23.12.08 10:51 Uhr
 653
 

Verunglückte ein Autofahrer, der einen Mann überfuhr, jetzt selbst tödlich?

Vor zwei Monaten wurde am Potsdamer Platz ein 77 Jahre alter Mann aus Sachsen von einem Auto erfasst und dadurch getötet. Der Unfallverursacher war nach der Tat geflüchtet und konnte bisher von der Polizei nicht ermittelt werden.

An diesem Sonntag verunglückten in Blankenfelde-Mahlow (Teltow Fläming) zwei junge Männer in einem Mercedes, als sie vor der Polizei geflüchtet waren. Die beiden polizeibekannten Männer sollen im Vorfeld zwei Komplizen zu einer Drogerie gefahren haben, welche dann in das Geschäft eingebrochen sind.

Die 19 und 21 Jahre alten Männer werden von der Polizei verdächtigt auch im Zusammenhang mit dem Unfall in Potsdam und der anschließenden Fahrerflucht zu stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Autofahrer
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2008 11:35 Uhr von Numanoid
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Falsch wiedergegeben! Der Unfall vor 2 Monaten war nicht in Potsdam, sondern am Potsdamer Platz in Berlin!!!

Ist übrigens nicht das erste Mal daß der Autor hier solchen Mist zusammenschreibt.
Kommentar ansehen
23.12.2008 12:33 Uhr von Fels
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der bislang nicht überführte Raser: MIT DUNKLEN HAAREN hatte eine Fußgängerampel bei Rot missachtet und den 77-Jährigen überfahren und tödlich verletzt.

http://www.morgenpost.de/...
Kommentar ansehen
23.12.2008 12:50 Uhr von batman889900
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
unerledigte Arbeit: da muß Gott scheinbar vor Weihnachten noch ein paar Konten ausgleichen, ein paar unerledigte Fälle abarbeiten und hier und da ein Konto schließen.

Und da soll mal einer sagen das es nicht doch Gerechtigkeit gibt, jedenfalls ab uns zu
Kommentar ansehen
23.12.2008 12:59 Uhr von Hier kommt die M...
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ausgleichende Gerechtigkeit? "Bis vor kurzem saß Ibrahim O., der einer kriminellen Großfamilie angehören soll, wegen versuchten Totschlags über drei Jahre in Haft. Als 16-Jähriger hatte der wegen Körperverletzungen und Raubtaten vorbestrafte Intensivtäter an den Yorckbrücken versucht, einen Mann (23) zu überfahren."

http://www.bz-berlin.de/...

http://www.bild.de/...

Als Minderjähriger schon absichtlich Menschen totfahren wollen...hatte der trotzdem nen Führerschein bekommen? Oder mal wieder ein Schwarz"raser"?

Naja, wenn es die Behörden nicht verhindern konnten, dann eben jetzt das Schicksal.
Kommentar ansehen
23.12.2008 13:09 Uhr von Superhecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Numanoid: na dann mach es besser - mit Deiner ersten News!
Kommentar ansehen
23.12.2008 13:29 Uhr von Fels
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Oh Mann, DER ist das? Dass man uns solche Informationen immer einhellig stillschweigend unterschlägt.
Kommentar ansehen
23.12.2008 14:22 Uhr von Ulli1958
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verurteilte Gewaltstraftäter sollten als Nebenstrafe für einige Monate weder Auto noch Bus oder Bahn fahren dürfen. Die sollen ihre Aggressionen lieber beim Fahrad fahren abreagieren.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good Song erobert die iTunes-Charts
USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?