23.12.08 11:16 Uhr
 2.973
 

Köln: Zwischen Weihnachten und Neujahr herrscht im Bordell Hochkonjunktur

Kölns Bordelle haben schon für die Weihnachtszeit aufgerüstet. Liebevoll weihnachtlich dekorierte Etablissements erwarten die Kuschelfreunde.

Für Kölns bekannteste Einrichtung "Pascha" ist zwischen Weihnachten und Neujahr die umsatzstärkste Zeit des gesamten Jahres.

Aber nicht alle Männer besuchen Bordelle um die körperlichen Gelüste zu stillen. Eine Prostituierte: "Vielen geht es an den Feiertagen nicht um puren Sex, sondern darum, mit jemand zusammen zu sein und einfach mal zu reden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Köln, Weihnachten, Bordell
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2008 10:36 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So so, nur Reden. Das sitzt eine halbnackte Frau in ihrem Zimmer auf dem Bett und der Freier will nur reden. Das wird aber ein teures Gespräch.
Kommentar ansehen
23.12.2008 11:19 Uhr von palanden
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Für den Preis höre ich auch gerne zu wenn jemand reden will.
Kommentar ansehen
23.12.2008 12:09 Uhr von anilingus
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.12.2008 12:22 Uhr von U.R.Wankers
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
wenn man in den puff gehen muss: um sich zu unterhalten,
sollte man sich eventuell einmal Fragen
über sein soziales Leben stellen
Kommentar ansehen
23.12.2008 14:39 Uhr von fabiu_90
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
War ja klar Nach Weihnachten bekommt man das ganze Geld, was man selbst für Weihnachtsgeschenke ausgegeben hat wieder ein, man tauscht nun die Geschenke gegen Bargeld um und ist somit wieder liquide, folglich geht man nun ins Puff um sich selbst auch für Weihnachten zu belohnen. Dann kommt Silvester und man versäuft das restliche Geld wieder und es kommt wieder zur Illiquidität, was wiederum Puffverbot heißt und man somit wieder auf nächstes Weihnachten warten muss.

Ist doch ganz logisch oder?
Kommentar ansehen
23.12.2008 14:55 Uhr von kingoftf
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Alles: streng Gläubige, die da hingehen:
"Ihr Kinderlein kommet"
Kommentar ansehen
23.12.2008 16:56 Uhr von bw24b
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
klar doch: Fuer 50 Euro kann man auch mit mir reden....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?