23.12.08 13:18 Uhr
 181
 

Eishockey: Auf der Weihnachtsfeier des EK Zell prügelten sich zwei Spieler

Beim österreichischen Eishockey-Erstligisten EK Zell am See schlugen sich zwei Akteure während der Weihnachtsfeier.

Zwischen einem Torwart und einem Stürmer kam es zu einer Auseinandersetzung. Diese hatte zur Folge, dass der 23-jährige Stürmer von dem Torwart zusammengeschlagen wurde.

"Anscheinend wollte der eine den anderen nicht mehr mit dem Privatauto fahren lassen und deshalb kam es zum Streit", sagte Obmann Adi Jahns. Der Zusammengeschlagene zog sich eine Gehirnerschütterung zu. Gegen den Schläger wurde eine Strafanzeige gestellt und er wurde vom Verein beurlaubt.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Spieler, Nacht, Eishockey, Weihnachten, Weihnachtsfeier, Zell
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Erstmals outet sich ein Top-Schiedsrichter als homosexuell
Fußball/Borussia Dortmund: Trainerwechsel - Peter Stöger löst Peter Bosz ab
Fußball: Borussia Dortmund verliert erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2008 14:41 Uhr von Judo1900
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eishockey: 2 männer haben sich geprügelt.

wo ist die neuigkeit?
Kommentar ansehen
23.12.2008 22:01 Uhr von marshaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja angeblich zwei erwachsene benhemen sich sich wie zwei kleinkinder.....nichts neues

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?