Mineralölsteuer 55,98 Cent.
Ich habe gesten Super für 1,029 € pro Liter getankt, davon gingen nur 20,63 Cent pro Liter an den Mineralölkonzern, den Rest (fast 80%!!) hat Vater Staat kassiert.

Zudem gilt es zu bedenken, dass von diesen 20,63 Cent nur zum Teil vom Rohölpreis beeinflusst wird, dazu kommen z. B. noch die Kosten für die Veredelung (Rohöl -> Kraftstoff).usw.
Kommentar ansehen
25.12.2008 23:28 Uhr von BarackObamaBinLaden
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist ein Ölmulti? hm?
Kommentar ansehen
25.12.2008 23:45 Uhr von belafarinrod666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@BarackObamaBinLaden: "Die großen international tätigen Mineralölunternehmen werden oft auch als Ölmulti bezeichnet."

Quelle: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
26.12.2008 03:13 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@belafarinrod666: Du hast recht. Den großen Gewinn macht der Staat.
Irgendwo muß das Geld ja herkommen, für die momentane Großzügigkeit für die Wirtschaft.
Kommentar ansehen
26.12.2008 11:36 Uhr von oollii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ BarackObamaBinLaden: nicht nur das dein name und dein bild von geistiger armut zeugen, nein auch deine kommentare zeugen davon.
Kommentar ansehen
26.12.2008 19:21 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab heute mal für 0,88 Euro (pro Liter): vollgetankt.

Yippieh!

:-)
Kommentar ansehen
26.12.2008 21:30 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Förderländer werden auch noch: lernen, dass man Öl auch nicht zum "Saufen" verwenden kann und Geld nicht mampfen kann.
Da können sie noch so viel in Tourismus investieren (floppt ja auch schon).. da sehe ich keine gute Zukunft.. Sie wie die russischen Oligrachen-Milliardäre jetzt schon jammern.....

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britisches Innenministerium droht EU-Bürgern versehentlich mit Abschiebung
Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Reisen und Abendessen: AfD und SPD wegen Russland-Kontakten in Bedrängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?