24.12.08 16:39 Uhr
 371
 

Pflanzliche Präparate können die Wirkung anderer Medikamente aufheben

Bei der Selbstbehandlung sollte man die Wirksamkeit beachten, meint Professor Gustav Dobos von der Uni Duisburg-Essen.

Bei Johanniskraut-Tabletten sollte die Konzentration bei 900 Milligramm liegen, um wirksam zu sein. Bei Tabletten vom Discounter sind es aber häufig nur 30 Milligramm pro Tablette, man müsste also 30 Tabletten pro Tag nehmen.

Nimmt ein Patient Medikamente, damit Organe nicht abgestoßen werden (Immunsuppresiva), können pflanzliche Mittel wie Johanniskraut diese Wirkung aufheben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Wirkung, Präparat
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2008 16:35 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte lest Euch dazu die Originalquelle durch. Dort findet ihr noch mehr fachliche Informationen zu dem Thema.
Kommentar ansehen
24.12.2008 22:28 Uhr von brainfetzer
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Autor: schreib n vernünftiges Kommentar oder lass es ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?