23.12.08 15:39 Uhr
 619
 

Berlin: Mann rastete aus - Nazi-Parolen gegen Standesbeamtin

Am Montag wollte ein 32-jähriger Libanese von einer Standesbeamtin in Berlin eine Bescheinigung ausgestellt haben.

Da die Frau dies aufgrund der fehlenden persönlichen Unterlagen nicht tun konnte, rastete der Mann aus und zeigte den Hitler-Gruß. Zudem beschimpfte er die Frau mit Nazi-Parolen.

Die Polizei, die den Mann aus dem Gebäude begleitete, wird nun Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beleidigung aufnehmen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Nazi, Stand, Parole
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2008 15:57 Uhr von ohnehund
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
uns wo sind jetzt die Demos gegen agressive Ausländer!!
Kommentar ansehen
23.12.2008 16:20 Uhr von Superhecht
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
denkste: das fand in Berlin statt. Das wird umgehend als Dienstvergehen gewertet und die Frau hat vielleicht Glück, wenn sie ihren Job behält. Schließlich muss sie ihn ja sazu provoziert haben und Berlin ist nicht Passau.

Der Mann wurde dann ja auch nicht etwa von der Polizei festgenommen, sondern aus dem Gebäude BEGLEITET - man hat da ja auch so seine Erfahrungen mit der zuszändigen Senatorin "Gisela von der Aue", die einen Staatsanwalt versetzte, weil er seine Arbeit zu gründlich machte
Kommentar ansehen
23.12.2008 16:54 Uhr von neigi
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Libanese? Das ist... überraschend!
Kommentar ansehen
23.12.2008 17:37 Uhr von Carry-
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
abschieben: wieso nur aus dem gebäude begleitet? richtig wäre es gewesen den mann nach hause zu begleiten, damit er seine persönlichen sachen bzw. dokumente zusammenpacken kann, und ihn dann sofort in abschiebehaft zu stecken. der staat sollte da viel härter durchgreifen. deutsche kriminelle in den knast, ausländische kriminelle (erst in den knast und dann) abschieben. ohne wenn und aber!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?