23.12.08 13:38 Uhr
 475
 

Erfolgreich Biodiesel aus Kaffeerückständen erzeugt

Forschern der University of Neveda ist es gelungen, aus Kaffeerückständen einen höchst qualitativen Dieseltreibstoff zu erzeugen, der um die elf bis zwölf Prozent Öl enthält.

Somit ist Alt-Kaffee für die Produktion von Diesel gleichwertig mit Soja- oder Rapsöl. Ein positiver Nebeneffekt des Kaffeediesels ist, dass die Geruchsaromen des Kaffees sogar als Abgase besser duften als herkömmlicher Treibstoff.

Die Forscher gehen davon aus, dass man aus den Kaffeeresten weltweit ca. 1.500 Millionen Liter Biodiesel erzeugen könnte. Die Produktion selbst sei ein relativ einfacher Vorgang und die bei der Produktion des Kaffeediesels entstehenden Abfälle könnten als Gartendünger oder für Heizpellets eingesetzt werden.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erfolg, Kaffee
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2008 13:35 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn dann die ganzen Straßen nach Kaffee riechen, kann es irgendwann mal passieren, dass man den Kaffee nicht mehr sehen kann.
Kommentar ansehen
23.12.2008 13:51 Uhr von funeraldiner
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
klingt vielversprechend: und netter nebeneffekt mit kaffeduft
Kommentar ansehen
23.12.2008 14:06 Uhr von worliwurm
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Pech gehabt: da ich heute noch keinen Kaffee getrunken hab, kann ich auch nicht zur Arbeit fahren.
Eine Ausrede die gefällt. <gg>

ciao
ww
Kommentar ansehen
23.12.2008 14:33 Uhr von neutre88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Musst aufpassen dass dir keiner einen Kaffee ausgibt...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?