23.12.08 12:51 Uhr
 9.983
 

Private Ermittler haben zu Weihnachten Hochkonjunktur - Sexspiele mit Kollegen

Ein Fest der Liebe, Verträglichkeit und Besinnung sollte Weihnachten traditionell für viele Paare sein. Nach Erkenntnissen einiger Münchner Privatdetektive hat sich das jetzt zu einem Fest für Eifersucht und Gezanke geändert. Dies macht sich besonders bei Weihnachtsfeiern bemerkbar.

Ein Profi-Schnüffler, der seit 27 Jahren im Geschäft ist, sagte, dass besonders in den steigenden Zeiten der Feiern Detektive aus anderen Gegenden angeheuert werden müssten. Viele Kunden äußerten den Wunsch: "Ich möchte alles wissen, was mein Partner auf und nach der Weihnachtsfeier macht."

Der Profi-Detektiv: Umso mehr die Gegend ländlich und katholisch ist, desto stärker werden die Leistungen verlangt, da für Bayern bezüglich Treue andere Maßstäbe gelten würden. Trotzdem kann eine sorgfältige Beobachtung der Zielperson zwischen 500 und 2.000 Euro kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Weihnachten, Ermittler, Kollege
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2008 12:32 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da die Quelle noch viele "Todsünden für Fremdgänger", Tricks für das Erkennen von Verhaltensänderungen enthält, kann sich der User selbst eine Meinung aus der umfangreichen Quelle bilden. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
23.12.2008 13:05 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Umso mehr die Gegend ländlich und katholisch ist": "umso" eher kennt jeder jeden auf entsprechenden feiern. würde schon ein wenig auffallen, wenn da ein fremder rumturnt. je weniger der oder die observierte wirklich fremdgeht, desto eher ist die beziehung im arsch, wenn solche schnüffelei rauskommt.

"umso" gibt es eigentlich nicht. "je... desto" heisst das.
Kommentar ansehen
23.12.2008 13:22 Uhr von Judo1900
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
die überrischft: ist in der tat verwirrend
Kommentar ansehen
23.12.2008 14:01 Uhr von hansev
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Private Ermittler haben Sexspiele mit Kolleginnen? Na und? Dafür sind sie Profi-Schnüffler. Die Auftraggeber sind krank. Lasst doch jeden seine Feier. Es ist doch kein Zählwerk dran und Abnutzung ist auch nicht. Ist ja kein Stück Seife schließlich. Wenn der Partner fremd gehen will, dann macht er das - ob mit oder ohne Schnüffler.
Kommentar ansehen
23.12.2008 20:26 Uhr von Onkeld
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie war das gestern: die "news" von till schweiger über monogamie....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?