23.12.08 18:29 Uhr
 2.296
 

Holländische Wirte getestet: Bier ausgeschenkt, bis der Gast vom Hocker fällt

Ein Experiment bei Hollands Gastwirten hatten Forscher der "Universität Twente" unternommen. Getestet wurde das Verantwortungsbewusstsein von 58 Lokalbesitzern, wie weit sie die Gesundheit ihrer Gäste mit berücksichtigen. Am Ende wurde deutlich, dass die meisten Wirte gegen Gesetze verstoßen.

Schauspieler hatten sich für das Experiment zur Verfügung gestellt. In torkelnder Verfassung hatten sie den Wirt lallend immer wieder um noch ein Bierchen gebeten. Von den in 58 derart kontrollierten Kneipen lehnten lediglich sechs Wirte ein erneutes Nachschenken ab.

Die Testpersonen wurden von einer Stiftung gegen Alkoholmissbrauch beauftragt. Die Verhaltensweisen von Volltrunkenen hatte ein Theaterregisseur seine Schaupielerstudenten zuvor erproben lassen. Es gehörte auch dazu, mit zittriger Hand Geld zu Boden fallen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bier, Gast, Wirt, Hocker
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2008 19:20 Uhr von Sandkastengeneral
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Geldgeilheit: regiert die Welt, bei mir hätten sie nichts mehr bekommen sobald sich Ausfallerscheinungen einstellen.
Kommentar ansehen
23.12.2008 19:24 Uhr von chitah
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Versteh ich auch nicht, Sowas hab ich damals gnadenlos vor die Tür gesetzt. Ich war doch froh wenn die wieder drassen waren und es keine Probleme gab.
Wie kann man jemanden der schon am Ende ist noch mehr geben?
Kommentar ansehen
23.12.2008 19:42 Uhr von CAA
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
ist doch nix neues: wie war dass mit den "kleinen kindern" die nach einer geschätzten flasche tequilla in nem gasthaus sterben?...

(kleine kinder in anbetracht dessen dass se für tequilla zu jung sind (fsk 18 und so))
Kommentar ansehen
23.12.2008 21:08 Uhr von owii
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn jemand sich irgendwo dir Birne dich kippen will dann lass ihn doch? (sofern er über 18 ist)

Ist doch mein gutes recht mich ab und zu mal zu besaufen?

Solange man es nicht jeden Tag mach. Und am nächsten morgen wird man schon die konsequenzen spüren :D
Kommentar ansehen
23.12.2008 21:41 Uhr von Sven_
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
warum nur: begleitet nicht jeden Menschen ein staatlicher Kontrolleur, der jegliche Selbstzerstörung unterbindet.... außer natürlich Autofahren und Rauchen, da verdient der Staat genug mit.

Wenn sich jemand kaputt saufen will - warum nicht? Weil der Papst schreit "Selbstmord ist Sünde"? Aber der will sich ja nichtmal bei der sexuellen Orientierung raushalten, obwohl er nichtma selbst randarf... oder gena udeswegen? Egal zurück zum Thema: Wer anfängt zu saufen geht damit bewusst das Risiko ein in ein Stadium fehlender Selbstkontrolle zu kommen, das ist eine Konsequenz die volljährige Menschen bewusst eingehen, sich da dann einzumischen ist nur dann nicht vermessen, wenn aus diesem Stadium die Gefährdung anderer besteht.... aber wer nicht mehr grad stehen kann ist eher selten eine Gefahr für andere.
Kommentar ansehen
24.12.2008 02:21 Uhr von Gotovina
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Reife: Wer nicht reif genug ist, zu wissen wo seine Grenzen in Bezug auf Alkohol sind, der hat meiner Meinung nach absolut nichts in einer Gaststätte zu suchen. Daher sollte die Gastwirte keinerlei Schuld treffen.
Kommentar ansehen
24.12.2008 11:04 Uhr von Carry-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: warum wird eigentlich immer versucht jemand anderes verantwortlich zu machen? jeder ist für sich selbst verantwortlich! abgesehen vom jugendschutz, ist es doch nicht das problem des wirtes, wenn sich jemand besaufen will. falls ein wirt von sich aus jemandem den hahn zudreht, ist das völlig ok. aber ihn per gesetz für die taten seiner kunden verantwortlich zu machen ist blödsinn.
Kommentar ansehen
24.12.2008 12:16 Uhr von LOS KACKOS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
seit wann ist es die pflicht des wirtes, den gast vor sich selbst zu schützen, die waffen industrie verkauftt auch immer weiter, egal wieviele tote es durch schusswaffen gibt, genau so wie die tabak industrie und viele mehr
Kommentar ansehen
25.12.2008 13:18 Uhr von ThEX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht wie die Gesetzeslage dort aussieht aber an diese haben sich auch die Wirte zu halten.
Auch wenn wir vll der Meinung sind jeder über 18 muss selbst Wissen was er trinken will, Gesetz ist Gesetz und muss eingehalten werden.
Ich kann auch nicht mit 100km/h durch nen 50er fahren weil ich 18 bin und die Verantwortung dafür übernehme ;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?