23.12.08 14:01 Uhr
 3.146
 

Biochemie: Menschlicher Körper kann offenbar Aspirin-Wirkstoff selbst herstellen

Wie die Befunde des britischen Wissenschaftlers Gwendoline Baxter nahelegen, kann der menschliche Körper selbst Salicylsäure (SA) herstellen - den Wirkstoff, der entsteht, wenn eine Aspirin-Tablette im Körper zersetzt wird. Salicylsäure sorgt für den entzündungshemmenden und schmerzlindernden Effekt.

Baxter und seine Kollegen haben bei Personen, die längere Zeit vor der Untersuchung kein Aspirin eingenommen hatten, Salicylsäure im Blut nachweisen können. Bei Vegetariern war die Konzentration sogar vergleichbar so hoch wie bei Personen, die vorher eine Aspirin-Tablette nahmen.

Einer Vergleichsgruppe gab man Benzoesäure, die der Körper für die SA-Herstellung nehmen könnte und fand heraus, dass der Körper eher die Substanz selbst herstellt, als dass er sie bloß aus der Nahrung aufnimmt. Salicylsäure könnte der erste einer neuen Klasse von Bioregulatoren sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ingwer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Körper, Wirkstoff
Quelle: esciencenews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2008 14:17 Uhr von Schulpsychologe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da die Benzoesäure ja offenbar keinen signifikanten Effekt erbrachte, bleibt für mich offen, warum die SA-Konzentration im Blut von Vegetariern höher ist. Geht leider aus der Quelle auch nicht hervor.
Kommentar ansehen
23.12.2008 14:19 Uhr von sn_krieger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
könnte es sein, dass Gwendoline eine WissenschaftlerIN ist ? ;-)

ansonsten sehr interessant, man glaubt garnicht, wozu der menschliche Körper fähig ist...

MfG
Kommentar ansehen
23.12.2008 14:37 Uhr von mpex3
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Schulpsycho: Ich denke mal, das durch die veg. Ernährung ein Stoff in höherer Konzentraion in den Körpern der Veg. vorkommt als bei normalen Essern.

Dieser wird dann warscheinlich zu SA verstoffwechselt, wodurch der höhere Spiegel zu erklären wäre.

Sehr interessant finde ich die Tatsache, dass der Körper eher auf "Homemmade" SA zurückgreift als auf über die Nahrung hinzugeführtes.

Da könnte man schon fast vermuten, dass die Hauptwirkung von Aspirin ein Placebo ist ;)
Kommentar ansehen
23.12.2008 22:00 Uhr von NoGo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eines Tages können Menschen mit ihrem puren Willen Verletzungen heilen, Schmerzen lindern und Krankheiten kuriereren.
Kommentar ansehen
24.12.2008 12:56 Uhr von GitShymo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NoGo: Bevor oder nachdem wir alle durch die Medien verdummt und durch die Politik entmündigt wurden?
Und dann bleibt da noch das Problem dass die Menschheit sich wohl irgendwann selbst ausrotten wird. Denke nicht dass wir soweit kommen. ^^


Aber nunja, zum Thopic sei gesagt dass ich auch wenn ich Kopfschmerzen hab keine Asperin nehme... der Körper regelt das alles schon alleine, man müsste nur mal ne Runde Schlaf nehmen und sich entspannen. Dazu haben die Leute heutzutage aber garkeine Zeit mehr.
Kommentar ansehen
24.12.2008 16:23 Uhr von chaoslogic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Spiegel: Vielleicht haben die Vegetarier den höheren Spiegel auch nur deswegen weil sie mehr Schmerzpotential haben. Wie schnell steckt da so ein Gurkenspan quer im Zahnfleisch. Und für Tofu zu Essen muß man sehr viel Schmerzen aushalten.

*Dieser Kommentar wurde nicht umsonst mit ausreichend Ironie verwürzt*
Kommentar ansehen
24.12.2008 16:26 Uhr von chaoslogic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@[KaY] Dark-Z: Deine Aussage ist sehr treffend:
"der körper
kann alles...!!!
wirklich alles... sehe es ein und geniesse die wirkung..."

Da der Kopf zum Körper gehört, schliesst das auch die Entwicklung des Schmerzmittels durch Denkprozesse selbst mit ein.
Kommentar ansehen
26.12.2008 20:01 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, so unerwartet ist das nicht: Wenn eine Substanz im Körper eine Wirkung erziehlt, dann weil der Körper einen sehr ähnlichen Stoff von Natur aus nutzt.
Beispiel: im Gehirn gibt es ein System, das mit Cannabiol arbeitet, ratet mal, welche Pflanze das lustigerweise auch enthält....
Kommentar ansehen
28.12.2008 08:14 Uhr von normalo78
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich finde ich diesen Artikel ja sehr infomativ, aber manche Formulierungen, welche leider auch in der Quelle so gewählt wurden, finde ich nur daneben.

"den Wirkstoff, der entsteht, wenn eine Aspirin-Tablette im Körper zersetzt wird"

Sorry, aber der Wirkstoff entsteht dort nicht, sondern eine "Aspirin"-Tablette besteht zum Hauptteil aus diesem Wirkstoff und demzufolge, entsteht er nicht erst.

Im Übrigen steht in der Quelle, warum bei Vegetariern eine höhrere Konzentration im Blut nachgewiesen werden konnte. Gemüse und Obst enthalten natürliche SA, da die Vegetarier mehr davon zu sich nehmen, müssen sie demzufolge auch eine höhrere Konzentration im Blut aufweisen können und dazu kommt noch, dass durch die Gabe von Benzoesäure nachgewiesen werden konnte, dass der Körper damit SA selbst herstellt. Dadurch ist also die Produktion der SA bei Vegetariern offensichtlich erhöht, denn auch diese Säure kommt in Obst und Gemüse vor, daraus folgt, wer mehr davon isst, kann mehr herstellen.

Ahja, das ganze spielt sich nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Säugetieren ab^^, also haben wir da leider keinen alleinigen Anspruch darauf.

Gruß

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?