24.12.08 16:24 Uhr
 228
 

Ronaldinho: Einbrecher entwendeten Schmuck und Uhren für einige zehntausend Euro

Wie aus Medienberichten hervorgeht, wurde Fußballstar Ronaldinho Opfer zweier Einbrecher. Die beiden Täter brachen in seiner Villa, die nahe Varese liegt, ein.

Die Täter entwendeten Ronaldinhos Schmuckgegenstände sowie Uhren. Die gestohlenen Gegenstände sind einige zehntausend Euro wert. Noch gibt es keine Hinweise, wo sich die Einbrecher aufhalten.

Ebenfalls ist nicht bekannt geworden, ob sich der "AC Mailand"-Fußballer während des Einbruchs in seiner Villa befunden hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Einbrecher, Schmuck, Ronaldinho
Quelle: www.nachrichten.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2008 17:06 Uhr von PennyLenny
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ autor: wie kann man sich nur so widersprechen? "schlimme sache für den Fussballer(...)aber eins ist sicher, (...) er kann das wohl mit links wegstecken"
Kommentar ansehen
24.12.2008 20:42 Uhr von lollo13
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
trifft ja nicht den Falschen: was ist mit den Leuten die bei dem Wetter draußen sitzen und kein Dach übern Kopf haben?
Heut ist doch Weihnachten da sollte man doch etwas auf die Tränendrüse drücken!
Kommentar ansehen
25.12.2008 15:25 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja "Ebenfalls ist nicht bekannt geworden, ob sich der "AC Mailand"-Fußballer während des Einbruchs in seiner Villa befunden hat."
Dazu schreibt "Corriere della Sera", dass die Einbrecher die Abwesenheit des Fussballers, seiner Familie sowie des Personals ausgenützt hat, denn Ronaldinho war gerade mit den Seinen auf einer Reise nach Brasilien.
Die vier! Einbrecher wurden dann durch Warnschüsse der aufmerksam gewordenen Wächter vertrieben.
Quelle: http://www.marca.com/...

r.j.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?